orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Wovon wir träumten

Ausgezeichnet mit dem PEN/Faulkner Award 2012 und dem Albatros Literaturpreis 2014

(11)
"Auf dem Schiff waren die meisten von uns Jungfrauen."
So beginnt die berührende Geschichte einer Gruppe junger Frauen, die Anfang des 20. Jahrhunderts als ′picture brides′ von Japan nach Kalifornien reisen, um japanische Einwanderer zu heiraten. Bis zu ihrer Ankunft kennen die Frauen ihre zukünftigen Männer nur von den strahlenden Fotos der Heiratsvermittler, und auch sonst haben sie äusserst vage Vorstellungen von Amerika, was auf der Schiffsüberfahrt zu wilden Spekulationen führt: Sind die Amerikaner wirklich behaart wie Tiere und zwei Köpfe grösser? Was passiert in der Hochzeitsnacht? Wartet jenseits des Ozeans die grosse Liebe?
Aus ungewöhnlicher, eindringlicher Wir-Perspektive schildert der Roman die unterschiedlichen Schicksale der Frauen: wie sie in San Francisco ankommen (und in vielen Fällen die Männer von den Fotos nicht wiedererkennen), wie sie ihre ersten Nächte als junge Ehefrauen erleben, Knochenarbeit leisten auf den Feldern oder in den Haushalten weisser Frauen (und von deren Ehemännern verführt werden), wie sie mit der fremden Sprache und Kultur ringen, Kinder zur Welt bringen (die später ihre Herkunft verleugnen) - und wie sie nach Pearl Harbor erneut zu Aussenseitern werden.
Julie Otsuka hat ein elegantes kleines Meisterwerk geschaffen, das in ebenso poetischen wie präzisen Worten eine wahre Geschichte erzählt. ′Wovon wir träumten′ verzauberte bereits die Leser in den USA und England, stürmte dort die Bestsellerlisten, wurde von der Presse hymnisch gefeiert, mit dem PEN / Faulkner Award ausgezeichnet und für zwei weitere grosse Literaturpreise nominiert; die Übersetzungsrechte sind inzwischen in zahlreiche Länder verkauft.
Portrait
Julie Otsuka, geboren 1962 in Kalifornien, lebt heute in New York City. 2002 erschien in den USA ihr Debütroman 'When the Emperor Was Divine'. Sie war Guggenheim-Stipendiatin und wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. 'Wovon wir träumten' ist ihr zweiter Roman und der erste, der auf Deutsch erscheint.
Katja Scholtz, 1971 geboren in Bochum, studierte in Freiburg, Aberdeen (Schootland) und Bonn und lebt seit 2008 in Hamburg, wo sie für den mareverlag tätig ist. Zuletzt übersetzte sie 'Fehler machen' von Gabriel Josipovici ins Deutsche (2010).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 10.07.2012
Sprache Englisch, Deutsch
ISBN 978-3-86648-179-4
Verlag Mareverlag
Maße (L/B/H) 212/137/15 mm
Gewicht 246
Originaltitel The Buddha in the Attic
Auflage 9. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 27.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20936151
    Goodbye, Columbus
    von Philip Roth
    Buch
    Fr. 31.90
  • 35146958
    Wovon wir träumten
    von Julie Otsuka
    (7)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 43316097
    Halbmondschatten
    von Mia Mazur
    Buch
    Fr. 19.40
  • 28851984
    Der Duft der Wüstenrose
    von Beatrix Mannel
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42353664
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    (9)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43738177
    Wellensittichs Zeitreise
    von Andreas Oeser
    Buch
    Fr. 10.90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 27537640
    Die Frau, die aufs Meer schaute
    von Claudia Roth-Silberberger
    (1)
    Buch
    Fr. 20.90
  • 42555270
    Zwanzig Zeilen Liebe
    von Rowan Coleman
    (12)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42555049
    Das Licht der letzten Tage
    von Emily St. John Mandel
    (31)
    Buch
    Fr. 21.90

Buchhändler-Empfehlungen

„wenn der Widerhall leiser Töne lange nachklingt“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Julie Otsuka kommt aus Amerika. “Wovon wir träumten” ist ihr erster auf deutsch erschienener Roman. Das Buch erhielt 2012 den Pen/Faulkner Award und wird zur Zeit von der Presse hochgejubelt.

