Meine Filiale
Autorenbild von Christophe Paul

Christophe Paul


Christophe Paul wurde im Winter 1957 in Paris geboren. Mit sieben Jahren siedelte er mit seiner Familie nach Madrid um. Mit dem Schreiben begann er im französischen Gymnasium, als er von Geschehnissen in der Schule und in seiner Umgebung erzählte. Er schrieb für sich und für seine Freunde. Später verarbeitete er Kurzmeldungen und internationale Nachrichten in seinen Schriften, die sein großes Talent offenbarten. 1982 legt er seinen Master-Abschluss in Informatik in Paris ab, wo er ein Software-Unternehmen gründete, in dem er an Programmierung und Design mitarbeitet. Mit Leidenschaft widmet er sich der Literatur. Christophe Paul ist mit der spanischen Künstlerin Zinnia Clavo verheiratet. Gemeinsam leben sie in Madrid, Paris und Marbella, wohin sie sich für lange Schaffensperioden zurückziehen.

Der Pfennigdieb von Christophe Paul

Neuerscheinung

Der Pfennigdieb
  • Der Pfennigdieb
  • (0)


Und wenn man eine Bank beklauen würde, Cent für Cent, ohne dass es jemand bemerkt … Mit dem Charme der Strassen von Paris und der Spannung eines Hollywood-Thrillers richtet sich dieser Roman an alle, die eines Tages Opfer von Hochmut, Gier und Ungerechtigkeiten des Finanzsystems wurden. Eine aufregende Reise von Montmartre bis La Défense, dem ultra-modernen Finanzviertel mit seinen Bürotürmen. Henri Pichon ist ein ebenso ruhiger wie brillanter Informatiker, dessen Alltag durch einen Unfall auf den Kopf gestellt wird, der das Schicksal aller verändert, die ihn umgeben. Ein etwas anderer Kriminalroman: eine Geschichte über Liebe, Hass, Gier und Mord … mit einem erfrischenden Hauch von schwarzem Humor.

Wie weit kann man für Geld gehen?

Ähnliche Autor*innen

Alles von Christophe Paul