Meine Filiale
Autorenbild von Andreas Uebele

Andreas Uebele

andreas uebele, jahrgang 1960, studium architektur und städtebau an der universität stuttgart und freie grafik an der kunstakademie stuttgart. 1996 gründung des eigenen büros für visuelle kommunikation in stuttgart und seit 1998 professor für visuelle kommunikation an der fachhochschule düsseldorf, seit 1998 mitglied im forum typografie, seit 2002 mitglied im type directors club new york, art directors club new york, seit 2007 mitglied der agi, alliance graphique internationale und seit 2009 mitglied im bdg, berufsverband der deutschen kommunikationsdesigner, 2015 praxisstipendiat der villa massimo, rom.

Material von Andreas Uebele

Neuerscheinung

Material
  • Material
  • (0)

Wenn es darum geht, Marken und Unternehmen, Gebäuden und Veranstaltungen nachhaltig eine visuelle Identität zu geben, kommt man seit 25 Jahren an einem Namen nicht vorbei: büro uebele – visuelle kommunikation.

Wie schafft es das kleine Team um Andreas Uebele, Unternehmensidentitäten und Orientierungssysteme zu entwickeln, die im wahrsten Sinne des Wortes wegweisend sind?
Auf 654 Seiten gibt »Material« Auskunft über Uebeles Designphilosophie, stellt klare Kriterien für gute Orientierungssysteme vor und macht Designprozesse sichtbar. Es gibt Einblick in realisierte und nicht realisierte Kommunikation im Raum und damit auch in das Wesen von Designwettbewerben. Und es zeigt die Haltung hinter der vielfach ausgezeichneten Gestaltung.

»Gestaltungstiefe erreicht man durch Vertiefung in ein Thema und in die Arbeit.«

Erleben Sie einen Blick durchs Schlüsselloch auf Projekte wie das adidas Gym, das Corporate Design für den Deutschen Bundestag, die visuelle Identität für das Bauhausmuseum und das Humboldtforum, das Orientierungssystem für Mekka und andere Projekte ganz unterschiedlicher Grösse und Budgetierung. »Geringe Budgets sind keine Ausrede für schlechte Gestaltung.«

Entdecken Sie anhand exklusiver Einblicke in die Skizzenbücher der Agentur die Rolle des Handwerks auf dem Weg zur unverkennbaren Handschrift von Unternehmen und Marken. Und vielleicht spricht auch Ihnen Andreas Uebele aus dem Herzen, wenn er schreibt: »Es ist ein grosser Luxus, selbstbestimmt arbeiten zu können. Es ist eine Art Selbstverwirklichung, die einem ausserdem den Lebensunterhalt sichert. Es ist die Freude am Machen von Dingen …«

Ähnliche Autoren

Alles von Andreas Uebele