Ist dieser Trubel um das Buch gerechtfertigt? Er ist! Zu Beginn der Lektüre habe ich mich noch gefragt, was die Autorin auf 150 spärlichen
Julie Otsuka kommt aus Amerika. “Wovon wir träumten” ist ihr erster auf deutsch erschienener Roman. Das Buch erhielt 2012 den Pen/Faulkner Award und wird zur Zeit von der Presse hochgejubelt.

Ist dieser Trubel um das Buch gerechtfertigt? Er ist! Zu Beginn der Lektüre habe ich mich noch gefragt, was die Autorin auf 150 spärlichen Seiten Grosses erzählen kann und ich wurde überwältigt von ihrer Sprache und den leisen Tönen dazwischen. Erzählt wird die Geschichte von einer Gruppe Japanerinnen, die aus ihrer Heimat aufbrechen nach Amerika, dem gelobten Land. In der Hand halten sie ein Foto ihres zukünftigen Mannes. Doch die Realität ist hart, das Land fremd und die Männer nicht so wie erwartet. Erzählt wird die Geschichte in der ungewöhnlichen wir-Form und verleiht dem Roman Tiefe und Raum. Ich habe das Buch sprichwörtlich wie in einem Rausch gelesen, so viele Bilder hat die Autorin in so wenigen Worten in mir herauf beschworen.

“Wovon wir träumten” erhält einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal und ich danke Julie Otsuka für dieses grossartige Werk.

„158 tragische Seiten in wunderschönem Erzählstil“

Navi, Buchhandlung Zürich

Es passierte zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als sich eine Vielzahl junger japanischer Frauen (und Mädchen) auf einem Schiff auf der Überfahrt von Japan in die USA befinden.
Via Heiratsvermittlung haben sie ihre künftigen Ehemänner kennengelernt. Allesamt japanische Einwanderer und vermeintliche Bankiers, Millionäre etc... Einige der
Es passierte zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als sich eine Vielzahl junger japanischer Frauen (und Mädchen) auf einem Schiff auf der Überfahrt von Japan in die USA befinden.
Via Heiratsvermittlung haben sie ihre künftigen Ehemänner kennengelernt. Allesamt japanische Einwanderer und vermeintliche Bankiers, Millionäre etc... Einige der Frauen kommen gar nicht erst in den Staaten an, nehmen sie sich während der Überfahrt das Leben. Diejenigen, die in Kalifornien ankommen, sehen sich mit einer bitteren Realität konfrontiert, sehen ihre Ehemänner gar nicht so aus, wie die auf den Fotos - und auch die Jobs sind ganz andere. So finden sie sich als Feldarbeiterinnen etc vor...

Otsuka beschreibt, wie sich die Frauen ihrem Schicksal stellen - oder auch nicht. Wie sie daran zerbrechen. Wie sie daran wachsen. Wie sie das Beste aus der Situation machen und glücklich werden. Wie sie leben. Wie sie sterben...

In einem ganz eigenwilligen Stil und in kurzen und knappen Sätzen formuliert Julie Otsuka ein herzergreifende Geschichte, die zwar in kurzer Zeit gelesen ist, aber über die man noch lange danach nachsinnt...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

Poetisch und sehr berührend !
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2012

Eine sehr berührende Geschichte über eine Gruppe junger Japanerinnen, die meisten davon noch Jungfrauen befinden sich auf dem Weg nach Amerika um dort zu heiraten. Ihre Ehemänner kennen sie nur von Fotos der Heiratsvermittler. Auf der Schiffahrt nach Amerika haben sie deshalb Zeit über ihr neues Leben nachzudenken und... Eine sehr berührende Geschichte über eine Gruppe junger Japanerinnen, die meisten davon noch Jungfrauen befinden sich auf dem Weg nach Amerika um dort zu heiraten. Ihre Ehemänner kennen sie nur von Fotos der Heiratsvermittler. Auf der Schiffahrt nach Amerika haben sie deshalb Zeit über ihr neues Leben nachzudenken und zu spekulieren wie es sein wird eine Ehefrau zu sein. Otsuka schildert die verschiedenen Schicksale auf eine sehr berührende Weise. Sehr gut zu lesen !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unglaublich
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2012

Dieses schmale Buch verschlägt einem als Leser fast den Atem.Anfang des 20.Jahrhundert verläßt eine große Gruppe Japanerinnen ihre Heimat Richtung USA, um Männer,die sie nur von Fotografien kennen, zu ehelichen.Kurz, klar in pointierten Sätzen haut uns die junge Amerikanerin mit japanischen Wurzeln die Geschichte ihrer Vorfahrinnen "um die... Dieses schmale Buch verschlägt einem als Leser fast den Atem.Anfang des 20.Jahrhundert verläßt eine große Gruppe Japanerinnen ihre Heimat Richtung USA, um Männer,die sie nur von Fotografien kennen, zu ehelichen.Kurz, klar in pointierten Sätzen haut uns die junge Amerikanerin mit japanischen Wurzeln die Geschichte ihrer Vorfahrinnen "um die Ohren".Und das auf so elegante,eloquente Art und Weise (auch ein großes Lob der Übersetzerin Katja Scholtz), das frau tiefbetroffen öfters mal schlucken muss, bevor sie weiterliest.Das durchgehaltene "wir", die Vielstimmigkeit ihrer Protagonistinnen und ihre Leidensfähigkeit,läßt einen als Leser im Innersten berührt zurück. Lesen sie selbst, es lohnt sich !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wovon wir träumten
von Ulrike Seine aus Rheine am 28.11.2012

Mit Träumen, Wünschen und großen Hoffnungen begibt sich eine Gruppe junger Japanerinnen Anfang des letzten Jahrhunderts auf die weite Schiffsreise von Japan in die Vereinigten Staaten. Über eine Heiratsvermittlung haben sie ihre zukünftigen dort lebenden japanischen Ehemänner gefunden. Die Hochglanzfotos geben Grund zum Träumen und zur Hoffnung auf ein... Mit Träumen, Wünschen und großen Hoffnungen begibt sich eine Gruppe junger Japanerinnen Anfang des letzten Jahrhunderts auf die weite Schiffsreise von Japan in die Vereinigten Staaten. Über eine Heiratsvermittlung haben sie ihre zukünftigen dort lebenden japanischen Ehemänner gefunden. Die Hochglanzfotos geben Grund zum Träumen und zur Hoffnung auf ein besseres Leben. Bei ihrer Ankunft entpuppen sich ihre Ehemänner als wenig glanzvoll. Das Leben von dem die jungen Frauen träumten wird durch harte Arbeit bestimmt. Ihre Kinder sollen es einmal besser haben, wenigstens sie. Und so wird gearbeitet, angepasst, die eigene Identität im Verborgenen gelebt. Dann kommt der zweite Weltkrieg, Amerika und Japan stehen sich als Gegner gegenüber und für die amerikanischen Japaner zerbricht der Traum eines Lebens in Amerika. Es ist so wunderbar sich in dieses Buch zu lesen, Julie Otsukas Frauenschicksale zu erleben. Ein Buch, an dessen Ende ich erst einmal tief durchatmen und meine Gedanken ordnen mußte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einwandererschicksale
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2012

Dieser Roman schildert das Schicksal vieler, junger Frauen, die von einem besseren Leben, fern der Heimat träumten. Jede Lebensgeschichte ist anders, doch der Autorin gelingt es, durch ihre Art zu erzählen, alle Frauen zu Heldinnen dieses Romans zu machen. Julie Otsuka hat diese beeindruckende Geschichte von japanischen Einwanderinnen wunderbar,... Dieser Roman schildert das Schicksal vieler, junger Frauen, die von einem besseren Leben, fern der Heimat träumten. Jede Lebensgeschichte ist anders, doch der Autorin gelingt es, durch ihre Art zu erzählen, alle Frauen zu Heldinnen dieses Romans zu machen. Julie Otsuka hat diese beeindruckende Geschichte von japanischen Einwanderinnen wunderbar, einfühlsam erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2012

Das ist ein sehr berührender und realistischer Roman über das Auswandern. Die jungen Japanerinnen, die in den zwanziger Jahren nach Kalifornien kommen um dort ihre vermeintlich gutsituierten Männer zu heiraten, die sie nur von Fotos kennen, werden bitter enttäuscht. Sie sind gelockt worden, um bei der schweren Farmarbeit zu... Das ist ein sehr berührender und realistischer Roman über das Auswandern. Die jungen Japanerinnen, die in den zwanziger Jahren nach Kalifornien kommen um dort ihre vermeintlich gutsituierten Männer zu heiraten, die sie nur von Fotos kennen, werden bitter enttäuscht. Sie sind gelockt worden, um bei der schweren Farmarbeit zu helfen... Sehr ergreifend geschrieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschütternde Schicksale.
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2012

