BK

Benedikt Kobel

Benedikt Kobel, Tenor, geboren in Wien, ist seit 1991 Solist der Wiener Staatsoper, wo er in bisher über 1200 Vorstellungen Partien von Mozart, Verdi, Strauss u. a. interpretiert hat. Internationale Gastspiele und Konzerte in der ganzen Welt. Der begeisterte Zeichner stellte seine Werke in zahlreichen Ausstellungen aus und veröffentlicht regelmäßig in der Rubrik »Neues vom Kobel« im Blog der Wiener Staatsoper sowie in der Zeitschrift »Crescendo«. In Buchform erschienen „Unterm Strich – Zur Schwierigkeit des Seins“ (2011) sowie bei Amalthea „Prima la musica. Heiteres aus der Welt der Musik“ (2014) und „Götter in Weiß. Heiteres aus der Welt der Medizin“ (2015).
benediktkobel.at

Von Aalstrichen und Abwurfstangen von Benedikt Kobel

Zuletzt erschienen

Von Aalstrichen und Abwurfstangen
  • Von Aalstrichen und Abwurfstangen
  • Buch (gebundene Ausgabe)

Die Jägersprache ist für Normalsterbliche ein Buch mit sieben Siegeln. Begriffe wie "Knopfbock" und "Plattkopf" rufen Bilder wach, die herzlich wenig mit der Bedeutung zu tun haben, die ein Jäger darunter versteht. Und doch sind einige Begriffe und Redewendungen aus dem Jagdjargon längst in die deutsche Alltagssprache eingewandert. Der begnadete Cartoonist Benedikt Kobel nimmt in diesem Büchlein mit humorvollen Zeichnungen und überraschenden „Definitionen“ das jagdliche Kauderwelsch aufs Korn. Ein besonderes Geschenk für Jäger und Liebhaber geistreicher Sprachspiele.

Alles von Benedikt Kobel