Meine Filiale
Autorenbild von Christoph Mäckler

Christoph Mäckler

Werner Oechslin studierte Kunstgeschichte, Archäologie, Philosophie und Mathematik in Zürich und Rom. Er lehrte am MIT in Cambridge und an den Universitäten in Bonn und Genf. Seit 1985 ist er Professor für Kunst- und Architekturgeschichte an der ETH Zürich. 1987 war er Gastprofessor an der Harvard University. Von 1986 bis 2006 leitete er das Institut für Geschichte und Theorie der Architektur. Zahlreiche Publikationen zu Architekturgeschichte, Architekturtheorie und Kunstgeschichte. Werner Oechslin ist Gründer und Stifter der "Stiftung Bibliothek Werner Oechslin" in Einsiedeln. Heinrich Wefing ist Feuilleton-Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Berlin und arbeitet vorzugsweise zu Themen der Kulturpolitik, Stadtplanung und Architektur.

Handbuch der Stadtbaukunst von Christoph Mäckler

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst

Handbuch der Stadtbaukunst
  • Handbuch der Stadtbaukunst
  • (0)

Mit dem Handbuch der Stadtbaukunst ergänzt das gleichnamige Institut der TU Dortmund seine langjährige Buchreihe bei DOM publishers. In vier Bänden werden 150 Beispiele von Stadträumen, Hofräumen, Platzräumen und Strassenräumen aus mehr als 70 deutschen Städten massstäblich dargestellt, beschrieben, verglichen und auf ihre stadträumliche Qualität für einen zeitgemässen Städtebau überprüft. Nach mehr als 100 Jahren hat das Deutsche Institut für Stadtbaukunst das Thema »Schönheit der europäischen Stadt« wieder in den Sprachgebrauch der planenden Institutionen eingeführt und möchte mit dem Handbuch dem Diskurs eine fundierte Grundlage geben. Vier Leinenbände im Schmuckschuber.

Band 1: Stadträume; Band 2: Hofräume; Band 3: Strassenräume; Band 4: Platzräume

Mit thematischen Essays von Vittorio Magnago Lampugnani, Werner Oechslin, Alexander Pellnitz, Jan Pieper, Mirjam Schmidt, Wolfgang Sonne, Jürg Sulzer und Anne Pfeil sowie Thomas Will.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Christoph Mäckler