Meine Filiale
Autorenbild von Carla Vollert

Carla Vollert

Carla Vollert ist leidenschaftliche Reisende & Event Managerin. 2016 hat sie diese beiden Leidenschaften miteinander verbunden und ihr Herzensprojekt, die "Backpack Stories" ins Leben gerufen. Das sind deutschlandweite Reise-Events die unter dem Motto „Mit Rucksack los – mit Geschichten zurück!“ von Reisenden für Reisende stattfinden. Jeder, der eine spannende Geschichte erlebt hat, bekommt die Chance diese auf der Bühne mit anderen Travellern zu teilen! Carla hat online wie offline eine Reisecommunity geschaffen, die täglich wächst. Für Reisegeschichten für unterwegs ist durch ihren Backpack Stories Podcast ebenfalls gesorgt.
Nach einer glücklichen Grundschulzeit in der kleinen Dorfschule fand er sich im städtischen Gymnasium nicht zurecht. Zu eng, zu starr war es da drinnen, während draußen so viel mehr Platz war. Er rasselte durch das Schulsystem, stand am Ende ohne jeden Abschluss da, ohne recht zu wissen, wie ihm geschah. Seine besondere Verbindung zur Natur gab ihm Halt, und so machte er sich selbst auf den Weg, seinen Platz im Leben zu finden, jenseits der vorgepflasterten Straßen, querfeldein.

Mit Spaten, Gitarre und Stift folgte er seinen Leidenschaften. Er lernte das ökologische Gärtnern und begann, naturnahe Gärten zu gestalten. Eines seiner Schlüsselerlebnisse war das Beschreiten des Jakobswegs 2002, aus der Haustüre heraus bis nach Nordwestspanien. Eine Pilgerreise, die bis heute andauert, wie er sagt. Darüber verfasste er sein erstes Buch. Nach weiteren Reisen in die Wildnis, zu alten Kraftplätzen oder zukunftsgestaltenden Gemeinschaftsprojekten, zog er in die Pfalz. Dort lebte er für mehrere Jahre in einem selbstausgebauten Bauwagen. Er legte seinen ersten Selbstversorgergarten an und gründete mit Gleichgesinnten die Natur- und Wildnisstation Donnersberg. In der Winterzeit zog er mit der Gitarre auf die Straße, verdiente dort seinen Lebensunterhalt und machte nebenbei humorvolle Sozialstudien.

2012 zog er auf den verwaisten Reinighof, wo er gemeinsam mit Freunden die Vision von Biotopia entwickelte: Einem Ort, wo Menschen ökologisch und herzlich miteinander leben. Mit Solarenergie, Quellwasser, Holz aus dem Wald, einer Pflanzenkläranlage und einem großen Permakulturgarten ist der Platz mittlerweile weitestgehend autark. Viele Menschen kommen zu dem bunten Veranstaltungsprogramm oder auf den Naturzeltplatz, um sich selbst und der Natur näher zu kommen. Christian Siry unternimmt Naturführungen und leitet Naturrituale. Es ist sein Herzensanliegen, Menschen wieder an ihre Naturverbundenheit zu erinnern.

Schon im Kindergarten als Geschichtenerfinder berühmt, hat er sich nun dazu entschieden, dies fortzuführen. Gerade schreibt er an seinem dritten Buch.

Abenteuer Vanlife – 11 Roadtrip-Geschichten über Fernweh, Freiheit und das Leben im Camper von Carla Vollert

Neuerscheinung

Abenteuer Vanlife – 11 Roadtrip-Geschichten über Fernweh, Freiheit und das Leben im Camper
  • Abenteuer Vanlife – 11 Roadtrip-Geschichten über Fernweh, Freiheit und das Leben im Camper
  • (0)

Ausführliche Beschreibung der enthaltenen Geschichten:

Eva und Lukas haben Zuhause alle Zelte abgebrochen und zwei Jahre lang in einem Toyota
Landcruiser die Panamericana bereist. Sie haben in Bolivien 600 Km Salzwüste durchquert, sind in
den Anden den Spuren Che Guevaras gefolgt und haben die Todesstrasse überlebt. Dabei assen sie
Suppe mit Hühnerfüssen, mussten viel Staub schlucken und haben jede Menge Lamas gesehen.

Lisa ist mit dem Wohnmobil von Deutschland in die Türkei gefahren, wo sie ein neues Leben
begonnen hat. Sie hat einen festen Job, wohnt jedoch weiterhin im Wohnmobil, hat das Surfen für
sich entdeckt und nennt die schönsten Strände des Landes ihr Zuhause. Auf dem abenteuerlichen
Trip in die neue Wahlheimat hat sie ihr Bruder begleitet.

Lisa hatte schon immer von einem VW T3 geträumt und sich mit 19 diesen Traum erfüllt. Mit
Freunden hat sie ihren »Yoshi« selbst ausgebaut und schliesslich ihren Job gekündigt und ihre Familie
verlassen, um allein auf Reisen zu gehen. Ihre erste grosse Tour führte sie durch Osteuropa, wo sie in
Rumänien früh morgens hoch oben auf der Transfagarasan den Sonnenaufgang genoss, in Bulgarien
spät abends mitten im Nirgendwo mit dem Auto liegenblieb, die Mythologie und die Magie
Griechenlands in sich aufsog und in Albanien alte Ruinen erkundete.

Tanja und ihr Mann haben mit ihrer Tochter eine gemeinsame Elternzeit an der Westküste der USA
verbracht. In einem gemieteten Camper reisten sie sechs Wochen lang von Phönix im Süden über
beeindruckende Nationalparks bis nach Las Vegas. Von dort ging es weiter durch den Joshua National
Park bis zur Küste, nach San Diego, Los Angeles und San Francisco, bis sie, nach einem Abstecher
nach Vancouver Island, schliesslich an ihrem Ziel in Vancouver, Kanada ankamen.

Angelina nennt einen Wohnwagen ihren Zufluchtsort, den sie selbst liebevoll restauriert hat. Mit ihm
reist sie durch die Welt und hält ihre Erlebnisse und Eindrücke in einer ganz eigenen Gedichtform
fest. Ihre Texte handeln von Sehnsucht, Freiheit, Naturliebe und Camping. Ausserdem schreibt sie
über Wohnwagen-Restauration und Do It Yourself.

Maren und Christian wurden beide nach langen Jahren Beziehung plötzlich von ihren Partnern
verlassen. Ihr ganzes Leben wurde in seinen Grundfesten erschüttert und einfach alles in Frage
gestellt. Bei dem Versuch, sich selbst wiederzufinden, trafen sie aufeinander, verliebten sich und
entdeckten gemeinsam ihre neue Leidenschaft: das Reisen im Van.

Miriam und Andy reisen leidenschaftlich gern minimalistisch, mit Auto, Zelt und Hund. Sie erzählen
hier von ihrer letzten Reise mit dem Zelt durch Norwegen, wo sie von Midges zerstochen wurden und
ihr Zelt vom Regen überschwemmt wurde. Und doch können sie an all dem etwas Positives sehen.
Denn: Es ist schliesslich alles eine Frage der Perspektive.

Nastasia war bereits seit fünf Monaten mit dem Backpack auf Bali unterwegs, als ihr das Geld
ausging. Daraufhin flog sie nach Australien, kaufte sich einen Bulli und besorgte sich einen Job.
Reisen, surfen, arbeiten und neue Freunde füllen seither ihr Leben aus. Sie erzählt, wie sie beim

Surfen einmal fast an gefährlichen Felsen zerschellt ist und dabei ihre grosse Liebe fand, und wie sich
ihr Leben mehrmals um 180 Grad gewendet hat.

Dominik hatte den grossen Trip mit seinem Bruder über drei Jahre geplant. Sie wollten im Van Leben
und Reisen und auf Youtube über ihre Abenteuer berichten und damit Geld verdienen. Doch kurz
bevor es endlich losgehen sollte, bekam sein Bruder ein unwiderstehliches Jobangebot und sprang
ab. Dominik ist jetzt allein unterwegs, in einem Landroaver Defender. Gerade ist er im Norden
unterwegs und berichtet von seinem ersten Winter in Norwegen, wie er gegen die Minusgrade
ankämpfen und mit der Einsamkeit fertig werden musste. Aber auch, warum sich all das lohnt.

Anja ist alleinerziehende Mutter. Sie hatte einen guten Job, war sogar verbeamtet. Doch irgendetwas
fehlte ihr im Leben. Schliesslich kündigte sie Job und Wohnung und zog mit ihrem Sohn in einen Van.
Anja hat sich mit einem ortsunabhängigen Business selbstständig gemacht und ihren Sohn in
Deutschland abgemeldet, damit sie ihn als Freilerner selbst unterrichten kann. Seither bummeln sie
die schönsten Strände der Algarve entlang und geniessen die Unabhängigkeit und das Leben in der
Natur.

Carla reist für ihr Leben gern. Sie ist immer nur kurz Zuhause, um ihr Portemonaie aufzufüllen und
dann springt sie schon wieder ins nächste Flugzeug, neuen Abenteuern entgegen. In »Abenteuer
Vanlife« erzählt sie von ihrem Roadtrip mit Freunden entlang der atemberaubenden Gardenoute in
Südafrika, wo sie beim Frühstück Delfine sahen, an einsamen Stränden im türkisblauen Wasser
schwimmen waren und auf Safari einer riesigen Herde Elefanten ganz nah kamen.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Carla Vollert