Meine Filiale
Autorenbild von Antje Haugg

Antje Haugg

Lieber Bücherfreund,
gerne stelle ich mich und meine Geschichten hier vor:

1965 in Bayreuth geboren, verheiratet und Mutter von vier Kindern, begann ich schon während meiner Schulzeit zu schreiben. Anfangs waren es Gedichte und Liedtexte, später kamen Kurzgeschichten dazu sowie ein erster Entwurf der "Teufelsbraten".
1982 gewann ich den regionalen Lyrikpreis des "goldenen Liebri", 1988 kam es zu einer ersten Veröffentlichung in der Anthologie "Meine Gefühle schlagen Purzelbäume".
Anschließend jedoch sorgte meine berufliche Tätigkeit für eine lange kreative Pause. Erst durch meine Kinder kam ich wieder zum Schreiben und konnte bereits mehrere Bücher veröffentlichen.

Die Themen sind dabei breit gefächert:

"Prinzessin Mandarina" ist speziell für Leseanfänger gedacht.
"Auf geht`s, Minitigers" handelt von Freundschaft und Vorurteilen in einem Eishockeyteam.
Bei den "Teufelsbraten" geht es um erste Liebe, Patchworkfamilien und zwei anfangs verfeindete Banden, die sich mit der Zeit aber zusammenraufen und sogar gemeinsam Detektiv spielen.
"Sternenstaub über Bayreuth" ist ein romantisches Buch über die erste Liebe, Schutzengel und die Suche nach einer verschollenen Mutter.
Gänsehaut pur ist dagegen bei der "Mordsfreundin" garantiert - zwei junge Mädchen zerbrechen an den düsteren Seiten des Lebens und reißen ihr Umfeld mit in den Abgrund.
Der Bayreuth-Krimi "Blutige Kufen" ist wieder im Eishockeymilieu angesiedelt. Kommissarin Julia Lehmann muss ermitteln und begeht dabei den Fehler, sich in einen Tatverdächtigen zu verlieben.
In dem Bayreuth-Krimi "Notenspur in Moll" werden Mord und Musik verknüpft und schlagen am Bayreuther Richard-Wagner-Gymnasium den Bogen von 1917 bis ins Hier und Jetzt.

Daneben habe ich bereits für mehrere Anthologien Kurzgeschichten zu verschiedenen Themen verfasst.

Fast ebenso wichtig und lieb wie das Schreiben sind mir die Lesungen geworden, die ich regelmäßig v.a. in Schulen der Region Bayreuth durchführe. Mein Hauptaugenmerk liegt dabei - wie auch beim Schreiben meiner Bücher - darin, Menschen fürs Lesen zu begeistern, die bisher nichts mit Büchern anfangen können. Als logischer Schritt daraus resultiert auch meine Beteiligung am Leicht-Lesen-Projekt des Elvea Verlags, wo bereits "Die Teufelsbraten", "Prinzessin Mandarina" sowie "Blutige Kufen" (in Großdruck) erschienen sind.

Bayreuther Rhapsodie von Antje Haugg

Neuerscheinung

Bayreuther Rhapsodie
  • Bayreuther Rhapsodie
  • (0)

Julia kletterte in das ausrangierte Festspielhaus-Bühnenbild hinein und warf einen Blick auf die Leiche. Ein leiser, überraschter Aufschrei entfuhr ihr.
„Was ist denn, Julia – kennst du ihn?“, fragte Stefan.
„Ja, du auch – es ist der Baron …“

Der stadtbekannte Querulant Baron von Streibau fällt einem heimtückischen Giftanschlag zum Opfer. KHK Julia Lehmann und ihr Kollege Stefan Siems finden schnell heraus, dass der Tote viele Feinde hatte. Hat etwa Oberbürgermeister Burgmüller die Hände im Spiel, oder rächte sich doch ein geprellter Baulöwe?
Hatte die Verlobte des Barons Grund zur Eifersucht?
Wollte die geheimnisvolle Studentin Klara ein Geheimnis verbergen?

Auf ihrer Suche nach dem Mörder tappen die Beamten freilich lange im Dunkeln, nicht ohne dabei jedoch in ein ungeahntes Wespennest im Bayreuther Rathaus zu stochern.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Antje Haugg