Meine Filiale
Autorenbild von Paolo Maurensig

Paolo Maurensig

Paolo Maurensig, geboren am 26. März 1943 in Norditalien, hat verschiedene Berufe ausgeübt, bevor er das Schreiben für sich entdeckte. Publikum und Presse begeisterte er mit seinem ersten Roman »Die Lüneburg-Variante« (1994), mit dem Nachfolgeroman »Spiegelkanon« (1997) gelang ihm der internationale Durchbruch. Er lebt nahe Udine in Italien..
Rita Seuß übersetzt aus dem Italienischen und Englischen und hat u.a. Roberto Saviano, Andrea Camilleri und Sarah Bakewell ins Deutsche übertragen. Sie lebt in Berlin.

Der Teufel in der Schublade von Paolo Maurensig

Neuerscheinung

Der Teufel in der Schublade
  • Der Teufel in der Schublade
  • (0)

Vor rund 200 Jahren hat Johann Wolfgang von Goethe eine Nacht in Dichtersruh verbracht. Seither sind die Bewohner besessene Vielschreiber und bombardieren die Verlage des Landes mit ihren Manuskripten. Eines Tages kommt der Luzerner Verleger Dr. Bernhard Fuchs nach Dichtersruh und schreibt einen Goethe-Preis aus. Der Gewinn: eine Veröffentlichung in Dr. Fuchs' Verlag. Das ganze Dorf ist ausser sich und alle reichen ihre Texte ein. Nach und nach hagelt es allerdings Absagen, die die Dorfgemeinde spalten und zu Unfrieden führen. Die Bewohner wenden sich an Pater Cornelius mit der Bittem sie vom Teufel zu befreien. Ein tödlicher Schuss fällt...

Ähnliche Autor*innen

Alles von Paolo Maurensig