Meine Filiale
Autorenbild von Norbert J. Schürgers

Norbert J. Schürgers

Norbert J. Schürgers wuchs im Rheinland auf und studierte Philosophie, Literatur und Politikwissenschaften in Bonn, Tübingen und San Francisco, bevor er im Bereich Praktische Philosophie an der Universität Tübingen promovierte.
Seine umfangreiches Werk zum Thema "Politische Philosophie in der Weimarer Republik" fand in der Fachwelt grosse Beachtung.
In den darauffolgenden Jahren arbeite er als Feuilleton-Journalist, dann als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Literaturarchiv und schliesslich als Pressereferent des „Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft“ in Essen. 1990 zog er nach Nürnberg, wo er zuerst als Pressesprecher der Stadt, dann als Direktor des Amtes für Internationale Beziehungen tätig war.
Neben seiner Arbeit als „Aussenminister Nürnbergs“ beschäftigte er sich als Dozent und Autor weiterhin mit philosophischen Themen und gründete schliesslich 2002 das „Institut für praxisorientierte Philosophie“ (ProPhil).

Ja, ich lebe - aber wie? von Norbert J. Schürgers

Neuerscheinung

Ja, ich lebe - aber wie?
  • Ja, ich lebe - aber wie?
  • (0)

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" forderte Immanuel Kant vor rund 240 Jahren von seinen Zeitgenossen und gab damit dem weltverändernden Projekt der Aufklärung einen entscheidenden Schub. Diese Aufforderung ist heute genauso aktuell wie damals.
In diesem Sinne soll die vorliegende Publikation Anregungen geben zum Weiter-Denken, vor allem zum Selbstständig-Denken. Denn Lehrer und Ratgeber sind am Anfang eines Weges richtig und wichtig - aber auf Dauer müssen die "Krücken" weggeworfen werden, dann gilt es, die Richtung selber zu bestimmen.
Die Auswahl der Themen dieses Buches richtet sich nicht nach den gängigen Lehrbüchern der Philosophie, sondern sie ist bestimmt durch die Menschen, die in der Philosophischen Praxis des Autors die "Fragen des Lebens" in den vergangenen Jahren eingehend diskutiert haben. Ob Glück, Einsamkeit, Freundschaft, Tod oder Religion - kein Thema ist zu gross, um besprochen zu werden, aber alle sind zu gross, als dass billige Rezepte, schnelle Lösungen oder auch nur eindeutige Antworten gegeben werden könnten.
Die über 20 Kapitel sind so angelegt, dass sie nicht aufeinander aufbauen, sondern in sich abgeschlossen sind: Die Leserinnen und Leser können nach Lust und Interesse von vorne nach hinten "springen". Eingeleitet wird jedes Kapitel durch ein ganzseitiges Foto, das in das nachfolgende Thema in manchmal ungewöhnlicher Art einführt.
So soll dieses Buch all denen einen Wegweiser bieten, die sich neugierig auf einen verschlungenen, manchmal dunklen Weg machen wollen. Sie alle sollen ermuntert werden, die Oberfläche des Lebens zu verlassen und einzutauchen in eine Welt, die den Menschen erst zum Menschen macht: die Welt der vielen Fragen und der wenigen Antworten!

Ähnliche Autor*innen

Alles von Norbert J. Schürgers