Meine Filiale
Autorenbild von Olaf Günther

Olaf Günther

Dr. med. habil. O. Günther
Facharzt für Physiologie und
Allgemeinmedizin
Manuelle Medizin, Spezielle Schmerztherapie
Akupunktur, Hypnose
Beruflicher Werdegang
31.08.1978 Approbation zum Arzt
Facharzt für Physiologie und Allgemeinmedizin
1982 Promotion A
1979 - 1989 Arbeit am Physiologischen Institut in
Magdeburg, mehrmonatige Studienaufenthalte am
Neurophysiologischen Institut in Szeged und
Max Planck Institut Bad Nauheim
1989 facultas docendi
1989 Habilitation
1989 - 1993 internistische Ausbildung an der Klinik für Innere Medizin an
der Medizinischen Akademie Magdeburg
1993 Niederlassung in eigener Praxis
5.05.1997 Genehmigung zur Teilnahme an der Vereinbarung
über die ambulante Behandlung
chronisch schmerzkranker Patienten
12.01.1999 Anerkennung - Spezielle Schmerztherapie
1999- 2018 Regionalleiter der DGS e.V
2006-2008 Vizepräsidenten der Deutschen Gesellschaft für
Schmerztherapie DGS e.V.
Anerkennung als Fortbildungsstelle im Rahmen der Qualitätssicherungs- vereinbarung zur schmerztherapeutischen Versorgung chronisch schmerzkranker Patienten durch die KV Sachsen Anhalt
Schmerztherapie u.a. mit manueller Therapie, Hypnose, Neuraltherapie, Akupunktur
Akademische Lehrpraxis für Allgemeinmedizin der Medizinische Fakultät Magdeburg der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg
Mitglied der Schmerztherapiekommission der Ärztekammer und des Prüfungsausschusses der KV Sachsen Anhalt
Mitglied der Akupunkturprüfungskommission der KV Sachsen Anhalt
Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften und über 300 Vorträge und Workshops auf nationalen und internationalen Kongressen und Weiterbildungsveranstaltungen.
aktuell:
Günther O (2007): Der Genitalschmerz- genital, perineal oder myofaszial?
Schmerzmedizin. 2: 3-4
Günther O (2012): Myofasziale Rückenschmerzen - ein Problem in Diagnostik und
Therapie? ärztliches journal orthopädie/rheumatologie(2):34-36
Günther O (2013): Das Myofasziale Schmerzsyndrom Teil 4, Magdeburg
Günther O, Bitterlich N (2011) Therapie des myofaszialen Schmerzsyndroms mit
Botulinumtoxin. MMW Fortschr Med 153(2):64-69
Günther O, Rothkoetter H, Dörner K et al. (2013): Differenzialdiagnose von
Unterleibsschmerzen. Schmerzmedizin 29(1):16-17
Günther O (2013): Funktionell bedingte Rückenschmerzen: erste orientierende
Diagnostik. Schmerzmedizin 29(1): 18
Levene R, Günther O, u.a.: Die Behandlung myofaszialer lumbaler
Rückenschmerzen. Effektive Diagnostik und Therapie. Der
Schmerz, 6, 2014
Günther O (2014): Untersuchungstechniken für die Hausarztpraxis.
Der Allgemeinarzt. 4: 54-60
Günther O (2014): Myofasziale Schmerzen. Erkennen und Behandeln.
Der Allgemeinarzt. 16: 16-18
Schwagerus L.,...,O Günther: Myofaszial bedingte chronische
Unterbauchschmerzen bei Frauen. Der Schmerz (5) 2020, 34: 388-
399
Autor des Buches: Das myofasziale Schmerzsyndrom. Unimed Verlag Bremen 2013
Betreuung der Doktorarbeit von Herrn R. Levene gemeinsam mit dem Anatomischen Institut der Medizinische Fakultät Magdeburg: Die Behandlung myofaszialer Rückenschmerzen.
Betreuung der Doktorarbeit Von Frl. L. Schwagerus, gemeinsam mit dem Anatomischen Institut der Medizinische Fakultät Magdeburg: Myofaszial bedingte chronische Unterbauchschmerzen bei Frauen.
Ausbildungsleiter für Neuraltherapie und Neuroorthopädischer Untersuchungskurs u.a.
gemeinsam mit dem Institut für Anatomie, Klinik für Anästhesie und der Schmerztherapeutischen Ambulanz der Medizinische Fakultät Magdeburg
Seit 15 Jahren gemeinsame Leitung und Durchführung eines neuroorthopädischen Untersuchungskurses für Studenten des 2. Studienjahres mit Herrn Prof. Dr. med. Hermann-Josef Rothkötter, Magdeburg, Direktor des Institutes für Anatomie, Medizinische Fakultät Magdeburg,

Spannungskopfschmerzen - perikranieller Kopfschmerz von Olaf Günther

Neuerscheinung

Spannungskopfschmerzen - perikranieller Kopfschmerz
  • Spannungskopfschmerzen - perikranieller Kopfschmerz
  • (0)

Kopfschmerzen gehören nach wie vor zu den häufigsten Gründen, eine Arztpraxis aufzusuchen. Im Vordergrund der Kopfschmerzdiagnosen steht selbst im Kindes- und Jugendalter der Spannungskopfschmerz. In der täglichen Praxis muss hierzu eine genaue Diagnose erfolgen, die verschiedene, leider nicht immer selbstverständliche Untersuchungsmethoden voraussetzt. Ein bei der Entstehung von einseitigem bzw. halbseitigem Kopfschmerz oft unterschätzter Zusammenhang hinsichtlich der Genese des Spannungskopfschmerzes liegt dann vor, wenn es zu einer Beteiligung der perikraniellen Muskulatur aufgrund unterschiedlichster Ursachen wie Gebissanomalien, muskuläre Dysbalancen, Funktionsstörungen der Wirbelsäule kommt. Hier treten dann Übelkeit, Erbrechen oder neurologische Störungen auf, die viel zu oft u.a. zur Fehldiagnose Migräne führt. Sie lernen die wichtigsten „Kopfschmerzmuskeln“, deren Untersuchung, Triggerpunkte, Projektionsschmerz und Behandlung kennen und verstehen. Zahlreiche Abbildungen verdeutlichen den Text. Verschiedene detaillierte praktische Therapieempfehlungen zur Prophylaxe und Therapie bei Spannungskopfkopfschmerz mit Beteiligung der perikraniellen Muskulatur werden aufgeführt.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Olaf Günther