orellfuessli.ch

Yours - Atemlose Liebe

(11)
Bennett Wade ist der arroganteste, mieseste Kerl, mit dem sie je zu tun hatte! Leider jedoch auch der einzige, der Taylors Coaching für Geschäftsführer in Anspruch nehmen will, weshalb sie ihm nicht einfach die Tür in sein viel zu hübsches Gesicht schlagen kann. Während Taylor noch überlegt, wie sie einen besseren Menschen aus ihm machen soll, erhascht sie einen Blick hinter die Fassade des kühlen CEOs, und muss sich eingestehen, dass Bennett mehr als nur heisse Wut in ihr weckt …



Gegensätze haben sich nie heisser angezogen!
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783956499463
Verlag MIRA Taschenbuch
Verkaufsrang 20.627
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 46122965
    Beautiful: Beautiful Bitch / Beautiful Bombshell / Beautiful Beginning
    von Christina Lauren
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40943054
    Beautiful Bastard
    von Christina Lauren
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32107244
    Geheimes Verlangen / Fifty Shades of Grey Bd.1
    von E L James
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44409806
    Küss mich, Mistkerl!
    von Sally Thorne
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45121697
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
0
0

Eine witzige Liebesgeschichte mit Happyend
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2017

Der 31-jährige Milliardär Bennett Wade ist ein arroganter und kühler Despot, dem das Gespür für gute Mitarbeiterführung und menschliche Umgangsformen zu fehlen scheint. Mithilfe eines Coachings der toughen Personalerin Taylor Reed (28) versucht er, seine Defizite auszumerzen. Blöd nur, dass Taylor Bennetts nonchalante und antifeministische Art mag...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine schöne witzige Liebesgeschichte mit Happyend
von einer Kundin/einem Kunden aus Biberach am 28.11.2016
Bewertet: Taschenbuch

Hab es in einem Rutsch durchgelesen. Diese "HassLiebe" mag ich einfach sehr und die Schreibstil war sehr flüssig. Eine schöne witzige Liebesgeschichte mit Happyend

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine schlaflose Nacht und einige Lachflashs später ...
von Bibliophilie Hermine am 05.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Dieses Buch hat mich eine Nacht Schlaf gekostet. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, ich habe mir sogar Kaffee gekocht, damit ich weiterlesen konnte. Es war knapp halb 9 als ich das Buch zu klappte und mich unheimlich Glücklich fühlte. Ich wollte nur mal rein lesen, ja ... Was soll... Dieses Buch hat mich eine Nacht Schlaf gekostet. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, ich habe mir sogar Kaffee gekocht, damit ich weiterlesen konnte. Es war knapp halb 9 als ich das Buch zu klappte und mich unheimlich Glücklich fühlte. Ich wollte nur mal rein lesen, ja ... Was soll ich sagen. Ich war komplett versunken und ich habe so viel gelacht. Locker, Leicht, Lustig. Mit einer Priese Drama aber nicht zu viel. Nicht großartig herzbrecherisch dafür herzlich. Bennet Wade und Taylor Reed sind zwei Naturgewalten die aufeinanderprallen. Ihr zusammenspiel bringt Herzrasen und Lachflashs. Man spürt die Spannung und das Prickeln zwischen ihnen regelrecht, die sich ein Glück nicht sofort entlädt und Hauptbestandteil der Story ist. Taylor ist schlagfertig, mutig und hat Träume und Ziele. Bennet Warren ist ein .... aber es ist ja oftmals so, dass nichts so ist wie es erscheint. Von daher hat mich das Buch mehrmals überrascht, natürlich ist es nicht Klischeebefreit, aber das ein oder anderer mal konnte ich es nicht voraussehen. Die Geschichte wird aus der personalen Erzählperspektive erzählt, hauptsächlich auf Taylors Taten und Gedanken gerichtet, so bleibt Bennet ziemlich Geheimnisvoll aber auch er hat zwei drei mal seinen Auftritt. Die Story hat mich einfach gepackt und mitgerissen, Ich denke mal über den Schreibstil muss ich nicht viel sagen, das ergibt sich schon aus den ersten paar Sätzen. Für mich war die Geschichte einfach perfekt, sie hat mich unterhalten, mich zum lachen gebracht mit ihrer ganz eigenen Magie. Und was das alles mit einem Cookie zu tun hat, das lest ihr am besten selbst nach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2017
Bewertet: anderes Format

Prickelnd, knisternd, spannend und fliegende Fetzen der Leidenschaft. Leichter schreibstil und viel zu schnell vorbei. Macht süchtig nach mehr

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Heiß!
von Jette am 31.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Taylor Reed hat sich selbstständig gemacht. Anlass dazu war ein unschönes Treffen mit Bennett Wade, welches sie dazu veranlasst hat zu kündigen. Schon bald merkt Taylor, dass das Leben als Selbständige nicht so leicht ist, wie sie es sich vorgestellt hat. Wenn sie nicht schafft langsam Aufträge bekommen, ist... Taylor Reed hat sich selbstständig gemacht. Anlass dazu war ein unschönes Treffen mit Bennett Wade, welches sie dazu veranlasst hat zu kündigen. Schon bald merkt Taylor, dass das Leben als Selbständige nicht so leicht ist, wie sie es sich vorgestellt hat. Wenn sie nicht schafft langsam Aufträge bekommen, ist sie an Ende, bevor es richtig angefangen hat. Bennett Wade, geht die hübsche Taylor Reed nicht mehr aus dem Kopf. Er möchte sie anstellen um bei ihrem Seminar mitzumachen, aber Taylor weigert sich strickt von ihm Angestellt zu werden. Bevor sie mit dem arrogantesten, herablassensten und widerlichsten Kerl zusammen arbeitet, geht sie lieber Pleite. Aber Bennett gibt sich nicht so leicht geschlagen und versucht alles Taylor umzustimmen. Spätestens als Taylor Benetts Mutter kennen lernt, muss sie sich eingestehen, das er doch nicht der schlimme Kerl ist, für den sie ihn gehalten hat. Taylor ist einem sofort sympathisch. Ich finde es toll, das sie sich von Bennett nicht alles gefallen lässt und ihm ordentlich Parolie bietet. Nach und nach kann sie aber seinem Charme nicht wieder stehen und versucht hinter das Geheimnis dieses Mannes zu kommen. Mit gefällt auch an Taylor, das sie nicht so leicht aufgibt, obwohl nicht alles gut für sie aussieht. Bennett ist am Anfang einfach ein Mistkerl. Nach und nach erhascht man aber Blicke hinter seine Fassade und er wird mehr und mehr sympathisch. Bennett ist sehr direkt und flucht auch viel , aber ich finde das passt zu ihm und hat mich nicht gestört. Toll hat mir auch seine Mutter gefallen und die Story rund um den Keks. Ich liebe den Schlagabtausch zwischen den beiden und den Humor der Autorin. Das Buch hat mich bestens unterhalten und ist etwas frech - im positiven Sinne. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und bin nur so über die Seiten geflogen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wahnsinnig toller Auftakt dieser Reihe
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 11.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ich muss ganz ehrlich sein, daß Cover hat mich nun nicht wirklich umgehauen. Aber mein Gott, der Inhalt ist so viel besser , als ich jemals erwartet hatte. Doch von vorn. Als ich den Klappentext las, war ich mehr als neugierig und auch die ersten Zeilen haben es sofort geschafft,... Ich muss ganz ehrlich sein, daß Cover hat mich nun nicht wirklich umgehauen. Aber mein Gott, der Inhalt ist so viel besser , als ich jemals erwartet hatte. Doch von vorn. Als ich den Klappentext las, war ich mehr als neugierig und auch die ersten Zeilen haben es sofort geschafft, mein Interesse zu wecken und mich mitzureißen. Bennet Wade ist der typische Bad Boy, der sich nimmt, was er will. Und ja, er geht nicht gerade zimperlich mit seinen Mitmenschen um. Er spricht klare Worte ohne wenn und aber und ja gerade das macht auch seine ganze Persönlichkeit aus. Doch ist er wirklich so arrogant, selbstverliebt und völlig von sich eingenommen oder steckt hinter seiner Fassade etwas ganz anderes? Dieser Mann hat mich unglaublich fasziniert, weshalb ich ihn unbedingt ergründen wollte. Denn Bennett ist mehr als man vermuten würde. Er ist außerdem auch sehr sexy, leidenschaftlich und schafft es , einen um den Verstand zu bringen. Kurz, dieser Mann ist der Untergang jeder Frau und ja, mich hat er defintiv gepackt. Taylor ist dagegen ein ganz anderes Kaliber, auch wenn sie sich strenggenommen nicht viel nehmen, wenn man es mal neutral betrachtet. Denn Taylor ist selbstbewusst, steckt sich Ziele und versucht auch diese zu erreichen. Aber sie wirkt auch sehr kühl, unnahbar und doch mit einer tiefen Leidenschaft ausgestattet. Das macht sie zu einem ersehnten Objekt, ihre harte Schale zu knacken. Doch was will Bennett wirklich von ihr? Taylor ist klasse, ich kann es nicht anders sagen. Sie hat mich so oft zum lachen gebracht, das ich irgendwann aufgehört habe zu zählen. Sie ist erfrischend anders, lebendig und einfach eine Klasse für sich. Ihre Gedankengänge köstlich und ihre Bezeichnungen für manche Dinge, sie eröffnet damit völlig neue Horizonte. Doch Taylor hat es vor allem mit ihrer Art auch geschafft, mir mehr von sich zu zeigen und mich damit auch zu berühren und nachdenklich zu machen. Das ganze Buch war ein einziger Drahtseilakt und eine Explosion der Gefühlswelt. Es ist ein ständiges on and off und dadurch wird es auch niemals langweilig. Man verliebt sich, man lacht sich die Seele aus dem Leib und ja, erst die Leidenschaft, das Prickeln. Es ist heiß, verdammt heiß und man gerät in einen spürbaren Gefühlstaumel. Man kriegt Hitzewallungen und es prickelt einfach. Aber es ist mehr als nur erotisch, es zeigt uns zwei Menschen, die mehr zu erzählen haben, als ihnen bewusst ist. Sie haben Ecken und Kanten, eine Vergangenheit, die schmerzlich ist und so einiges offenbart. Und vor allem hat mir ihre Entwicklung ungemein gut gefallen. Im Laufe des Buches erfährt man auch die Hintergründe über sie und das macht vieles nachvollziehbarer. Auch wenn man am Anfang noch unglaublich wütend ist, ändert sich das im Laufe des Geschehen. Es ist wie ein Sturm, der auf einen niederprasselt. Man kann ihm nicht entkommen und ergibt sich ihm völlig. Ich liebe diese Geschichte wirklich unglaublich. Sie ist echt, lebendig, leidenschaftlich, ohne das es zuviel wird. Eine Geschichte, die mich vollkommen fertiggemacht hat und mich an den Rand des Abgrunds getrieben hat. Man spürt ein sehnen, man liebt, man vertraut und man leidet und zittert so unglaublich mit. Der Abschluss der Geschichte, hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat es mitunter jedoch auch geschafft mich zu verblüffen, indem sie Wendungen eingebaut hat, die ich so nicht erwartet hätte. Einfach toll. Und erst die Beschreibungen, Kopfkino pur. Man muss es einfach erleben. Ich fiebere schon jetzt dem nächsten Band entgegen. Ich möchte unbedingt mehr davon. Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektive von Taylor, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet, ausdrucksstark, authentisch und nehmen völlig für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil ist gefühlvoll und intensiv, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Eine wahnsinnig toller Auftakt dieser Reihe. Es ist heiß, verdammt heiß, schmerzvoll, tiefgründig und unglaublich mitreißend. Der Humor ist wirklich klasse, ich musste so oft lachen, das mir fast die Luft wegblieb. Die Charaktere sind facettenreich und ich liebe sie einfach. Leidenschaftlich, intensiv und sehr charmant und sexy. Ein Auftakt, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Für mich ist es ein Highlight, ich liebe es einfach. Eine mehr als klare Lesempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzige Geschichte für zwischendurch
von Jennifer aus Stadtroda am 12.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

INHALT Der 31-jährige Milliardär Bennett Wade ist ein arroganter und kühler Despot, dem das Gespür für gute Mitarbeiterführung und menschliche Umgangsformen zu fehlen scheint. Mithilfe eines Coachings der toughen Personalerin Taylor Reed (28) versucht er, seine Defizite auszumerzen. Blöd nur, dass Taylor Bennetts nonchalante und antifeministische Art mag... MEINUNG Mimi Jean Panfiloffs... INHALT Der 31-jährige Milliardär Bennett Wade ist ein arroganter und kühler Despot, dem das Gespür für gute Mitarbeiterführung und menschliche Umgangsformen zu fehlen scheint. Mithilfe eines Coachings der toughen Personalerin Taylor Reed (28) versucht er, seine Defizite auszumerzen. Blöd nur, dass Taylor Bennetts nonchalante und antifeministische Art mag... MEINUNG Mimi Jean Panfiloffs besondere Liebeskomödie ist ein stetes, aber recht amüsantes Katz-und-Mausspiel zwischen Taylor und Bennett. Aus rein finanziellen Gründen geht Taylor nach ihrer Kündigung auf Bennetts Angebot ein und meint damit, ihre Seele dem Teufel höchst persönlich verkauft zu haben. Denn Bennetts ungehaltene und bestimmende Art geht ihr gegen den Strich, so dass sie ihn mehr als einmal Paroli bieten muss und oftmals selbst kurz davor ist, ihr Coaching mit dem attraktiven, aber eiskalten CEO auf der Stelle abzubrechen. Ich habe mich herzhaft über beide Figuren amüsiert. Obschon sie allerlei Klischeehaftes mit sich herum tragen, sind sie doch immer noch Menschen. Nur der berufliche Erfolg und die Vergangenheit hat sie, vor allem Bennett, abstumpfen lassen. Ihre verbalen Schlagabtausche sind erfrischend offen und witzig gewesen. Nach außen geben sie vor, einander nicht auszustehen, doch innerlich sind sie längst dem Charme des anderen erlegen. So wird die Handlung insgesamt nie langweilig, weil sich beide fortwährend wie Magneten anziehen und abstoßen. Man könnte von einer Liebe auf dem Drahtseil sprechen, die emotional mehr als aufgeladen ist. Vor allem Frauen werden die Geschichte mögen. FAZIT Leichte Unterhaltungslektüre mit dem gewissen Etwas.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2017
Bewertet: anderes Format

Dieser Mann ist wirklich unmöglich, aber irgendwie auch faszinierend. Wie soll Taylor nur damit klarkommen? Sie soll ihn doch coachen und nicht unwiderstehlich finden. Tolle Story.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 28.11.2016
Bewertet: Taschenbuch

Taylor Reed wortwörtlich am Ende. Im Gegensatz zu ihrer berühmten, aber verstorbenen Mutter, ihrem berühmten Vater und ihren erfolgreichen drei Brüdern ist sie ganz unten angekommen. Und das alles nur wegen Bennett Wade, dem Milliardär, nachdem dieser sie bei einer Konferenz zur Weißglut trieb und sie darauf ihren Job... Taylor Reed wortwörtlich am Ende. Im Gegensatz zu ihrer berühmten, aber verstorbenen Mutter, ihrem berühmten Vater und ihren erfolgreichen drei Brüdern ist sie ganz unten angekommen. Und das alles nur wegen Bennett Wade, dem Milliardär, nachdem dieser sie bei einer Konferenz zur Weißglut trieb und sie darauf ihren Job kündigte, ehe sie gekündigt werden konnte. Sie war guter Dinge, dass sie es auch allein schaffen würde und gründete ihr eigenes Unternehmen, bei dem sie die Chefetagen coachen wollte, um diesen einen besseren Umgang mit ihren Angestellten beizubringen und so den Ertrag der Unternehmen zu steigern. Jedoch scheint sich niemand für ihr Vorhaben zu interessieren und so ist sie nun da, wo sie nie hin wollte. Am alleruntersten Etage der Nahrungskette, total Pleite und auf ein Wunder hoffend. Als sich doch ein Kunde für ihr Programm interessiert, ist sie jedoch nicht gewillt, mit ihm zusammen zu arbeiten. Denn der Kunde ist kein Geringerer als Bennett Wade höchstselbst. Doch er bleibt hartnäckig und scheint Taylor dann doch überzeugen zu können, zumindest so lang, bis ihr auf einer Charity-Gala zu Ohren kommt, dass sie nur der Bestandteil einer perfiden Wette von Bennett Wade und seinen überreichen Freunden war. Tief in ihrem Stolz verletzt schmiedet Taylor Rachepläne, die Bennett Wade lehren sollen, was es heißt, sich mit einer Taylor Reed anzulegen. Doch je mehr Taylor Zeit mit Bennett verbringt, desto unsicherer wird sie. Sollte sie ihren Plan abbrechen oder ist sie Bennett Wade nur erneut auf dem Leim gegangen? Ich durfte dieses Buch in einer Leserunde lesen und muss sagen, dass ich es nicht schlecht fand. Die Schreibweise der Autorin ist sehr fließend, es bleiben keine Fragen offen und sie versucht sehr auf Details und Emotionen einzugehen, was ich bei Büchern immer sehr wichtig finde. Die Geschichte entwickelt sich schnell zu einem Selbstläufer und man mag das Buch kaum noch aus den Händen legen. Die Geschichte an sich ist eine wirklich ganz tolle Idee und besonders die Randgeschichten haben mich sehr begeistert. Was mich jedoch sehr gestört hat und was das Lesevergnügen effektiv wirklich gedämpft hat, war, dass mir einfach viel zu oft das F*-Wort in den Mund genommen wurde – besonders in Dialogen, wo es meiner Meinung nach einfach nicht hingehörte - und die Freundinnen von Taylor in meinen Augen einfach nur primitiv und stumpf waren – wer bitte unterhält sich allen Ernstes mit seinen Freundinnen, erzählt ihnen, wen man flachlegen will und bekommt von denen noch detaillierte Aufgaben gestellt, was denn dabei noch alles zu tun sei ...also bitte...! Trotz dieser Kritikpunkte ist die Geschichte jedoch wirklich schön durchdacht. Dinge, die in der Vergangenheit geschehen sind, kommen zum Tragen. Außerdem begeistert in der Geschichte nicht nur der ständige Streit zwischen Taylor und Bennett, sondern auch Nebencharaktere wie Luci, die mexikanische Bäckerin, und Linda Wade, Bennetts Mutter, machen die Geschichte zu einem echten Erlebnis. Taylor als Protagonistin weiß sich durchzusetzen, was nicht zuletzt daran liegt, dass sie mit drei Brüdern groß geworden ist. Sie versucht aus dem Schatten ihrer Familie heraus zu kommen und auf eigenen Beinen zu stehen, betrachtet sich selbst aber als Looser, wenn sie ihre Arbeit betrachtet. Mit Bennett Wade taucht ein Mensch auf, der ihr ein Dorn im Auge ist. Ein Mensch, den sie am liebsten zum Mond schießen würde. Aber auch ein Mensch, der sie immer wieder aus dem Konzept bringt – und das gelingt Bennett Wade immer wieder viel zu schnell. Nur dann, wenn Taylor für sich ist, schafft sie es perfide Pläne zu schmieden, die ihr dann aber immer wieder schnell leidtun, da Taylor einfach nicht der Mensch ist, der andere hintergeht oder ihnen Fallen stellt. Sie ist einfach viel zu ehrlich und das macht sie in meinen Augen ungemein sympathisch. Trotzdem bin ich aber der Meinung, dass sie es Bennett viel zu einfach macht. Ich an ihrer Stelle hätte ihn so richtig leiden lassen. Bennett Wade hingegen ist ein echter Player und ein Stinkstiefel obendrein. Er kennt kein Nein und ihm ist jedes Mittel recht, um sein Ziel zu erreichen. Dabei scheint er wortwörtlich keine Gefangenen zu machen, sondern alles, was ihm im Weg steht wird beseitigt oder in Grund und Boden gestampft. Dass hinter dem harten Kerl aber auch ein weicher Kern und ein schreckliches Schicksal verborgen ist, erfährt der Leser im Laufe der Geschichte und nach und nach kann auch der Leser sich mit Taylor für Bennett Wade begeistern, zumindest so lang, bis der nächste Knall kommt und Taylors Weltbild wieder ordentlich durcheinander bringt. Empfehlen möchte ich die Geschichte allen Mädels, die sich nicht daran stören, dass in diesem Buch ständig das F*-Wort verwendet wird. Wer darüber hinweg sehen kann, der wird seinen Spaß mit der Geschichte haben. Denn dann gibt es gepfefferte Dialoge, eine emotionale Achterbahn und vor allem viele lustige Momente, besonders dann, wenn Taylors Bruder Jack Bennett immer wieder eins auf die Nase geben will. Idee: 4/5 Emotionen: 5/5 Details: 5/5 Logik: 4/5 Charaktere: 4/5 Gesamt: 4/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemlose Liebe??
von einer Kundin/einem Kunden aus Arnsberg am 14.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

Cover: Perfekt gelungen...!! Weiß, Rot, Blau, Schwarz... sticht ins Auge und für mich ein Grund, es in die Hand zu nehmen. Schreibstill: Ich brauchte schon ein paar Seiten um rein zu kommen, aber dann ging es relativ schnell von der Hand zu lesen. Gut erinnern kann ich mich an die Widmung, sehr witzig... Cover: Perfekt gelungen...!! Weiß, Rot, Blau, Schwarz... sticht ins Auge und für mich ein Grund, es in die Hand zu nehmen. Schreibstill: Ich brauchte schon ein paar Seiten um rein zu kommen, aber dann ging es relativ schnell von der Hand zu lesen. Gut erinnern kann ich mich an die Widmung, sehr witzig :-) Der Schagabtausch zwischen Taylor und Bennett Wade war einfach herrlich, zum Grinsen. Taylor's Sprüche sind einfach der Knaller. Toller Schreibstill. Frech und witzig fand ich auch, dass Taylor es nicht lassen kann ihn immer beim Vornamen nennt zu müssen, obwohl er es ihr immer wieder gesagt hat, dass sie ihn Mr. Wade nennen soll. Sie ist stur und bekommt prompt die Rechnung für ihre Unaufmerksamkeit. Es kommt bei dem Charity Event zur ein Missverständnis, den Bennett nicht wieder klar stellt und alle in der Gruppe beim Glauben lässt, das er mit Taylor geschlafen hat... In diesem Buch, vermisse ich einfach Bennett Sicht zu der Geschichte, sehr schade... Hätte für mich die Story interessanter gemacht. Zum Ende, Kapitel 20 (von 22) wird kurz mal einen kurzen Einblick aus seine Sicht geschrieben. Zu wenig, ich hätte mir an der Stelle wesentlich mehr gewünscht. Fazit: Fängt super an, die Story hat potenzial, aber das Ende ist zu too much...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Yours - Atemlose Liebe

Yours - Atemlose Liebe

von Mimi Jean Pamfiloff

(11)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Ein One-Night-Stand ist nicht genug / Perfect Gentlemen Bd.1

Ein One-Night-Stand ist nicht genug / Perfect Gentlemen Bd.1

von Lexi Blake

(2)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen