Meine Filiale
Autorenbild von André Pilz

André Pilz

André Pilz, geboren 1972, lebt in Vorarlberg. Er war Student, Gitarrist, Briefträger,
Museumswärter und Flughafenarbeiter, seit 2007 freier Schriftsteller. Seine Romane "No llores, mi
querida - Weine nicht, mein Schatz". Ein Skinhead-Roman (2005) und "Man Down" (2010) wurden dramatisiert und in Berlin und München uraufgeführt. Bei Haymon: "Man Down". Roman (2010), "Bataillon d’Amour". Eine Geschichte von Liebe und Gewalt (HAYMONtb 2010), "Die Lieder, das Töten". Roman (2012) und "Der anatolische Panther". Kriminalroman (2016).

Man Down von André Pilz

Neuerscheinung

Man Down
  • Man Down
  • (13)

"IN DEN NÄCHTEN, DA TRÄUMTE ICH ZU FALLEN. VON EINEM DACH. VON EINEM FELSEN. AUS EINEM FLUGZEUG. ICH STÜRZTE JEDE NACHT IN DIE TIEFE."
Mit 25 ist Kai am Leben gescheitert. Nach einem Arbeitsunfall hat er seinen Job verloren, er lebt in einer Bruchbude und auch sonst scheint nichts zu funktionieren. Zuflucht findet er bei Alkohol und Drogen, mit denen ihn sein Freund Shane versorgt. Dann tauchen Shanes Brüder auf, die Kai Geld geliehen haben, und zwingen ihn, Drogen für ihn zu schmuggeln. Immer weiter rutscht Kai ins Kleinkriminellenmilieu ab und findet keinen Halt. Bis er Marion trifft. Sie ist klug, sexy - und sie mag Kai. Hals über Kopf verliebt er sich in sie und alles könnte gut werden. Marion könnte seine Rettung sein. Doch ihr Leben ist mindestens genauso verkorkst wie das von Kai und sie hütet ein dunkles Geheimnis …

KRAFTVOLL, AUTHENTISCH UND OHNE TABUS
André Pilz erzählt in „Man Down“ eine grosse Geschichte von Verzweiflung und Hoffnung, Liebe und Leid, Freundschaft und Betrug, und verleiht all jenen, die am Rande der Gesellschaft stehen, eine authentische Stimme - ein Roman über eine verlorene Generation in unserer Wohlstandsgesellschaft, erzählt mit so viel Kraft, so viel Direktheit und Emotion, dass der Schmerz noch lange spürbar ist.

***********************

Leserstimmen:

„Die Sprache von ‚Man Down‘ ist nichts für Zartbesaitete. Aber genau so muss man diese Geschichte erzählen, finde ich. Kai ist am Ende und bewegt sich im Kleinkriminellenmilieu, und genau dazu passt die Sprache: direkt und ohne Tabus."

„Für mich ist André Pilz ein Ausnahmeschriftsteller! Wie kann man so hart und gleichzeitig so berührend schreiben? ‚Man Down‘ ist für mich eines der besten Bücher, das ich seit langem gelesen habe."

„Von ‚Man Down‘ war ich schwer beeindruckt. Es ist genau denen gewidmet, die sonst im Leben wie in der Literatur ignoriert werden: den Gescheiterten, die es in unserer Leistungsgesellschaft nicht geschafft haben. Der Autor schafft es, ihnen ein Gesicht und eine Geschichte zu geben. Wahnsinns Buch, das bis zur letzten Seite fesselt!"

Ähnliche Autor*innen

Alles von André Pilz