Meine Filiale
Autorenbild von Albrecht Rothacher

Albrecht Rothacher

Dr. Albrecht Rothacher, geb. 1955, sozialwissenschaftliches Studium in Berlin, Konstanz, Bridgeport/Yale (USA), London, Florenz und Tokyo. Seit 1984 im Europäischen Auswärtigen Dienst, u. a. auf Posten in Wien, Singapur und Tokyo. 2013–2015 Austauschdiplomat im Pariser Außenministerium.

Das Unglück der Macht von Albrecht Rothacher

Neuerscheinung

Das Unglück der Macht
  • Das Unglück der Macht
  • (0)

Frankreichs zentralisierte Präsidialmacht – dereinst von de Gaulle geschaffen – stellt als Ersatz-Wahlmonarchie ein dreifaches Unglück dar:

- Für das Land an sich, das durch die Abhängigkeit des Präsidenten von seiner Popularität und die Angst vor Streiks nahezu unreformierbar ist,
- für die Verwaltung des Zentralstaates, der an der Spitze Dreifachstrukturen zugemutet werden,
- und für die Präsidenten selbst, die in ihrer Rolle als Ersatzmonarchen notgedrungen enttäuschen müssen.

Albrecht Rothacher schildert das „Unglück der Macht“ in der V. Republik anhand der Biografien ihrer Präsidenten von Charles de Gaulle bis Emmanuel Macron. So entsteht ein anschauliches Kompendium der neueren französischen Zeitgeschichte, das den Leser zugleich ins politische Paris einführt: Von Entscheidungsstrukturen und Akteuren bis hin zu den vorherrschende Interessen, Sitten und Gebräuchen vermittelt Rothacher wichtige Erkenntnisse über Deutschlands grösstes Nachbarland, das man hierzulande häufig noch wenig versteht.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Albrecht Rothacher