Meine Filiale
Autorenbild von Olga Kaminer

Olga Kaminer

Olga Kaminer verbrachte ihre Kindheit und Jugend auf der Insel Sachalin. Ab ihrem sechzehnten Lebensjahr lebte sie in Leningrad, heute St. Petersburg, und studierte dort Chemie. Im Jahre 1990 wanderte sie als Kontingentflüchtling aus der damaligen Sowjetunion nach Berlin aus und erhielt bald die deutsche Staatsangehörigkeit. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller Wladimir Kaminer, und ihren zwei Kindern Sebastian und Nicole nach wie vor dort.

Russische Frauen von Olga Kaminer

Neuerscheinung

Russische Frauen
  • Russische Frauen
  • (1)

"Was wissen die Westeuropäer über die Frauen aus Osteuropa? Was wissen sie über die russischen Frauen? Dass diese laut sind, sich grell schminken und nuttig anziehen, Schuhe mit sehr hohen Absätzen tragen und in Gold gefasste dicke Klunker lieben. Kurzum, sie wissen gar nichts.“ Von Olga Kaminer kann Frau lernen, dass man Mutter und Diva, Kriegerin und Gefährtin zugleich sein kann, Wladimir Kaminer verrät im Vorwort, was er vom Konzept der RF und dessen Verkörperungen hält. Olga Kaminer stellt schillernde Frauengestalten aus der russischen Geschichte vor, die ihren Mann gestanden und dabei oft auch noch gut ausgesehen haben, darunter Katharina die Grosse, Lilja Brik und Elsa Triolet, Gala Éluard Dalí sowie diverse Sowjet-Ikonen wie die Feministin Alexandra Kollontai und die Flugpionierin Marina Raskowa. Kaminer beschreibt die russische Frau wie eine 'Marke', deshalb auch die logofähige Abkürzung 'RF'. Wer wissen möchte, ob eine RF 'echt' ist, muss nur prüfen, ob die besagte Frau bedingte Selbstaufgabe mit unbedingter ästhetischer Selbsterhaltung vereinen kann. Olga Kaminer erzählt gewohnt selbstironisch aus der Perspektive einer echten RF. Die geschichtliche Aufklärung über die verschwiegene historische Bedeutung von Frauen in Russland und anderswo bekommt der Leser ganz unangestrengt nebenbei vermittelt.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Olga Kaminer