Meine Filiale
Autorenbild von Andreas Dibold

Andreas Dibold

1948 Am 6. Dezember in Linz geboren

1967 Matura Akademisches Gymnasium Linz

1967 Oktober bis 1968 Oktober
Präsenzdienst mit Verlängerung der Wehrpflicht wegen des Einmarsches der Truppen des Warschauer Paktes in der CSSR

1968 Beginn Medizinstudium in Wien

1974 April Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde

1974 Mai Hochzeit mit Christine

1977 bis Oktober Krankenhausausbildung

1977 Oktober Eröffnung der Praxis für Allgemeinmedizin in Luftenberg an der Donau. Tätigkeiten als Notarzt und bei der Flugrettung im Rahmen der Tätigkeit beim österreichischen Bergrettungsdienst.

2018 Dezember Ende der Praxis wegen Erreichen des
70. Lebensjahres

Der Weg zur Demut von Andreas Dibold

Neuerscheinung

Der Weg zur Demut
  • Der Weg zur Demut
  • (3)

Ich bin der Tod mit Zepter und Krone,
der Herr des Volkes, der Herr der Throne.
Ich lade zum Tanze die Bösen, die Frommen,
und sie müssen alle, alle kommen.

Wie auf den Inschriften des Totentanzes von Pinzolo zu lesen, der den Einband meines Buches ziert, holt uns der Tod unweigerlich eines Tages ein. Kein Kraut, keine Heilkunst kann ihm jemals gewachsen sein.

Oh, glanzvoller Ruhm der Mediziner, doch auch wir sind davor nicht gefeit. In meinem Gewerbe ist die Beschäftigung mit der Vergänglichkeit das täglich Brot. Der Arzt muss sich eingestehen, keine Allheilmittel zu haben und schon gar nicht über ein Rezept zu verfügen, das für alle gelten kann.

Wenn wir das Leben betrachten, sehen wir, dass wir ihm ausgeliefert sind. Wir sind alle nicht perfekt, auch nicht der Arzt. Es ist aber nicht notwendig, daran zugrunde zu gehen. Wir Menschen dürfen uns freuen, wenn wir etwas zustande bringen. Den Rest müssen wir aushalten. Das ist das Geschenk.

Aus dieser Perspektive lade ich den Leser ein, sich meine Lebensbetrachtung nach über vierzig Jahren als Landarzt zu Gemüte zu führen.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Andreas Dibold