Meine Filiale
Autorenbild von Astrid Böger

Astrid Böger

Astrid Böger wurde in Berlin geboren, studierte Informationswissenschaften, promovierte in Ingenieurwissenschaften arbeitete als Professorin für Tragbare Elektronik und Rechentechnik an der Brandenburgischen Technischen Universität in Cottbus und international auch in unterschiedlichen Branchen, europäischen Institutionen und war in der Wirtschaft tätig.
Bevor sie sich selbstständig machte, arbeitete sie in der Deutschen Telekom Healthcare and Security Solutions, im Bereich Telemedizin und Telematik.

Mobbing im Digitalzeitalter von Astrid Böger

Neuerscheinung

Mobbing im Digitalzeitalter
  • Mobbing im Digitalzeitalter
  • (0)

In dem vorliegenden Buch verarbeitet die Autorin ihre autobiographischen Erfahrungen als Mitarbeiterin in der Deutschen Telekom und bei T-Systems International.
Dabei begegneten ihr vor allem Mobbing, Cybermobbing und "unternehmerisches Gestalten" frei nach Gutdünken der Führungskräfte. Sie weiss lange Zeit nicht, wie sie mit den Erkenntnissen umgehen soll. Lange Zeit war sie deshalb sprachlos.
Mittlerweile kann sie angstfreier über die Ereignisse sprechen und erzählt offen über ihre Insider-Erlebnisse.
Nicht nur die Art, wie freie Marktwirtschaft auf Kosten der Bevölkerung praktisch umgesetzt und dabei die Menschenwürde des Einzelnen verletzt wird, schockiert, sondern auch, wie damit im grossen Stil lang erkämpfte demokratische und freiheitliche Strukturen aufs Spiel gesetzt werden. Der Informationskrieg tobt.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Astrid Böger