orellfuessli.ch

Ziemlich beste Freunde

Ein zweites Leben

(43)
Der bewegende autobiographische Bericht Philippe Pozzo di Borgos, der den Stoff für einen sensationellen Kinoerfolg lieferte. Der Autor ist Geschäftsführer der Firma Champagnes Pommery, als er mit dem Gleitschirm abstürzt und querschnittsgelähmt bleibt. Er ist 42 Jahre alt und braucht einen Intensivpfleger. Der arbeitslose Ex-Sträfling Abdel kriegt den Job. Mit seiner lebensfrohen und authentischen Art wird Abdel zu Philippes "Schutzteufel". Zehn Jahre lang pflegt er ihn und gibt ihm die Lebensfreude zurück. Von O. Nakache und E. Toledano verfilmt, ist diese Geschichte einer Freundschaft, die auf Respekt und Toleranz gründet, zu einem der erfolgreichsten französischen Filme aller Zeiten geworden.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783446240544
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
eBook
Fr. 16.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 16.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33815298
    Ziemlich beste Freundinnen
    von Astrid Ruppert
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40942074
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (46)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 42722854
    Schwarze Magnolie
    von David John
    (4)
    eBook
    Fr. 18.90
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (118)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 38301908
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (110)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 32457672
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (189)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40779124
    Endlich frei
    von Mahtob Mahmoody
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42707713
    Die Tochter des Malers
    von Gloria Goldreich
    eBook
    Fr. 13.50
  • 19693000
    Still Alice
    von Lisa Genova
    (17)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40942598
    Ein Ja im Sommer
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    Fr. 11.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Berührend“

Daniela Lingg, Buchhandlung St.Margrehen

Absolute Weltklasse diese Geschichte vorallem durch die Tatsache, dass sie wahr ist!
Es berührt den Leser wie ein armer Ex- Sträfling es mit seiner lockeren Art schafft den reichen Querschnittsgelähmten neuen Lebensmut einzuhauchen!
Toll dass es einerseits Menschen gibt, die Behinderte so behandeln als wären sie normal und Behinderte,
Absolute Weltklasse diese Geschichte vorallem durch die Tatsache, dass sie wahr ist!
Es berührt den Leser wie ein armer Ex- Sträfling es mit seiner lockeren Art schafft den reichen Querschnittsgelähmten neuen Lebensmut einzuhauchen!
Toll dass es einerseits Menschen gibt, die Behinderte so behandeln als wären sie normal und Behinderte, die so stark sind, sich normal zu fühlen!
Dieses Buch ist mega witzig und tiefgründig zugleich!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    eBook
    Fr. 16.50
  • 31391977
    Einfach Freunde
    von Abdel Sellou
    eBook
    Fr. 10.50
  • 46701660
    Samuel Koch - Zwei Leben
    von Samuel Koch
    eBook
    Fr. 18.50
  • 40108230
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47872060
    Die Einsamkeit der Primzahlen
    von Paolo Giordano
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38685451
    XXL-Leseprobe: Roger - Das Leben ist ein listiger Kater
    von Marie-Sabine Roger
    eBook
    Fr. 0.00
  • 40990876
    Die Chefin
    von Gaby Köster
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39315785
    Einfach unvergesslich
    von Rowan Coleman
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38224070
    Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
    von Gavin Extence
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32306537
    Heute bin ich blond
    von Sophie van der Stap
    eBook
    Fr. 10.00
  • 19693000
    Still Alice
    von Lisa Genova
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
22
16
4
0
1

Mehr als der Film
von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2012

Kennen Sie bereits den Film „Ziemlich beste Freunde“? Dann ist dieses Buch die ideale Ergänzung dazu. Kennen Sie den Film noch nicht, dann schauen Sie sich erst den Film an und lesen danach das Buch! Philippe Pozzo di Borgo ist ein wohlhabender Franzose aus einer alten adeligen Familie, der seit... Kennen Sie bereits den Film „Ziemlich beste Freunde“? Dann ist dieses Buch die ideale Ergänzung dazu. Kennen Sie den Film noch nicht, dann schauen Sie sich erst den Film an und lesen danach das Buch! Philippe Pozzo di Borgo ist ein wohlhabender Franzose aus einer alten adeligen Familie, der seit seinem 42 Lebensjahr vom Hals ab querschnittsgelähmt ist. Der Film „Ziemlich beste Freunde“ beschreibt in einer sehr humorvollen, aber auch warmherzigen Weise das Miteinander des gelähmten Philippe und seines Pflegers Abdel, der eher per Zufall an diese Aufgabe geraten ist. Im Film sieht das Ganze sehr witzig und einfach aus. Man verlässt das Kino mit einem wirklich guten Gefühl. Das jetzt erst auf Deutsch erschienene Buch ist allerdings ganz etwas anderes. Es erzählt die komplette Geschichte von Philippe Pozzo di Borgo. Und die ist bei weitem nicht so humorvoll! Philippe Pozzo di Borgo beschreibt seine Herkunft, seine Kindheit, Jugend und Erziehung. Er spricht von seiner großen Liebe Béatrice, mit der er viele schöne, aber auch viele leidvolle Erinnerungen verbindet, und die ihn viel zu früh verlassen musste. Und er erzählt von seinen gefahrvollen Hobbies, die ihn schließlich in seine jetzige Situation gebracht haben. Die Geschichten, die er mit seinem Pfleger Abdel erlebt hat, nehmen in dem Buch nur einen geringen Teil ein. So ist dieses Buch eine großartige Ergänzung zu dem Film, denn man lernt die ganzen Hintergründe kennen. Allerdings ist dieses Buch dadurch auch deutlich trauriger ausgefallen als der Film. Man merkt Philippe Pozzo di Borgo seine Herkunft deutlich an, denn das Buch kommt teilweise sehr philosophisch daher. Es ist nicht immer einfach zu lesen. Es ist aber ein schönes, nachdenklich stimmendes Buch, das zeigt, dass auch Reichtum nicht vor Leid schützt. Es ist schon traurig, was dieser Mann und seine Frau bereits vor dem tragischen Unfall durchmachen mussten. Und genauso ist es erstaunlich, dass er einfach nicht aufgibt. Hut ab! Als zweite Ergänzung zu dem Film gibt es dann auch noch das Buch „Einfach Freunde“ von Abdel Sellou, welches im Ullstein Taschenbuch erschienen ist und die Geschichte aus der Sicht des algerischen Pflegers beschreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Hmmmm
von einer Kundin/einem Kunden aus Burscheid am 03.01.2013

Das ist nicht das Buch zum Film, sondern über das Leben und das Unglück des behinderten Mannes. Nicht das was ich wollte - das Cover irritiert. Ich habe es bis Seite 120 gelesen (das Buch hat etwas über 200 Seiten). Bis dahin kommt der Pfleger Abdel nur am Rande... Das ist nicht das Buch zum Film, sondern über das Leben und das Unglück des behinderten Mannes. Nicht das was ich wollte - das Cover irritiert. Ich habe es bis Seite 120 gelesen (das Buch hat etwas über 200 Seiten). Bis dahin kommt der Pfleger Abdel nur am Rande vor, obwohl er ja das Besondere in dem Film ist. Die Erzählungen und Gefühle von Philippe sind zwar nicht uninteressant aber doch sehr schwermütig. Irgendwann lese ich es auch zu Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hält nicht, was der Titel verspricht!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2012

Der Buchtitel und auch die Kurzbeschreibung werden dem Inhalt des Buches absolut nicht gerecht. Gefühlte 90% des Buches beschäftigen sich ausschließlich mit Philippe Pozzo di Borgo selbst, seiner Behinderung und seiner Beziehung zu seiner Frau. Das Buch besteht größtenteils aus kurzen Abschnitte und Episoden aus teilweise zusammenhangslos aneinandergereihte Gedanken,... Der Buchtitel und auch die Kurzbeschreibung werden dem Inhalt des Buches absolut nicht gerecht. Gefühlte 90% des Buches beschäftigen sich ausschließlich mit Philippe Pozzo di Borgo selbst, seiner Behinderung und seiner Beziehung zu seiner Frau. Das Buch besteht größtenteils aus kurzen Abschnitte und Episoden aus teilweise zusammenhangslos aneinandergereihte Gedanken, Gefühlen und Erlebnissen. Die Freundschaft zu seinem Pfleger Abdel wird erst sehr spät und dann auch nur zeitweise angesprochen. Wen es also interessiert, welche Schwierigkeiten, Leiden und Sehnsüchte einen vom Hals ab gelähmten Menschen beschäftigen und belasten, der sollte das Buch lesen. Wer allerdings erwartet, der Inhalt beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Philippe Pozzo di Borgo und seinem Pfleger, der wird enttäuscht. Ich hätte erwartet, dass in dem Buch viel mehr auf das Zusammenleben der beiden eingegangen wird, und auf den Einfluss, den Abdel auf Philippe Pozzo di Borgo nimmt, um ihm Motivation für sein Leben mit der Behinderung zu geben. Aus diesem Grund bin ich von dem Buch enttäuscht und kann es nicht weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ziemlich beste Freunde

Ziemlich beste Freunde

von Philippe Pozzo di Borgo

(43)
eBook
Fr. 16.50
+
=
Einfach Freunde

Einfach Freunde

von Abdel Sellou

eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 27.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen