orellfuessli.ch

Wunderlich fährt nach Norden

Roman

(2)

Der neue Roman von Marion Brasch nach ›Ab jetzt ist Ruhe‹

»Wunderlich war der unglücklichste Mensch, den er kannte.« Als Marie ihn verlässt, versinkt er in Selbstmitleid. Doch schon bald schubst ihn eine anonyme SMS zurück ins Leben, und Wunderlich tritt eine Reise an. Eine Reise, die vieles verändert und bei der nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
›Wunderlich fährt nach Norden‹ ist die Geschichte eines Mannes, der Entscheidungen scheut und sich dem Zufall überlässt. Auf seiner Fahrt wird Wunderlich zum Abenteurer. Doch vor allem entdeckt er, was er vergessen wollte, und findet, was er nicht gesucht hat.
Dieser Roman ist eine Liebeserklärung an die sonderbaren Momente des Lebens – so leicht, komisch und berührend, wie uns diese Geschichte nur Marion Brasch erzählen kann.

Rezension
Die Geschichte spielt nicht in der DDR, sondern im Hier und Jetzt. Geblieben ist Marion Braschs pointierte und zugleich sensible Erzählweise.
Portrait

Marion Brasch wurde 1961 in Berlin geboren. Nach dem Abitur arbeitete die gelernte Schriftsetzerin in einer Druckerei, bei verschiedenen Verlagen und beim Komponistenverband der DDR. 1987 begann sie als Musikredakteurin beim Jugendsender »DT64« und ist heute als freie Rundfunkjournalistin und -moderatorin bei »radioeins« (RBB) tätig. Ihr erster Roman ›Ab jetzt ist Ruhe‹ ist 2012 bei
S. Fischer erschienen.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783104006918
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 18.442
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31204351
    Ab jetzt ist Ruhe
    von Marion Brasch
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39137774
    Der Mann mit den schönen Füßen
    von Arto Paasilinna
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942130
    Comeback
    von Alexander Osang
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20422921
    Ach Glück
    von Monika Maron
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 31204351
    Ab jetzt ist Ruhe
    von Marion Brasch
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (22)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (20)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (11)
    eBook
    Fr. 18.90
  • 36508606
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
    von Rachel Joyce
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 25931870
    Eat, Pray, Love
    von Elizabeth Gilbert
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 33805237
    Gretchen
    von Einzlkind
    (2)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 20422774
    Der Schwimmer
    von Zsuzsa Bánk
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38960659
    Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten
    von Enzo Fileno Carabba
    eBook
    Fr. 8.90
  • 34342903
    Das Glücksbüro
    von Andreas Izquierdo
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 39640335
    Nichts als Gespenster
    von Judith Hermann
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41854403
    Applaus für Bronikowski
    von Kai Weyand
    eBook
    Fr. 18.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Für Ihren eReader!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2014

Marion Brasch ist ganz einfach eine wunderbare Erzählerin! Schon ihr erster Roman "Ab jetzt ist Ruhe!" hat mich absolut begeistert! (Familienroman in der DDR). Aber lesen Sie unbedingt ihr neues Buch! Es ist eine herrlich schräge Geschichte! Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schräg
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2014

Wunderlich wird von seiner Marie verlassen. Dadurch findet er, ist er der unglücklichste Mensch, den er kennt. Doch dann gibt ihm eine anonyme SMS wieder Mut. Wunderlich tritt eine Reise an, in der er sehr viele merkwürdige Dinge erlebt. Ein sehr schräges Buch. Wer abgedrehte Geschichten mag, ist bei... Wunderlich wird von seiner Marie verlassen. Dadurch findet er, ist er der unglücklichste Mensch, den er kennt. Doch dann gibt ihm eine anonyme SMS wieder Mut. Wunderlich tritt eine Reise an, in der er sehr viele merkwürdige Dinge erlebt. Ein sehr schräges Buch. Wer abgedrehte Geschichten mag, ist bei diesem Buch genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundersame Überraschungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 06.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Mit großem Interesse habe ich bereits den ersten Roman von Marion Brasch gelesen, in dem sie unprätentiös und lakonisch von ihrer dramatischen Familiengeschichte und ihrem Erwachsenwerden in der DDR erzählte. Mit "Wunderlich fährt nach Norden" begibt sie sich nun gänzlich in die Fiktion und erzählt eine aberwitzige Geschichte von einem... Mit großem Interesse habe ich bereits den ersten Roman von Marion Brasch gelesen, in dem sie unprätentiös und lakonisch von ihrer dramatischen Familiengeschichte und ihrem Erwachsenwerden in der DDR erzählte. Mit "Wunderlich fährt nach Norden" begibt sie sich nun gänzlich in die Fiktion und erzählt eine aberwitzige Geschichte von einem Mann, der eine Reise macht und dabei seltsame Abenteuer erlebt. Wunderlich ist Anfang 40, wird von seiner Freundin Marie verlassen, und als er gerade in Selbstmitleid und Rotwein zu ertrinken droht, bekommt er eine anonyme SMS, die ihn auffordert, nach vorn zu schauen. Irgendwann tut er das auch und beschließt, eine Reise nach Norden zu unternehmen - immer begleitet von seinem Handy und jenem SMS schreibenden geheimnisvollen Fremden, der nicht nur alles über Wunderlich zu wissen scheint, sondern auch über Menschen, denen dieser begegnet. Da ist zum Beispiel der trinkfeste Finke, der ihn mit in sein "Schloss" nimmt, um kurz darauf wieder daraus zu verschwinden. Oder die spröde Toni, die ihn in die Geheimnisse des mystischen Blauharzes einweiht. Wunderlich wird mit einer Draisine fahren, dem Tod und einer bösartigen Krankenschwester von der Schippe springen und am Ende eine andere Wahrheit vorfinden. Der Roman ist ein im besten Sinne wunderliches Roadmovie mit schrulligen Figuren, die jedoch nie stereotyp sind, sondern immer auf einer eigenen Geschichte bestehen. Leider geht die Geschichte auf den letzten Seiten sehr rasant zu Ende. Aber auch das hat eine gewisse Logik, obwohl oder vielleicht auch weil das Geschehen die Gesetze der Logik mitunter außer Kraft setzt. Eine wunder-volle Geschichte - geschrieben in jenem Ton, der schon Marion Braschs ersten Roman zu einem Vergnügen machte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Mit Hut, Blauharz und Blessuren
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wunderlich ist nicht gerade ein tatkräftiger Mensch und unglücklich ist er obendrein, als seine Freundin ihn verlässt. Doch dann passiert es: Angestachelt durch einen allwissenden, frechen und SMS-schreibenden Gott aus der Maschine macht sich Wunderlich auf nach Norden. Sein wundersamer Roadtrip hält einige Überraschungen für ihn bereit und... Wunderlich ist nicht gerade ein tatkräftiger Mensch und unglücklich ist er obendrein, als seine Freundin ihn verlässt. Doch dann passiert es: Angestachelt durch einen allwissenden, frechen und SMS-schreibenden Gott aus der Maschine macht sich Wunderlich auf nach Norden. Sein wundersamer Roadtrip hält einige Überraschungen für ihn bereit und lässt auch den Leser staunen, was einem alles passieren kann, wenn man nur einmal mutig ist und sich auf in die Welt macht. Marion Brasch hat mit »Wunderlich fährt nach Norden« keine Weltliteratur geschrieben. Doch durch ihre leichte und knappe Art des Erzählens nimmt sie den Leser mit auf eine lustige und manchmal verwunschene Reise – natürlich ideale Lektüre für unterwegs.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Rätselhaft, kurzweilig und amüsant
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der Roman erzählt eine unterhaltsame, leichte und im wahrsten Sinn des Wortes wunderliche Geschichte. Angenehm fließend zu lesen, begleiten wir eine Woche lang den Sonderling Wunderlich auf seiner Reise. Wir lernen Menschen kennen, deren Spuren sich wieder verlieren und tauchen mit ihnen ein in eine Welt, in... Der Roman erzählt eine unterhaltsame, leichte und im wahrsten Sinn des Wortes wunderliche Geschichte. Angenehm fließend zu lesen, begleiten wir eine Woche lang den Sonderling Wunderlich auf seiner Reise. Wir lernen Menschen kennen, deren Spuren sich wieder verlieren und tauchen mit ihnen ein in eine Welt, in der man Realität und Fiktion oft nicht zu unterscheiden vermag. Mit Charme und Witz erzählt die Autorin von einem Antihelden, der sich durch sein Leben (und auf dieser Fahrt) mit unbestimmtem Ziel treiben lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Poetisch, etwas surreal und voller liebenswerter Charaktere!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

W.fährt nach Norden und schon nach wenigen Seiten wünscht man sich die Reise würde ewig dauern. Wundervoll im wahrsten Sinne des Wortes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderlich fährt nach Norden
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Bereits die ersten beiden Sätze amüsieren und verleiten dazu weiterzulesen: „Wunderlich war der unglücklichste Mensch, den er kannte. Er kannte zwar nicht viele Menschen, doch was spielt das für eine Rolle, wenn das Unglück größer ist als man selbst.“ Mal sehen, was Herrn Wunderlich wohl passiert ist. Aha!... Bereits die ersten beiden Sätze amüsieren und verleiten dazu weiterzulesen: „Wunderlich war der unglücklichste Mensch, den er kannte. Er kannte zwar nicht viele Menschen, doch was spielt das für eine Rolle, wenn das Unglück größer ist als man selbst.“ Mal sehen, was Herrn Wunderlich wohl passiert ist. Aha! – Marie hat ihn verlassen, weil er sie mehr liebt als sie ihn. Für Trennungsschmerz bleibt Wunderlich allerdings kaum Zeit, denn er erhält eine SMS von Anonym: „ Guck nach vorn“. Nach einigem Hin und Her beschließt Wunderlich etwas in seinem Leben zu verändern. Also erst mal verreisen. Allerdings strandet er in einem kleinen Ort, in dem er Menschen kennenlernt, zu denen er in seiner Heimatstadt nie Kontakt aufgenommen hätte. Zum Beispiel den Trinker Finke, Toni, die im Wohnwagen lebt, den schönen Ringo und Lennon Felljacke. Als Finke verschwindet, macht sich Herr Wunderlich auf die Suche nach ihm. Und immer wieder mischt sich Anonym per SMS in Wunderlichs Leben ein. Marion Brasch ist eine vergnügliche Variante des Themas „Der Weg ist das Ziel“ gelungen. Mit einem Lächeln beende ich die Lektüre. Moment mal – gerade erhalte ich eine SMS von Anonym: „So ist das Leben“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterwegs mit Wunderlich
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2014
Bewertetes Format: Hörbuch (MP3-CD)

"Wunderlich, Du wirst mir fehlen!" Einige Wochen hat mich dieser entspannte und verträumte Geselle auf allen Autofahrten begleitet und ich habe es sehr genossen. Stefan Kaminskys Stimme passt super zu dieser ungewöhnlichen poetischen und etwas schrägen Geschichte, ein ganz besonderes Hörvergnügen. Meine Lesetipps-Live-Empfehlung, vorgestellt am 14.10.2014

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alle guten Dinge haben etwas Lässiges
von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

"Alle guten Dinge haben etwas Lässiges und liegen wie Kühe auf der Wiese." Das ist ein Lieblingszitat von Wunderlich und steht für die Stimmung in dieser Geschichte, die ein Märchen ist und trotzdem wahr. Vielleicht gibt es kein Zauberharz, das Wunden heilt und Verletzungen vergessen lässt. Vielleicht hat es... "Alle guten Dinge haben etwas Lässiges und liegen wie Kühe auf der Wiese." Das ist ein Lieblingszitat von Wunderlich und steht für die Stimmung in dieser Geschichte, die ein Märchen ist und trotzdem wahr. Vielleicht gibt es kein Zauberharz, das Wunden heilt und Verletzungen vergessen lässt. Vielleicht hat es Toni und Finke nicht gegeben. Vielleicht war es ein Traum oder sogar eine Parallelwelt. Es spielt keine Rolle, weil die Geschichte so schön erfunden ist, dass man alles glauben möchte und auch auf eine solche Reise gehen will. Ich muss es gleich noch mal lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der Schreibstil, die Charaktere, der Verlauf, der Einstieg in das Buch, all das konnte mich wirklich überzeugen und war toll gemacht und dann kam diese Ende. Keine Klärung, nichts.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Genuss mit Humor und Tiefgang

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderlich fährt nach Norden
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wunderlich wird verlassen, von Marie. Durch eine anonyme SMS kommt Wunderlich auf die Idee, eine Reise zu machen...in den Norden.Unterwegs erlebt er so einiges, das nicht immer mit rechten Dingen zugeht. Wer steckt hinter den anonymen Nachrichten? Ist alles nur ein Traum? Wieder ein tolles Buch von Marion Brasch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mysteriöse Nachrichten ändern das Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wunderlich hat sich von Marie getrennt und kann sich zu nichts mehr aufraffen. Doch dann bekommt er regelmäßig Nachrichten ohne Absender auf sein Handy, in denen er aufgefordert wird Dinge zu tun oder Informationen über die Menschen bekommt, die ihm begegnen. Von einem Tag auf den anderen ist alles... Wunderlich hat sich von Marie getrennt und kann sich zu nichts mehr aufraffen. Doch dann bekommt er regelmäßig Nachrichten ohne Absender auf sein Handy, in denen er aufgefordert wird Dinge zu tun oder Informationen über die Menschen bekommt, die ihm begegnen. Von einem Tag auf den anderen ist alles anders und Wunderlich macht sich auf den Weg nach Norden – ans Meer. Eine skurrile Geschichte nimmt ihren Lauf. Wunderlich, von Haus aus wenig Entscheidungsfreudig, macht sich einfach auf den Weg und überlässt dem Zufall und „Anonym“ etwas die Führung. Sonderbare Momente, mal heiter mal berührend, machen diese Geschichte zu etwas besonderem. Wer gerne Geschichten mag, die außergewöhnlich sind kommt mit Marion Braschs Roman voll auf die Kosten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Zu Anfang war ich gebannt wo genau Wunderlichs Reise denn hingeht, jedoch konnte mich das Buch nie so richtig fesseln. Gute Idee, jedoch zum Teil sehr merkwürdige Umsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderlich hätte zu Hause bleiben sollen.
von Joachim Borges aus Berlin am 17.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Enttäuschung, nach dem Einstiegsroman von M.Brasch,zu viele Phantastereien-wozu brauchte man da noch ein Beraterteam,bei dem man sich bedankte.Mehr kann ich dazu nun wirklich nicht sagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wunderlich fährt nach Norden

Wunderlich fährt nach Norden

von Marion Brasch

(2)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens Ove

von Fredrik Backman

(20)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen