Meine Filiale
Autorenbild von Oscar A. H. Schmitz

Oscar A. H. Schmitz

Geboren am 16. April 1873 in Homburg/Hessen; gestorben am 18. Dezember 1931 (Killy: 17.12.) in Frankfurt am Main. Oscar A. H. Schmitz ist der Sohn eines Eisenbahndirektors. Er studierte seit 1892 Jura, Ökonomie und Geisteswissenschaften, brach das Studium aber vor Ende der Dissertation ab. Schmitz verkehrte in München mit dem Kreis um Stefan George und den Kosmikern Klages und Schuler. Auch mit Franziska zu Reventlow war er bekannt. In München wurde er ein enthusiastischer Teilnehmer des Treibens der Schwabinger Bohème. In späteren Jahren befasste er sich intensiv mit Themen aus Politik und Gesellschaft, insbesondere mit dem Werk von C. G. Jung. Quelle: Killy

Schmitz, O: Das andere Ich von Oscar A. H. Schmitz

Neuerscheinung

Schmitz, O: Das andere Ich
  • Schmitz, O: Das andere Ich
  • (0)

Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.
Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.
Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zu machen.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Oscar A. H. Schmitz