Meine Filiale
Autorenbild von Benjamin Anderl

Benjamin Anderl

Benjamin Anderl wurde 1988 in Esslingen am Neckar geboren. Nach dem Abitur im Jahr 2007 am John-F.-Kennedy Wirtschaftsgymnasium in Esslingen, folgte von 2008-2011 ein duales Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart mit der Fachrichtung BWL-Versicherung, welches er mit dem Abschluss Bachelor of Arts beendete. Die Praxisphasen des dualen Studiums absolvierte Benjamin Anderl in der Filialdirektion Karlsruhe der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG und durchlief hier die branchentypischen Betriebs- und Schadenabteilungen. Im Jahr 2011 wechselte er in die Deutsche Hauptverwaltung der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG nach Frankfurt/Main. Im Resort Nicht-Leben begleitete er bis 2014 unterschiedliche Funktionen mit dem Schwerpunkt Projektorganisation und -koordination. Seit 2014 ist Benjamin Anderl als Bezirksleiter der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG in der Region Stuttgart für die Betreuung der Versicherungsmakler verantwortlich. Berufsbegleitend absolvierte er zwischen 2014 und 2016 den Studiengang Master of Business Administration Versicherungsmanagement am Institut für Versicherungswissenschaften der Universität Leipzig unter der Leitung von Herrn Prof. Fred Wagner.

Digitale Versicherungsmakler - Geschäftsmodelle und Konsequenzen für die Versicherungspraxis von Benjamin Anderl

Neuerscheinung

Digitale Versicherungsmakler - Geschäftsmodelle und Konsequenzen für die Versicherungspraxis
  • Digitale Versicherungsmakler - Geschäftsmodelle und Konsequenzen für die Versicherungspraxis
  • (0)

Ebenso wie zahlreiche andere Branchen sieht sich auch die Versicherungswirtschaft mit den Herausforderungen der Digitalisierung und der damit verbundenen Veränderung im Kundenverhalten konfrontiert. Einen wesentlichen Treiber der Digitalisierung stellen hierbei neue Marktteilnehmer dar, die unter der Bezeichnung Fintech oder Insurtech, auf den Markt drängen und sich entlang der Wertschöpfungskette von Versicherungsunternehmen platzieren. In jüngster Vergangenheit ist es dabei verstärkt zur Gründung von Startup-Unternehmen gekommen, die als digitale Versicherungsmakler beschrieben werden können. Das Leistungsversprechen dieser Anbieter, die den rechtlichen Status eines Versicherungsmaklers besitzen, umfasst die papierlose Verwaltung von Versicherungsverträgen und die Beratung der Kunden.
Wie eine im Rahmen dieser Arbeit durchgeführte Befragung von Versicherungsmaklern
zeigte, herrscht gegenüber den neuen Marktteilnehmern noch weitestgehend Unwissenheit und Skepsis. Zum besseren Verständnis werden die Geschäftsmodelle von digitalen Versicherungsmaklern in dieser Arbeit strukturiert analysiert und ausgewählte Anbieter charakterisiert. Daraus abgeleitet werden Konsequenzen für die Versicherungspraxis aus unterschiedlichen Perspektiven aufgezeigt und mögliche Entwicklungen skizziert.
Während sich für die Versicherungsunternehmen neue Möglichkeiten der vertrieblichen Zusammenarbeit ergeben könnten, stellt sich für klassische Versicherungsmakler die Frage nach dem richtigen Umgang mit der neuen Konkurrenz. Einen Einblick in die aktuelle Einschätzung der Versicherungsmakler liefert eine, in dieser Arbeit enthaltene, Maklerbefragung. Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung wird zudem die Perspektive der Versicherungskunden aufgegriffen.
Mit dem Thema Digitale Versicherungsmakler widmet sich der Autor einem Aspekt aus dem Bereich Digitalisierung, der in der versicherungswissenschaftlichen Literatur bislang nur in sehr begrenztem Umfang aufbereitet wurde. Das Buch richtet sich sowohl an Versicherungsmakler als auch an Fach- und Führungskräfte, die in Versicherungsunternehmen mit Vertrieb und Digitalisierung befasst sind.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Benjamin Anderl