GM

Gustave Martelet

Gustave Martelet (1916–2014) war französischer Theologe und lehrte u.a. an der Päpstlichen Universität Gregoriana. Patrick Becker ist Professurvertreter für Systematische Theologie an der RWTH Aachen.

Auferstehung, Eucharistie und das Werden des Menschen von Gustave Martelet

Neuerscheinung

Auferstehung, Eucharistie und das Werden des Menschen
  • Auferstehung, Eucharistie und das Werden des Menschen
  • (0)

Vor 50 Jahren geschrieben, nimmt das Buch die grundlegende Erfahrung unserer heutigen Zeit zum Thema: Veränderung. Es zeigt auf, warum das Christentum gerade nicht im Gegenüber dazu zu verstehen ist, sondern selbst den Wandel im Kern der Botschaft trägt und daher heute aktuell wie nie ist. Martelet geht es um die zentralen Themen des Christentums, um die individuelle religiöse Erfahrung des Einzelnen, um die Eucharistie als verbindende Grösse und um die Auferstehung als zentrale Botschaft. Im Kern steht dabei ein Glaube an den Wandel, der tiefergeht, als es der technische Fortschritt je ermöglichen könnte. Damit legt Martelet ein hoch aktuelles Buch vor, dass dem vorherrschenden innerweltlichen Fortschrittsoptimismus ein christliches Angebot gegenüberstellt, das nicht im Widerspruch zur modernen Welterfahrung steht, sondern diese sinnstiftend umfängt.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Gustave Martelet