Junge Japanerinnen überqueren den Ozean um in Amerika japanische Einwanderer zu heiraten, die sie nur von Photos kennen. Sie haben Wünsche, Träume und Sehnsüchte aber auch Angst vor dem was sie in Amerika erwartet. Manches wird sich erfüllen, manches wird grausam scheitern und als Japan gegen die Usa... Junge Japanerinnen überqueren den Ozean um in Amerika japanische Einwanderer zu heiraten, die sie nur von Photos kennen. Sie haben Wünsche, Träume und Sehnsüchte aber auch Angst vor dem was sie in Amerika erwartet. Manches wird sich erfüllen, manches wird grausam scheitern und als Japan gegen die Usa Krieg führt, wird ihre Existenz bedroht. Das Buch ist außergewöhnlich geschrieben, nämlich in der Wir-Form, was der Autorin erlaubt jeder Frau eine Stimme zu geben. Sie beobachtet sehr genau und hat eine präzise und doch poetische Sprache. Dieses Buch beeindruckt und lässt einen noch lange nicht los!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Wovon ich träume!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2012

Ich träume davon, dass viel mehr Leserinnen und Leser kleine, schmale liebevoll gestaltete literarische Kleinode lesen, die genauso aussehen und geschrieben sind wie das wunderbare Buch "Wovon wir träumten" von Julie Otsuka. Julie Otsuka beherrscht die Kunst sehr viel Inhalt auf knapp 160 Seiten zu bringen. Absolut gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitfreude und Mitschmerz
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 13.07.2012

Dieses kleine Buch ist magisch. Die liebevolle Gestaltung lädt sofort ein es aufzunehmen, anzulesen...und läßt einen nicht mehr aus seinem Bann. Für alle Leser, die sich schon mal in eine neue Welt gewünscht haben, als ferne Anschauung zum Schaudern und den Hut ziehen vor sooo viel Mut! PEN/Faulkner Award Winner 2012... Dieses kleine Buch ist magisch. Die liebevolle Gestaltung lädt sofort ein es aufzunehmen, anzulesen...und läßt einen nicht mehr aus seinem Bann. Für alle Leser, die sich schon mal in eine neue Welt gewünscht haben, als ferne Anschauung zum Schaudern und den Hut ziehen vor sooo viel Mut! PEN/Faulkner Award Winner 2012 Original: The Buddha in the Attic

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spezielle Tonart
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2013

Ein wunderbares Buch. Die WIR-Form der Erzählung speziell, aber sehr eindrucksvoll und berührend. Ein Kleines Buch mit grossem Nachhall. Japanerinnen in Amerika? Bisher kaum thematisiert - hier eindrücklich beschrieben. Beeindruckend, aufklärend, nachdenklich machend. Ein Bijou, das zu lesen sich lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Voller Träume und Wünsche!
von Nina Brennecke aus Bielefeld am 19.07.2012

"Wovon wir träumten" - Ein besseren Titel hätte es für dieses Buch nicht geben können. Voller Hoffnung und Träume, voller Kummer und Schmerz. Julie Otsuka lässt uns alles fühlen. Die Stärke und den Mut, den die Frauen aufbrachten, kann nur bewundert werden. Eine besseres Leben ist das, was ich mir... "Wovon wir träumten" - Ein besseren Titel hätte es für dieses Buch nicht geben können. Voller Hoffnung und Träume, voller Kummer und Schmerz. Julie Otsuka lässt uns alles fühlen. Die Stärke und den Mut, den die Frauen aufbrachten, kann nur bewundert werden. Eine besseres Leben ist das, was ich mir für die Frauen erhoffte. Die Aufmachung des Buches ist liebevoll und verleitet dazu, dass das Buch in die Hand genommen wird. Träume können so schön sein - sie sind aber auch zerbrechlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Meisterwerk
von Jasmin Rickenberg aus Lemgo am 26.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Mit „Wovon wir träumten“ hat Julie Otsuka ein wahres Meisterwerk geschaffen. Sie erzählt die Geschichte von vielen jungen Japanerinnen, die sich Anfang des letzten Jahrhunderts mit der Hilfe von Heiratsvermittlern und großen Erwartungen auf den Weg nach Amerika machen. Sie erträumen sich ein besseres Leben im Land der unbegrenzten... Mit „Wovon wir träumten“ hat Julie Otsuka ein wahres Meisterwerk geschaffen. Sie erzählt die Geschichte von vielen jungen Japanerinnen, die sich Anfang des letzten Jahrhunderts mit der Hilfe von Heiratsvermittlern und großen Erwartungen auf den Weg nach Amerika machen. Sie erträumen sich ein besseres Leben im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Ihre zukünftigen Ehemänner, die sie bisher nur von Fotos und Briefen kennen, erwarten sie bereits. Es hat mich tief berührt davon zu lesen, wie die Frauen voller Hoffnungen und kindlicher Naivität nach Amerika gehen aber schnell und hart zurück auf den Boden der Tatsachen geholt werden. Die Fotos ihrer zukünftigen Männer entsprechen in keinster Weise der Realität und von den Amerikanern werden sie misstrauisch beäugt und sind nicht willkommen. Nicht nur von ihren japanischen Ehemännern werden sie oft schlecht behandelt, auch für die Amerikaner sind sie billige Arbeitskräfte. Sie wohnen in Baracken, Zelten, Güterwagen und Hühnerställen. Sie arbeiten auf Feldern, in Waschsalons und in Bordellen und manche schaffen es in die Vorstädte und arbeiten als Dienstboten. Aber im zweiten Weltkrieg ändert sich alles. Julie Otsuka erzählt in knapper Schlichtheit vom Leben und Alltag der Frauen und noch so viel mehr. Die Sätze sind oft nur kurz aber sie schaffen es trotzdem einen tief zu bewegen und in die Schicksale der Frauen eintauchen zu lassen. Am Ende findet sich noch ein Kapitel aus Sicht der Amerikaner, die sich fragen, ob sie nicht mehr hätten hinterfragen und ändern müssen... Es überrascht mich nicht, dass dieses Buch überall so hoch gelobt wird – ich liebe es!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührende Frauenschicksale
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In einer leisen, eindringlichen Sprache schildert Julie Otsuka das Schicksal einer Gruppe junger Japanerinnen, die Anfang des 20. Jahrhunderts mit Hilfe von Hochzeitsvermittlern in die USA reisen. Sie kennen ihre Zukünftigen nur von Bildern, haben die unterschiedlichsten Vorstellungen und Wünsche, und prallen oftmals sehr hart in der Realität ihres... In einer leisen, eindringlichen Sprache schildert Julie Otsuka das Schicksal einer Gruppe junger Japanerinnen, die Anfang des 20. Jahrhunderts mit Hilfe von Hochzeitsvermittlern in die USA reisen. Sie kennen ihre Zukünftigen nur von Bildern, haben die unterschiedlichsten Vorstellungen und Wünsche, und prallen oftmals sehr hart in der Realität ihres neuen Alltags auf. Ein Buch, das einen nachdenklich zurücklässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wertvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 02.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Julie Otsuka erzählt von einer Gruppe Japanerinnen, die auf der Suche nach einem besseren Schicksal sind als jenes, das ihre Eltern ereilte. Sie begeben sich mit einem Schiff nach Amerika, wo sie ihre zukünftigen Ehemänner zum ersten Mal sehen und schließlich mit ihnen wohnen werden, doch die Wünsche, Erwartungen... Julie Otsuka erzählt von einer Gruppe Japanerinnen, die auf der Suche nach einem besseren Schicksal sind als jenes, das ihre Eltern ereilte. Sie begeben sich mit einem Schiff nach Amerika, wo sie ihre zukünftigen Ehemänner zum ersten Mal sehen und schließlich mit ihnen wohnen werden, doch die Wünsche, Erwartungen und folgende Enttäuschungen sind hoch. Obwohl dieses Büchlein gerade mal 160 Seiten umfasst, ist es der Autorin hervorragend gelungen, der Geschichte Tiefe und jeder Protagonistin eine Stimme zu geben. Wunderbar einfühlsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch, das sich auf jeden Fall lohnt
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerpen am 23.09.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Wovon wir träumten" war ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Aber enttäuscht war ich keineswegs. Julie Otsuka hat einen eigenen Erzähl-Stil, der sich wunderbar flüssig lesen lässt und die gefühlvolle Geschichte zu etwas Besonderem macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessant!!!
von Bani am 15.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch wird die ganze Zeit in Wirform erzählt,mehrere male werden die gleiche Sätze wiederholt.Das ist bisschen ungewöhnt aber die Geschichte an sich ist sehr real.Mein Lieblingsbuch ist aber nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wovon wir träumten

Wovon wir träumten

von Julie Otsuka

(11)
Buch
Fr. 27.90
+
=
Jetzt wirds ernst

Jetzt wirds ernst

von Robert Seethaler

(10)
Buch
Fr. 19.90
+
=

für

Fr. 47.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale