Meine Filiale
Autorenbild von Alisa Engler

Alisa Engler

Alisa Engler * 1961, verheiratet, Mutter von 3 Kindern, wohnhaft im Toggenburg (Schweiz). Der freiwillige Eintritt ihrer Tochter in die Psychiatrie entwickelt sich zu einem existenziellen Kampf um Freiheit, Würde und Selbstbestimmung. In „Heimweh nach dem Himmel“ lässt sie den Leser teilnehmen am Weg ihrer Tochter, die letztlich mit mütterlicher Unterstützung den Weg aus diesem Leben findet, sie fordert dazu auf mit den eigenen Gefühlen und Gedanken in Verbindung zu treten, eigene Wege zu suchen und den Mut zu finden für diesen Weg einzustehen.

Heimweh nach dem Himmel von Alisa Engler

Neuerscheinung

Heimweh nach dem Himmel
  • Heimweh nach dem Himmel
  • (0)

Die Leidensgeschichte einer jungen Frau, die nicht mehr leben will aus Sicht der Mutter erzählt.

Schon als Kind offenbarte die junge Frau ihrer Mutter, dass sie nachhause in den Himmel kehren wolle, zu ihrem Engel. Nicht voraussehbar, dass das Kind im Heranwachsen schwer psychisch erkrankt.

Die Mutter schildert radikal subjektiv ihren Weg den Wunsch ihrer Tochter anzunehmen und gleichwohl Antworten zu finden auf Fragen wie: Was ist geschehen? Was können wir . . . was kann ich tun? Sie erzählt von ihrer Hilflosigkeit auch angesichts der niederschmetternden Begegnungen mit psychiatrischen Institutionen, von deren mechanistischem Umgang mit psychisch Kranken aus Ratlosigkeit. Gleichwohl scheint am Ende eine Versöhnlichkeit mit den Schicksalsschlägen aufzuleuchten.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Alisa Engler