orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Weg der Sterne / Zodiac Bd.2

Hüte dich vor dem 13. Zeichen. Roman

(13)

Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiss sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird.

Portrait
Romina Russell lebt als Autorin in Los Angeles, stammt aber ursprünglich aus Argentinen. Ihre ersten Schreib-Erfolge landete Romina im College mit ihrer wöchentlichen Kolumne für den Miami Herald - seitdem hat sie nie aufgehört zu schreiben. Wenn sie nicht gerade an ihrer "Zodiac"-Reihe arbeitet, produziert Romina Film-Trailer, widmet sich der Fotografie oder träumt davon, ein neues Schlagzeug zu kaufen. Rominas Sternzeichen ist Jungfrau.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 40
Erscheinungsdatum 01.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70382-6
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 216/138/43 mm
Gewicht 553
Originaltitel Wandering Star
Buch (Paperback)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44187083
    Mystische Mächte / Bitter & Sweet Bd.1
    von Linea Harris
    (18)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42419984
    Das Blut des Olymp / Helden des Olymp Bd.5
    von Rick Riordan
    (2)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 42436186
    Midnight Girl - Das Lied des Feuervogels
    von Melissa Grey
    Buch
    Fr. 22.90
  • 44090898
    Das dritte Lied der Meere / Waterfire Saga Bd.3
    von Jennifer Donnelly
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44187085
    Das dunkle Herz der Magie / Black Blade Bd.2
    von Jennifer Estep
    (32)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42240073
    Erbin des Feuers / Throne of Glass Bd.3
    von Sarah Maas
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44068382
    Storm - Die Auserwählte
    von Virginia Bergin
    (6)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 43962007
    Witch Hunter Bd.1
    von Virginia Boecker
    (61)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42555247
    Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1
    von Jennifer Estep
    (38)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42435907
    Elathar - Das Herz der Magie
    von Rachel Crane
    (4)
    Buch
    Fr. 18.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannende Science Fiction Fortsetzung“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Zum Inhalt

Rho soll nach dem schweren Rückschlag im Flüchlingslager auf Steinbock ein ruhiges Leben führen, doch sie kann einfach nicht vergessen was passiert ist. Und zudem hat sie immer noch eine Verbingung zu Ochus. Als die Häuser Zodiacs von den Marads angegriffen werden, beschliessen Rho und ihre Freunde dagegen anzukämpfen.


Zum
Zum Inhalt

Rho soll nach dem schweren Rückschlag im Flüchlingslager auf Steinbock ein ruhiges Leben führen, doch sie kann einfach nicht vergessen was passiert ist. Und zudem hat sie immer noch eine Verbingung zu Ochus. Als die Häuser Zodiacs von den Marads angegriffen werden, beschliessen Rho und ihre Freunde dagegen anzukämpfen.


Zum Cover

WOW! Es passt einfach genial zum Vorgänger! (welcher mir noch etwas besser gefällt, weil ich die Harmonie der Farben besser finde)



Zum Schreibstil

Den Schreibstil fand ich wieder ganz okay. Diesmal kamen nicht mehr ganz so viele unaussprechliche Wörter vor, oder ich habe mich bereits an sie gewöhnt *lach* Ich finde die Geschichte nach wie vor hervorragend, aber den Schreibstil eigentlich nur okay. Irgendetwas fehlt noch um mich vollends zu packen, irgendwie komm ich nicht so ganz rein und viele Charaktere bleiben, trotz genügender Beschreibung, einfach fade.



Über die Charaktere

Mh…. Vorneweg: ich finde es unheimlich toll, dass diesmal, endlich eine Wassermann vorkommt! Juchu! Ich habe schon leicht Sternzeichenrassistische Gefühle bekommen. Ich hoffe ihre Rolle wird im nächsten Band grösser und sympathischer *lach* Meine Favoritin Rubidum ( hihihi) kam leider fast gar nicht vor und ich habe sie auch nicht wiedererkannt in den Stellen wo sie dabei war. Sehr schade. Hysan ist nach wie vor mein Liebling, er dürfte aber langsam etwas durchsichtiger werden. Seinen letzten Schritt finde ich enorm bewundernswert! Endlich war er dafür genug stark! Rho geht mir nämlich etwas auf den Zeiger. Seit Matthias ihr gesagt hat, dass er sie liebt, denkt sie ständig nur an ihn. Wach mal auf Mädel! Du hast einen Traumtypen an deiner Seite! (ich hoffe jetzt einfach mal, dass Hysan sich nicht doch noch als Bösewicht entpuppt Hahaha) besonders sympathisch fand ich Rhos Bruder Stanton. Rhos Freunde Nishi und Deke sind diesmal auch wieder mit von der Partie, ich wurde aber nicht so warm mit ihnen.



Persönliche Meinung

Mir hat das Buch grundsätzlich gut gefallen. Schade fand ich, das etwas langsame voranschreiten der Hauptgeschichte. Es ist irgendwie nicht so viel passiert. Unnötig, aber für mich sehr vorhersehbar war, das wieder Auftreten einer gewissen Person und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich weis wer hinter dem Ganzen steckt. (Das ahnen sicherlich auch einige Andere… =D ) Auf jeden Fall ist Zodiac 2 ein toller Nachfolger und ich bin echt enorm gespannt wie es nun weitergeht! Besonders wie das mit den Häusern ausgeht. Ob die sich schlussendlich alle vermischen und ein einziges Zodiac bilden oder ob sie weiterhin Stur in ihrem Weg bleiben. Die vielen Wandler deuten aber schon eher auf Ersteres hin.



Gibt’s hier Zodiac Fans unter euch?

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
5
1
0
0

Richtig toll!
von Caras Bookish Paradise am 30.05.2016

Cover Das Cover ähnelt dem von Band 1,nur ist diesmal blau die vorherrschende Farbe. Der Hintergrund erinnert wieder an eine Galaxie und zweiSternbilder sind darauf abgebildet. Das O von Zodiac ziert wieder ein Krebs. Ich finde das Cover sehr schön, es sieht einfach toll aus. Meine Meinung ** Das galaktische Abenteuer mit... Cover Das Cover ähnelt dem von Band 1,nur ist diesmal blau die vorherrschende Farbe. Der Hintergrund erinnert wieder an eine Galaxie und zweiSternbilder sind darauf abgebildet. Das O von Zodiac ziert wieder ein Krebs. Ich finde das Cover sehr schön, es sieht einfach toll aus. Meine Meinung ** Das galaktische Abenteuer mit Rho & Co. geht mega spannend weiter ** Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich den ersten Teil gelesen habe und ich hab am Anfang ein kleines bisschen gebraucht, um mich wieder in Rhos Welt zurechtzufinden. Aber als ich dann wieder in der Geschichte drin war, hat es sich locker, leicht und flüssig gelesen und ich bin superschnell voran gekommen, da es sich wirklich gut lesen lässt und spannend ist. Im ersten Drittel hat es sich zwischenzeitlich ein klein wenig gezogen und war aufgrund der großen Personenanzahl ein wenig verwirrend. Was ich allerdings nicht schlimm fand, da alle Personen dazu gehören und jede ihre eigene Rolle mit Bedeutung hat. Im letzten Drittel wurde es dann so richtig spannend und es ist so viel passiert, womit ich zwar so ein bisschen gerechnet habe, was aber in dem Moment dann trotzdem überraschend kam.Ich hab mit Rho und ihren Freunden mitgefirébert und gelitten. In diesem Abschnitt hat mich das Buch regelrecht gefesselt und nicht mehr losgelassen. Vom Ende wollen wir jetzt mal lieber nicht reden. Ich saß ungläubig davor und hab es verflucht, weil ich jetzt noch warten muss, bis Band 3 erscheint. Nach diesem mega Cliffhanger kann ich es kaum erwarten, weiterzulesen. Und bin richtig gespannt wie Rhos geschichte weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinns Fortstezung
von Mii's Bücherwelt am 18.05.2016

Inhalt Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho... Inhalt Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiß sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird. Charaktere Rho ist eine sehr liebevolle junge Frau. Sie ist aber auch einsam, traurig und ein wenig verzweifelt, was man aber verstehen kann. Rhoma gibt sich die Schuld an einfach allem was schief geht und ist ein wenig pessimistisch, aber sie hat ja auch viel durchgemacht. Rho ist auch sehr fürsorglich und beschützt gerne ihre Freunde. Sie kann aber auch egoistisch und sehr impulsiv sein. Aber egal was die Anderen sagen glaubt Rho trotzdem noch an das was sie sieht. Hysan ist ein sehr fürsorglicher junger Mann, der auch sehr liebevoll sein kann. Aber er tut sich schwer, Gefühle für andere Menschen zuzulassen. Außerdem verfügt Hysan über sehr gute Menschenkenntnisse und wenn er einen Menschen einschätzt, dann richtig. Des Weiteren ist Hysan auch ein sehr guter Erfinder und er ist sehr schlau. Hysan macht auch alles dafür, dass Rho in Sicherheit ist. Meine Meinung Der Stil der Autorin ist sehr flüssig und anregend geschrieben. Es war angenehm zu lesen und ich war sofort in meinem gewohnten Lesefluss. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen, weil ständig etwas neues und aufregendes passiert. Außerdem regt der Schreibstil sehr zum Denken an. Der Inhalt des Buches gefällt mir sehr gut. Die Idee mit den Planeten der Sternzeichen finde ich super. Auch der Aufbau der Geschichte und die Handlung an sich, haben mir sehr gut gefallen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und es macht Spaß diese durch das Buch zu begleiten. Die Beziehungen zwischen den Charakteren sind sehr realitätsnah, da auch zwischen den Freunden nicht immer 'Friede-Freude-Eierkuchen' ist. Zur Autorin Romina Russell lebt als Autorin in Los Angeles, stammt aber ursprünglich aus Argentinen. Ihre ersten Schreib-Erfolge landete Romina im College mit ihrer wöchentlichen Kolumne für den Miami Herald - seitdem hat sie nie aufgehört zu schreiben. Wenn sie nicht gerade an ihrer "Zodiac"-Reihe arbeitet, produziert Romina Film-Trailer, widmet sich der Fotografie oder träumt davon, ein neues Schlagzeug zu kaufen. Rominas Sternzeichen ist Jungfrau. Empfehlung Ich empfehle euch das Buch, wenn ihr Band 1 schon gelesen habt und dieser euch richtig gut gefallen hat. Band 2 ist genauso toll! :) Außerdem empfehle ich euch das Buch, wenn ihr euch für fremde Welten oder / und Sternzeichen und die Sterne interessiert! Lesen lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 2 hat mich noch mehr begeistert, als es Band 1 konnte
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 01.05.2016

Bereits Band 1 konnte mich so unglaublich mit seiner enorm faszinierenden und berauschenden Welt beeindrucken. Während Band 1 jedoch vor allem mit Action beeindruckt, ist dieser anders. Er ist gefühlvoller, intensiver und gewinnt vor allem sehr an Tiefe. Man könnte sagen, er hat an Reife gewonnen. Rhos Weg war nicht einfach. Nun da... Bereits Band 1 konnte mich so unglaublich mit seiner enorm faszinierenden und berauschenden Welt beeindrucken. Während Band 1 jedoch vor allem mit Action beeindruckt, ist dieser anders. Er ist gefühlvoller, intensiver und gewinnt vor allem sehr an Tiefe. Man könnte sagen, er hat an Reife gewonnen. Rhos Weg war nicht einfach. Nun da sie wieder normal ist, kann sie anders handeln. Doch die Bedrohung ist noch nicht vorbei. Eine neue Bedrohung erscheint. Die Marad. Ich empfand diese Bedrohung als noch erschreckender und grauenvoller. Sie sind greifbarer und ich denke gerade das macht es umso schlimmer. Es hat mir das Herz zerrissen und zu Boden geschleudert, was ich hier erleben musste. Ich muss auch sagen, ich kam da ganz schön an meine Grenzen. Das ganze Leid und die Verzweiflung brechen ihren Bahn und ich hab einfach nur unsäglich mitgefiebert und mitgezittert. Wobei ich auch sagen muss, das es hier nicht immer nur adrenalingeladen zugeht. Viel mehr wird man hier in ein ziemliches Gefühlschaos gestürzt, das wirklich alles fordert. Neue Fragen und neue Erkenntnisse offenbaren sich und man muss sich auch hier immer wieder fragen, wem man noch trauen kann. Einige Ahnungen und Verdächtigungen die ich bereits in Band 1 hatte, haben sich hier immer mehr herauskristallisiert. Das Grauen, aber auch das Entsetzen und vor allem die Abgründigkeit ist hier sehr gut spürbar. Was mir sehr gefallen hat, Rhos Bruder und auch ihre Freunde bekommen hier mehr Platz gewidmet. So kann man sie einfach kennenlernen und das hat mir einfach sehr gut gefallen. Vor allem Nishi hat mich immer wieder zum lachen gebracht, was das Ganze doch sehr aufgelockert hat. Aber man bekommt es hier auch mit neuen Herausforderungen, Wahrheiten und vor allem Liebe zutun. Diese Liebe empfand ich als bittersüß, was mir doch sehr gut gefallen hat. Denn was ist schon einfach im Leben? Einfach wäre langweilig und wer möchte das schon. Die Autorin hat es geschafft Wendungen und Überraschungen einzubauen die mich richtig umgehauen und sprachlos gemacht haben. Ich war so ungemein gefesselt, daß ich das Buch einfach nicht zur Seite legen konnte. Ich liebe die Zodiac Reihe nicht nur wegen seiner beeindruckenden Welt, sondern auch wegen seinen Charakteren die ich unheimlich ins Herz geschlossen habe. Eine Person die mich schon in Band 1 so unglaublich wütend gemacht hat, hat es auch diesmal wieder getan. Echt, ich hätte am liebsten manchmal auf den Tisch gehauen und am liebsten in die Handlung eingegriffen, aber das geht ja nicht. Nachdem man hier einen wahren Strudel aus Action und tiefen Emotionen durchläuft, erwartet uns ein Ende das es wirklich in sich hat. Bitte liebe Romina schreib schneller. Ich lechze, nein ich muss den nächsten Band unbedingt bald lesen. Auch die wunderbaren Beschreibungen haben mich wieder in ein Kopfkino erster Klasse abtauchen lassen.So ungeheuer intensiv und bildhaft. Ein Traum. Hierbei erfahren wir die Pespektive von Rho, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Ich liebe ihre facettenreiche Persönlichkeit, die sich immer weiterentwickelt. Sie hat eine Entwicklung durchgemacht, die sehr gut spürbar ist. Die Nebencharaktere sind ausdrucksstark und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind kurz bis normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist intensiv und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel spiegeln den Inhalt des Buches sehr gut wieder. Fazit: Wow , ich weiß gar nicht was ich sage soll. Band 2 hat mich noch mehr begeistert, als es Band 1 konnte. Er ist gefühlvoll, berauschend und voller neuer Erkenntnisse und Wahrheiten. Die Wendungen und Überraschungen die uns hier erwarten, haben mich einfach umgehauen und vollkommen sprachlos gemacht. Dieser Band hat mir enorme Gänsehaut, Tränen und tiefe Gefühle geschenkt. Ich liebe die Charaktere, die mich ungeheuer gefesselt haben. Für mich eine Reihe mit Suchtfaktor. Ich bin Zodiac komplett verfallen. Das ist nicht nur eine Leseempfehlung, ihr müsst es unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten, wenn ich könnte,würde ich noch mehr vergeben. Ich liebe es.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ereignisreiche, spannende und emotionale Fortsetzung
von Anja am 27.04.2016

Zweiter Band der Reihe, inhaltliche Spoiler zum Vorgänger vorhanden! Nach dem misslungenen Angriff auf das 13. Haus und der Demütigung vor dem Plenum zieht sich Rho erst mal zurück. Doch obwohl sie entmutigt ist, kann sie nicht lang ruhig bleiben. Sie erhält eine neue Nachricht von Ochus, der sie vor... Zweiter Band der Reihe, inhaltliche Spoiler zum Vorgänger vorhanden! Nach dem misslungenen Angriff auf das 13. Haus und der Demütigung vor dem Plenum zieht sich Rho erst mal zurück. Doch obwohl sie entmutigt ist, kann sie nicht lang ruhig bleiben. Sie erhält eine neue Nachricht von Ochus, der sie vor weiteren Angriffen wart. Derweil kann auch ganz Zodiac die Augen nicht mehr vor den Angriffen der Terrorgruppe der Marad verschließen. Erneut liegt das Schicksal der Welt in Rhos Händen. Kann der Teenager dem Druck standhalten? Die Handlung setzt wenige Wochen nach den Ereignissen des Vorgängerbandes an. Vorkenntnisse sind zwingend erforderlich ? eigentlich wäre es sogar notwendig, Band 1 aufzufrischen, denn Rückblicke enthält dieser Teil im Prinzip nicht. Zwar ist es auf der einen Seite schön, nicht seitenlang Ereignisse noch mal erzählt zu bekommen, aber gerade wenn die Lektüre schon eine Weile zurückliegt, sind ein paar Erinnerungen als Gedächtnishilfen schon sehr nützlich. Gern auch in Form eines Glossars ? dieser war zwar vorhanden, enthielt aber nur sehr wenige Begriffe. All die Dinge, die ich gern nachgeschlagen hätte, fand ich darin nicht. Und so war der Einstieg ins Buch für mich recht schwierig, weil Rho und ihre Freunde zwar auf lauter kleine Ereignisse aus der Vergangenheit Bezug nehmen, aber keinerlei Erklärungen liefern, worum es sich dabei handelte... Nachdem ich meine Startschwierigkeiten überwunden hatte ? was leider etliche Seiten dauerte ?, konnte mich die Geschichte wieder komplett in ihren Bann ziehen. Rho ist an der vergangenen Niederlage gewachsen. Sie hat immer wieder schwache Momente, in denen sie nicht an sich glaubt, doch insgesamt zeigt sie eine beeindruckende Stärke und macht im Verlauf des Buches eine große Entwicklung durch. Da sie weiterhin die Ich-Erzählerin der Geschichte ist, erlebt der Leser all ihre Gedanken und Gefühle mit. Diese werden in der ereignisreichen Handlung oft durcheinandergewirbelt. Rho muss neue Schicksalsschläge einstecken. Es gibt verlustreiche Schlachten, die viele, viele Emotionen nach sich ziehen und Rho immer wieder aus der Bahn werfen, ihr aber ebenso Kraft geben, weiterzukämpfen. Rho reist erneut durch ganz Zodiac, trifft auf ihrer Reise viele verschiedene Figuren und muss diverse Prüfungen bestehen. Immer wieder wartet die Handlung mit Überraschungen und unerwarteten Wendungen auf. Ein Ereignis aber, dass für Rho überraschend kommt, war für mich sehr vorhersehbar und habe ich bereits am Ende von Band eins zumindest erhofft, wenn auch nicht zwingend erwartet. Dieses Ereignis bringt neues Chaos in Rhos Innenleben, schafft weitere Konflikte und aufwühlende Momente. Allerdings entsteht daraus auch eine Konstellation, die teilweise etwas anstrengend ist, da Rho sich gedanklich im Kreis dreht. Bildgewaltig kommt auch dieser Band daher. Jeder Planet hat seine Eigenarten und Rho bereist weitere Welten, sodass der Leser neue, beeindruckende Orte kennenlernen kann. Bildhafte Beschreibungen helfen, sich die fremden Planeten vorzustellen, wobei das bei der fortschrittlichen Zukunftstechnik nicht immer ganz einfach ist. Spannend sind auch die Einblicke in die Geschichte Zodiacs, die in Bezug zur aktuellen Handlung eingebunden werden. Am Ende des Buches ist wieder eine Teiletappe erreicht, aber viele Fragen bleiben noch offen. Nachdem sie schon aufgeben wollte, wächst Rho weiter an ihren Aufgaben und stellt sich mit ihren Freunden großen Gefahren. Romina Russel gelingt eine spannende Fortsetzung voller Überraschungen und Emotionen. Obwohl ich Einstiegsprobleme hatte und eine Kleinigkeiten im Handlungsverlauf kritisiere, hat die packende, bewegende Geschichte die 5 Sterne trotzdem absolut verdient. Ich freue mich auf den nächsten Band und neue Abenteuer mit den liebgewonnenen Figuren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Reise in die Welt von Zodiac
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2016

Meine Meinung: Dieser Teil beginnt genau dort, wo der erste Band aufgehört hat. Auch wenn es schon ein paar Monate her ist, dass ich den Auftakt der Reihe gelesen habe, hatte ich keinerlei Probleme in die Geschichte reinzukommen. Was allerdings auch eine schöne Neuerung ist, ist das Glossar, welches sich... Meine Meinung: Dieser Teil beginnt genau dort, wo der erste Band aufgehört hat. Auch wenn es schon ein paar Monate her ist, dass ich den Auftakt der Reihe gelesen habe, hatte ich keinerlei Probleme in die Geschichte reinzukommen. Was allerdings auch eine schöne Neuerung ist, ist das Glossar, welches sich im hinteren Teil des Buches befindet. Für den Leser wäre es vielleicht etwas sinnvoller gewesen es an den Anfang des Buches zu setzten, denn es ist mir eher zufällig aufgefallen. Ich schaue nicht immer vor dem Lesen hinten ins Buch. Die verschiedenen Orte wurden von der Autorin wieder sehr anschaulich und detailliert beschrieben. Ich konnte mich sofort in diese Welt hineinversetzen. Gerade bei, auf Science-Fiction basierenden Welten, finde ich es sehr wichtig, dass man sich die Umgebung genauestens vorstellen kann, sonst kann es schnell unübersichtlich werden. Russell kann in diesem Teil wieder ihre außergewöhnlichen Ideen überzeugend präsentieren, man erhält noch viele neue Hintergrundinformationen. Ihre Romanwelt wirkt sehr komplex und durchdacht. Die Protagonistin Rho war mir in Teil eins gleich sympathisch. Ihre kämpferische Natur und ihre starke Ausstrahlung haben mir auf Anhieb gefallen. Ihr Charakter erfährt in diesem Band einen größeren Wandel. Durch Mathias Tod gerät Rho in eine Spirale aus Trauer und Selbstzweifeln. Im Vordergrund steht die Bewältigung dieser Probleme in Verbindung mit dem großen Druck, den sie von außen erfährt. Man kann bei ihrem Charakter klar von einer Entwicklung sprechen. Sie schafft es, dass der Leser ihre Probleme versteht und sich zeitgleich mit ihr identifizieren kann. Zum Ende der Geschichte schafft es Rho zu ihrer inneren Stärke zurückzufinden. Rho handelt insgesamt sehr authentisch und sympathisch, sodass es dem Leser nicht schwer fallen dürfte sie ins Herz zu schließen. Auch das Thema Liebe wird von der Autorin in den Fokus gerückt. Rho trauert Mathias verständlicherweise noch nach, trotzdem entwickelt sich im Laufe der Geschichte etwas zwischen ihr und Hysan, was leider auch viele Probleme mit sich bringt. Die Liebesgeschichte konnte mich insgesamt leider nicht vollends überzeugen. Sie spielt sich, wie auch schon in Band eins, in großen Teilen eher im Hintergrund ab und erlangt somit nicht genug Raum, um sich authentisch zu entwickeln. Man nimmt ihnen ihre Liebe nicht wirklich ab. Es wirkt leider zu konstruiert und gewollt. Bei anderen Jugendbüchern kann man die Chemie und das Prickeln zwischen den Paaren richtig spüren, hier ist das leider (noch) nicht der Fall. Ich hoffe sehr, dass sich dieser Aspekt im dritten Teil noch entwickelt. Das Buch ist gerade im letzten Drittel sehr spannend. Dort beschleunigt die Autorin zudem auch noch das Tempo, was es zusätzlich spannend macht. In der ersten Hälfte arbeitet die Autorin mehr mit den Charakteren und der Umgebung, wodurch sich nur langsam die Spannung steigert. Der Mittelteil arbeitet allerdings schon sehr stringent auf das letzte Drittel und schließlich spannungsreiche Ende zu. Der Schreibstil hat mir wieder sehr gefallen. Die Sprache ist eingängig und zügig lesbar. Die Dialoge sind interessant und teilweise mit viel Wortwitz gestaltet. Am Ende erwartet den Leser wieder ein fieser Cliffhanger, der einen sehnsüchtig auf den dritten Teil warten lässt. Es sind noch einige Fragen offen geblieben, die hoffentlich bald geklärt werden. Ich kann diese Buchreihe sehr empfehlen. Sie ist mal etwas Anderes als die gewöhnlichen Dystopien oder Vampirromane. Außerdem handelt es sich um eine gut durchdachte Geschichte mit einer vielschichtigen Protagonistin, deren Handlungen stets glaubwürdig sind. Insgesamt gefällt mir der Aufbau dieser Reihe sehr gut. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es geht weiter durch die Galaxie
von kaylie aus Münster am 09.04.2016

Meine Meinung Endlich der zweite Teil von Zodiac: Zum Cover: Zuerst, wie immer das Cover. Ich liebe es genauso, wie ich schon das Cover vom ersten Band geliebt habe. Man sieht einen blauen Planeten und zwei Sternzeichen. Das ganze Cover ist in blau/gelb Tönen gehalten. Die ganze Geschichte: ... Meine Meinung Endlich der zweite Teil von Zodiac: Zum Cover: Zuerst, wie immer das Cover. Ich liebe es genauso, wie ich schon das Cover vom ersten Band geliebt habe. Man sieht einen blauen Planeten und zwei Sternzeichen. Das ganze Cover ist in blau/gelb Tönen gehalten. Die ganze Geschichte: Roh ist nicht länger Wächterin von Krebs und ihr Ansehen gefallen. Doch sie ist glücklich, da sie vereint mit ihrem Bruder auf Steinbock Schutz gefunden hat. Der Krieg ist noch lange nicht vorbei und als die Terrorgruppe der Marad immer häufiger die anderen Häuser angreifen, weiß sie, dass sie handeln muss. Unterstützt von ihren Freunden begibt sie sich auf eine gefährliche Reise und sie macht Entdeckungen, mit den keiner rechnet.... Fakten: Aus Roh´s Sicht geht es genau dort weiter, wo wir in Band eins aufgehört haben. Nach nur wenigen Seiten, hat der süchtig machende Schreibstil von Romina mich wieder komplett im Griff. Man hat keine Gelegenheit das Buch an die Seite zu legen, den immer wieder nimmt die Handlung einen anderen Lauf. So manches mal gab es Momente, in denen ich einfach nur da saß und immer wieder "Oh mein Gott" sagen konnte. Die ganze Geschichte, wird so real beschrieben, das man das Gefühl hat wirklich dabei zu sein. Dieses Buch steht dem ersten Teil in nichts nach, auch wenn man sich so manches mal mehr Roh-Hysan Moemente gewünscht hätte. Rho ist mir noch Sympathischer geworden und auch ihre Freunde sind mir noch mehr an mein Herz gewachsen und ich freue mich darauf die Reise mit ihnen weiterzuführen. Mein Fazit Wer Zodiac #1 geliebt hat, wird Zodiac #2 vergöttern. Ich bin nach diesem grandiosen Ende wirklich sehr gespannt auf den dritten Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wären die spannungsreichen Momente etwas ausgewogener gewesen, wäre es noch besser!
von Skyline Of Books am 11.06.2016

Klappentext „Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho... Klappentext „Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiß sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird.“ Gestaltung Ich finde die spacige Gestaltung des Covers wirklich atemberaubend. Der Hintergrund, der sich dieses Mal aus einem Grüngelb- und einem Blauton zusammensetzt, wirkt wirklich wie der Weltraum. Wie Sternenschauer, die sich miteinander vermischen. Die Planeten und die Sternzeichen runden die Weltalloptik ab. Ich finde dieses Cover wieder rundumgelungen, auch wenn mir das erste Cover von der Farbgebung her ein klein wenig besser gefallen hat. Meine Meinung Bereits der erste Teil „Zodiac“ konnte mich überzeugen, weil mir die Grundidee dieser Buchreihe so gut gefallen hat. Das Setting ist etwas ganz besonderes, denn in der Galaxie der Welt von „Zodiac“ gibt es verschiedene Planeten entsprechend der Tierkreiszeichen. Der erste Band endete sehr dramatisch und ich war unglaublich gespannt, wie die Geschichte rund um Protagonistin Rho weiter gehen würde. Auch in „Zodiac – Weg der Sterne“ konnte mich die Rasanz und der Reichtum an Action-Momenten wieder gefangen nehmen und überzeugen. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir dieses Mal eine etwas ausgewogenere Verteilung der verschiedenen Handlungselemente gewünscht hätte. Gerade zu Beginn hatte ich lange Zeit den Eindruck, als würde die Geschichte vor sich hindümpeln. Ich nahm zwar eine Steigerung wahr, denn je weiter ich las, desto mehr spannende und rasante Geschehnisse kamen hinzu. So war zwar definitiv ein Spannungsanstieg zu vernehmen, jedoch hätte ich mir einfach gewünscht, dass die interessanten Momente mehr auf die gesamte Geschichte verteilt worden wären. Gerade zum Schluss überschlugen sich die Ereignisse und nahmen mich gefangen, keine Frage, aber ich hätte es noch besser gefunden, wenn das Niveau gleich zu Beginn höher gestartet wäre. Toll fand ich, dass ich in diesem Band mehr über die Welt von „Zodiac“ erfahren habe und dass es auch ein paar Infos über die Mutter von Rho gab. Durch die Ich-Perspektive erlebte ich die ganze Bandbreite an Emotionen, die in Rho brodelten. Ich war so immer direkt am Geschehen beteiligt und konnte mit ihr mitfühlen. Auch ihre Gefühle für die zwei männlichen Figuren, Mathias und Hysan, werden auf diese Art und Weise thematisiert. Dabei bleibt die Liebesbeziehung jedoch nur ein untergeordnetes Thema, denn der Kampf um die Galaxie steht eindeutig im Vordergrund. Das ist für mich ein Pluspunkt, denn ich finde es zwar gut, dass es auch diese emotionale Ebene in „Zodiac“ gibt, sie aber nicht im Vordergrund steht. Da es noch einen dritten Band dieser Reihe geben wird, bin ich gespannt, was mich noch erwarten wird, denn das Ende kann man so zwar auch für sich stehen lassen, aber es gibt noch ein paar Dinge, über die ich gerne mehr erfahren würde. Auch auf Rhos weiteren Werdegang bin ich gespannt, denn während sie im ersten Band einen herben Rückschlag erleiden musste, war sie in „Zodiac – Weg der Sterne“ ziemlich verunsichert. Ich hätte gedacht, dass sie sich wieder fängt und eine Entwicklung durchmacht. Aber wer weiß, was der dritte Band bereithalten wird…? Fazit Für mich war „Zodiac – Weg der Sterne“ wieder genauso spannend und einfallsreich wie bereits sein Vorgänger. Jedoch erschien mir gerade der Einstieg in das Buch wie ein typischer Mittelteil einer Trilogie, da es anfangs dauerte, bis wirklich etwas passierte. Das Ende war dafür wieder eine Wucht, die mich mit sich gerissen hat, mich überrascht hat und mich gespannt auf die Fortsetzung warten lässt. Wäre diese Spannung ein wenig mehr auf die Handlung des gesamten Buches verteilt worden, wäre ich noch zufriedener mit dem Buch. Nichtsdestotrotz konnte ich wieder rasante Action und ein tolles Setting genießen, das Lust auf mehr macht. 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Zodiac 2. Zodiac – Weg der Sterne 3. Black Moon (erscheint auf Englisch am 6. Dezember 2016)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener zweiter Band!
von Kristin S. aus Hannover am 24.05.2016

Nachdem Rho im Kampf gegen ihren mächtigen Feind Ochus gescheitert ist, hat sie sich zu ihrem Bruder zurückgezogen. Doch tief im Inneren weiß sie, dass die verschiedenen Häuser noch immer in Gefahr sind und weitere Anschläge drohen. Als sie plötzlich eine ungewöhnliche Nachricht von ihrem Erzfeind Ochus erhält, der... Nachdem Rho im Kampf gegen ihren mächtigen Feind Ochus gescheitert ist, hat sie sich zu ihrem Bruder zurückgezogen. Doch tief im Inneren weiß sie, dass die verschiedenen Häuser noch immer in Gefahr sind und weitere Anschläge drohen. Als sie plötzlich eine ungewöhnliche Nachricht von ihrem Erzfeind Ochus erhält, der sie bittet, mit ihr zusammen zu arbeiten, glaubt Rho an eine weitere Falle. Doch als sich Ochus Warnungen als wahr herausstellen, beschließt Rho, dass sie nicht länger herumsitzen und nichts tun kann und macht sich mit ihren Freunden Hysan, Nishi und Deke auf, um herauszufinden, wer der wirkliche Feind ist.. Der erste Band der Reihe hatte mich von sich überzeugen können und so war ich natürlich sehr gespannt, wie es im zweiten Band mit Rho und ihren Freunden weitergeht. Die Handlung setzt direkt nach dem Vorgängerband ein und der Einstieg ins Geschehen fällt sehr leicht. Die Autorin wiederholt inhaltlich kurz und knapp alles wichtige, was bereits passiert ist und erinnert den Leser dadurch noch einmal an den ersten Band. Romina Russels Schreibstil war wieder schön zu lesen und gut verständlich. Meine kleine Kritik an Band 1, dass die Autorin für mich etwas zu wenig auf die tollen Welten, die sie geschaffen hat, eingegangen ist, war definitiv von ihr verbessert worden. Ich bin ein großer Fan des Universums, in dem die Geschichte spielt und diesmal konnte es durch noch mehr Details zu den einzelnen Planeten und genauer erklärtem Hintergrundwissen bei mir noch mehr punkten als sowieso schon. Auch die Handlung hat mir wieder sehr gut gefallen. Es passiert viel, ist spannend und auch actionreich, genauso gibt es aber einige ruhige Momente. Die Kombination vom Entdecken neuer Orte, Kämpfen gegen dem Feind und Herausfinden von Hintergrundinformationen hat das Buch für mich besonders ausgemacht. Denn dadurch wird die Handlung sehr abwechslungsreich und nie langweilig. Auch dass die Autorin vielen Nebencharakteren wie Nishi oder Deke wieder ihren Platz in der Handlung verschafft hat, fand ich super. Denn die verschiedenen Sternzeichen haben alle so unterschiedliche Charakterzüge, dass es immer wieder spannend ist, von ihnen zu lesen. Einzig Rho schien sich für mich in diesem Band nicht wirklich weiter zu entwickeln. Während sie im ersten Band einen tiefen Rückschlag erlitten hatte, als ihre Mission scheiterte, wackelt sie in diesem Band ein wenig hin und her. Mal ist sie super motiviert, den Kampf gegen das Böse wieder aufzunehmen und alle Menschen zu retten, im nächsten Moment zieht sie sich aber schon wieder zurück und möchte nicht wieder in die Anführerrolle schlüpfen. Dabei zweifelt sie viel an sich selbst und ihrem Können und auch ihre Beziehung zu Hysan kommt leider nicht voran, da Rho immer noch an Mathias denken muss und sich ihrer eigenen Gefühle einfach nicht im Klaren ist. Das ist manchmal etwas anstrengend, tut der gesamten spannenden Handlung aber keinen Abbruch und ich bin mir sicher, dass Rho sich im nächsten Band ihrer Gefühle und Fähigkeiten bewusst werden wird. Für mich war Zodiac - Weg der Sterne wieder ein ganz tolles Buch, das mich mit seiner ausgefeilten und fantasievollen Welt in seinen Bann ziehen und durch eine abwechslungsreiche Handlung punkten konnte. Ganz klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf Band drei der Trilogie!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Weltraum...
von Doreen Frick am 29.04.2016

Teil 1 der Reihe von "Zodiac" habe ich vor etwa einem halben Jahr gelesen und war damals von der fremden Galaxie total fasziniert. Ich mochte es gemeinsam mit der Autorin ferne Welten zu entdecken und durch den Weltraum zu schweben, weshalb ich dem 2. Band sehnsüchtig entgegen gefiebert habe. Der... Teil 1 der Reihe von "Zodiac" habe ich vor etwa einem halben Jahr gelesen und war damals von der fremden Galaxie total fasziniert. Ich mochte es gemeinsam mit der Autorin ferne Welten zu entdecken und durch den Weltraum zu schweben, weshalb ich dem 2. Band sehnsüchtig entgegen gefiebert habe. Der Einstieg war für mich dann allerdings etwas holprig. Eine Menge Namen und Begriffe prasselten sofort auf mich ein und ich habe eine Weile gebraucht um wieder in die Geschichte zu kommen. Ein kleines Register mit den wichtigsten Begriffen am Ende des Buches soll zur Auffrischung dienen, allerdings war mir das viel zu wenig. Etwas orientierungslos bin ich zu Beginn durch die komplexe Story gestolpert und habe versucht mich fesseln zu lassen. Es gibt keine kurze Zusammenfassung der Vorgeschichte. Wenige Wochen nachdem die Armada während ihrem Kampf gegen Ochus vernichtet wurde und Zodiac sich von Rho abgewandt hat, versucht diese auf Steinbock zur Ruhe zu kommen. Doch bald schon überschlagen sich auch dort die Ereignisse. Rho ist nicht mehr die starke Kämpferin aus dem ersten Teil, sondern wird von Selbstzweifeln und Schuldgefühlen zerfressen. Zu ihr hatte ich sofort wieder einen Draht. Ich mochte sie schon im Vorgänger und auch diesmal war sie mir sympathisch. Man merkt ihr deutlich an, dass sie eine Menge durchgemacht hat und auch diesmal wird sie nicht geschont. Die Ereignisse überschlagen sich und sorgen so für ein hohes Maß an Spannung. Wieder ist es der Autorin gelungen mich auf die fremden Planeten zu entführen und gemeinsam mit Rho den Kampf gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner aufzunehmen. Nach dem ersten verwirrenden Drittel war ich wieder ganz in Zodiac versunken und habe mich von der Handlung fesseln lassen. Etwas gestört hat mich die angedeutete Liebesgeschichte. Ich mag es nicht wenn Charaktere auf der Stelle treten und sich im Kreis drehen und das machen Rho und Hysan eigentlich die ganze Zeit. Leider sprang zwischen ihnen der Funke auch nicht über und die Liebesgeschichte war hier für meinen Geschmack völlig überflüssig. Doch zum Glück spielt die "Liebelei" der Beiden nur im Hintergrund. Natürlich endet das Buch wieder mit einem ziemlich üblen Cliffhanger, weshalb ich auf Teil 3 regelrecht brenne. Mein Fazit "Zodiac-Weg der Sterne" war ein fesselnder 2. Teil, der mit einer komplexen und spannenden Story überzeugt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ausgeklügelte und faszinierende Geschichte
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 24.04.2016

Wir knüpfen in diesem Band wieder direkt an den Schluss des letzten an und obwohl alles sehr komplex und vielschichtig ist, konnte ich wieder direkt in der Geschichte beginnen. Ich konnte alle Personen mehr oder weniger zuordnen und bei denen, welche mir nicht gleich vor Augen erschienen sind hat... Wir knüpfen in diesem Band wieder direkt an den Schluss des letzten an und obwohl alles sehr komplex und vielschichtig ist, konnte ich wieder direkt in der Geschichte beginnen. Ich konnte alle Personen mehr oder weniger zuordnen und bei denen, welche mir nicht gleich vor Augen erschienen sind hat sich das Bild nach einigen Beschreibungen wieder gefestigt. Die Schreibweise ist erwachsen, ausführlich und wie schon erwähnt komplex, sowie gleichzeitig so fesselnd und fantasievoll dass es mich immer wieder begeistert. Das Lesen fällt einfach und schwer zugleich. Ich liebe es mich in diese Welt fallen zu lassen, die Sterne zu ergründen, Rho auf ihrer schweren Reise zu begleiten und gleichzeitig lässt es mich verzweifeln wie langsam ich vorankomme. Durch die doch sehr ausführliche und übergreifende Art des Schreibens lässt mich die Autorin tief in die Geschichte eindringen, sodass ich nicht ganz so schnell vorankomme. Ich muss alles um mich herum ausblenden um mich vollends darauf konzentrieren zu können. Es ist keine Geschichte für zwischendurch, sondern sie benötigt Zeit, Fantasie und ruhige Lesestunden. Die Protagonisten sind größtenteils die gleichen geblieben, wobei sich die Verankerung nur ein bisschen verlegt hat. Rho ist natürlich immer noch unser strahlender Stern, der uns führt und zusammen mit ihren Freunden die Fehde am aufziehenden Stern ergründen und zerstören möchte. Auf diesem Weg trifft sie weiterhin viele Verbündete, aber leider auch Feinde. Schlimmerweise ist es auch in diesem Band nicht vorbei mit den Gefahren, der Brutalität und den Verlusten liebster Freunde. Es hat mich zutiefst getroffen, berührt und verzweifeln lassen. Wir erleben eine so wunderbar ausgearbeitete Geschichte, dass ich nicht nur gefühlstechnisch mitgenommen werden konnte sondern auch informativ. Wir lernen etwas über die Sterne, über Gefühle, über Wesen und den Zusammenhalt in den verschiedenen Welten. Auf der einen Seite so ähnlich der Situation auf der Erde und doch wieder ganz anders. Ich bin so fasziniert davon, was die Autorin hier geschaffen hat. Eine ganz besondere Welt, die in den Bann zieht und nicht mehr loslässt. Insgesamt ein sehr starker Teil, auch wenn ich zugeben muss dass der erste einen Ticken besser war. Erwartet hätte ich in diesem Band eventuell noch ein bisschen mehr Gefühl bei Rho in Bezug auf die Herrenwelt, aber auf der anderen Seite ist es wohl ihr Wesen. Und gerade zum Schluss war ich mehr als durcheinander und kann sehr gut verstehen, dass es ihr mit der jetzigen Situation nicht gut geht. Ich bin sehr gespannt ob es für alles noch irgendwie ein gutes Ende geben wird, oder ob es letzten Endes noch schlimmer wird als wir es uns bisher vorstellen können. Mein Gesamtfazit: Eine ganz wundervolle Fortsetzung, die mich persönlich wieder einmal begeistert hat. Zwar hätte ich mir manche Dinge noch etwas intensiver vorgestellt, doch insgesamt war ich mehr als begeistert. Die Autorin hat hier eine Welt geschaffen die fasziniert, begeistert und mitreist. Ich bin sehr gespannt wie sich der Kampf um Zodiac noch entwickeln wird und ich werde sehr gerne weiterhin an Rhos Seite sein um dem Schicksal entgegenzutreten. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zodiac - Weg der Sterne
von Sine liebt Bücher am 16.04.2016

Fazit: Auch der zweite Band hat mir sehr gut gefallen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Großes Manko sind Rhos Selbstzweifel, die aber etwas vergehen und ihr Liebesleben. Bewertung: Das ist der zweite Teil der Reihe und enthält Spoiler zu Teil 1. Weiter geht es im Kampf zwischen den... Fazit: Auch der zweite Band hat mir sehr gut gefallen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Großes Manko sind Rhos Selbstzweifel, die aber etwas vergehen und ihr Liebesleben. Bewertung: Das ist der zweite Teil der Reihe und enthält Spoiler zu Teil 1. Weiter geht es im Kampf zwischen den Häusern und dem 13.ten Haus. Rho ist nicht mehr die Mutter und wird jetzt auch gemieden und ausgeschlossen, besonders vom eigenen Haus. Trotzdem ist sie im Flüchtlingskamp eingegliedert, besonders vom haus Steinbock. Rho forscht weiter nach Hinweisen, um doch noch zu helfen, da sie einfach nicht untergehen möchte. Sie möchte kämpfen. Es ist ja immer noch das Thema der einzelnen Häuser, Rassen, vorhanden. Und viele denken einfach zu engstirnig, zu sehr in ihren Häusern und meinen selbst den besten Ausweg zu kennen. Größtenteils geht es hier um Rho, Matthias und Hysan und die eigenen Zweifel von Rho. Die Zweifel die sie hat, kann ich nachvollziehen, aber sie fühlt sich auch für den Tod derer verantwortlich. Aber das waren die Anderen, nicht sie hat sie umgebracht. Jeder wusste, auf was er sich einlässt und ist ihr gefolgt, das war deren Entscheidung. Und auch dieses Liebeswirrwarr geht weiter. Nachdem Tod von Matthias ist Rho immer noch in ihrer Gefühlswelt gefangen und es fällt ihr schwer mit Hysan was neues zu beginnen, was auch verständlich ist. Manchmal macht sie sich darüber zu viele Gedanken. Ich mochte Matthias nie wirklich. Zum Ende hin ist das Liebesleben von Rho einfach nur noch verwirrend und für ihre Unklarheiten möchte ich sie am liebsten schütteln. Trotzdem nimmt sie weiterhin den Kampf auf und Sucht nach Hinweisen. Sie bekommt auch immer mal Ratschläge von Älteren, über die sie gewissenhaft nachdenkt. Hysan mag ich immer noch sehr gerne. Er ist intelligent, besonders finde ich auch, dass er der Führer einer Gemeinschaft ist, ohne das sie wissen, das er dahinter steckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Typischer zweiter Band
von Luiline aus Mülheim am 11.04.2016

Obwohl es schon ein paar Monate her ist, dass ich den ersten Teil gelesen habe, ist mir der Einstieg recht gut gelungen. Die Autorin gibt es auch immer mal wieder kleine Rückblicke, sodass schnell die wichtigsten Ereignisse wieder präsent waren. Die Handlung knüpft unmittelbar an den Ereignissen des ersten Bandes... Obwohl es schon ein paar Monate her ist, dass ich den ersten Teil gelesen habe, ist mir der Einstieg recht gut gelungen. Die Autorin gibt es auch immer mal wieder kleine Rückblicke, sodass schnell die wichtigsten Ereignisse wieder präsent waren. Die Handlung knüpft unmittelbar an den Ereignissen des ersten Bandes an. Schon beim ersten Band hat mir eigentlich nur das letzte Drittel richtig gut gefallen und auch hier war es wieder so. Es dauert relativ lange, bis die Geschichte an Fahrt aufnimmt und am Ende überschlagen sich dann die Ereignisse. Auch wird es an einem Punkt sehr brutal, womit ich so nicht gerechnet habe. Der Kontrast ist hier einfach zu extrem. Im Gegensatz zu Band 1 war mir Rho als Protagonistin aber von Anfang an sympathisch und sie hat einen starken Charakter. Die anderen Charaktere bleiben aber sehr blass. Schon im ersten Band hat sich eine Dreiecksgeschichte zwischen Rho, Hysan und Mathias entwickelt. Diese war schon dort eher im Hintergrund der Handlung und auch hier wird der Fokus nicht zu sehr darauf gelegt. Allerdings ist sie dafür für mich auch sehr unglaubwürdig und auch überflüssig. Bei mir kommt die Chemie zwischen den Charakteren nicht an und ich habe das Gefühl, als hätte die Autorin unbedingt eine Liebesgeschichte einbringen wollen. In diesem Band erfährt man mehr über die Galaxie "Zodiac" und man bekommt mehr Hintergrundinformationen. Ich finde die Welt aber immer noch extrem komplex und oft hatte ich Probleme mir Dinge oder Situationen vorzustellen. Ein Pluspunkt ist aber das Glossar am Ende, wo wichtige Begrifflichkeiten kurz erklärt werden. Dies gab es im ersten Band noch nicht! Das Thema "Terrorismus" ist in diesem Zusammenhang mit einem Fantasybuch sehr interessant, ich hätte aber gerne noch mehr über die Marad erfahren. Hoffentlich wird dies im dritten Band nachgeholt! Der Schreibstil ist sehr eingängig und flüssig, durch die neuen und unbekannten Begriffe kommt man aber schon mal beim Lesen ins Stocken. Am Ende bleibt noch einiges offen, damit es im dritten Band spannend weitergehen kann. Fazit: Ein typischer zweiter Band, der mehr oder weniger auf den letzten Band hinarbeitet. Die Spannung kam leider erst gegen Ende auf und vorher ist die Geschichte etwas langatmig gewesen. Die Idee und der ganze Rahmen der Geschichte ist immer noch super, aber manchmal eben auch sehr komplex und verwirrend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Weg der Sterne / Zodiac Bd.2

Weg der Sterne / Zodiac Bd.2

von Romina Russell

(13)
Buch
Fr. 23.90
+
=
Zodiac Bd.1

Zodiac Bd.1

von Romina Russell

(40)
Buch
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 47.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale