Meine Filiale
Autorenbild von Philipp Zippermayr

Philipp Zippermayr

Dr. Philipp Zippermayr
hat von 1968-1975 in Salzburg Biologie studiert und mit dem Dr. phil. abgeschlossen. Seit 1985 ist er im Rahmen einer ärztlichen Praxis in Kremsmünster mit Naturmedizin befasst.
Sein erstes Buch "Was tun, wenn Kräuter und Medikamente versagen" erschien 1990, das zweite "Homöopathische Menschenbilder", 1996. Von 1996 bis 1999 leitete er die zweijährige Spezialausbildung für Homöopathie im Rahmen der IMAH, einer von 1995 bis 1999 in Österreich bestehenden Heilpraktikerschule.

Die NEUE Materia Medica der Motive von Philipp Zippermayr

Neuerscheinung

Die NEUE Materia Medica der Motive
  • Die NEUE Materia Medica der Motive
  • (0)

Erweiterte Neuauflage mit präziser Formulierung der Arzneimittelmotive mit Hilfe der Analysetechnik aus "Menschliche Signaturen" und "Arbeitsbuch Menschliche Signaturen"Der Grund, weshalb ich die Materia Medica der Motive in der vorliegenden nun 3. Auflage mit dem Adjektiv "Die Neue " versehen habe, liegt in methodischen Fortschritten, die in den letzten Jahren die Interpretation der Körpersymptome deutlich verbessert haben. Ich beziehe mich dabei auf meine beiden Bücher "Menschliche Signaturen" und "Arbeitsbuch zu den Menschlichen Signaturen". Die Körpersymptome sind hier als Vokabular des Unterbewusstseins beschrieben, mit deren Hilfe es sich dem Bewusstsein zur Kenntnis bringt. Was wir also als Krankheit empfinden, ist tatsächlich Ausdruck eines Konflikts zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein. Bei der bisherigen Analyse (1. und 2. Auflage) wurden die Bedeutungen der wichtigsten Symptome eines Mittels auf relativ einfache Weise miteinander in Beziehung gesetzt. Ich versuchte aus ihnen wie bei einem Puzzle ein Bild zusammenzusetzen. Im Rahmen der neuen Analyse handelt es sich um die Übersetzung von der Sprache der Symptome, der Sprache des Unterbewusstseins, in unsere Alltagssprache, also die Sprache des sozialen Umgangs, wobei die oben erwähnten Fortschritte zu einer für alle Mittel gleichartigen Formulierungsweise führten. Grosse, vor allem aber auch kleine Mittel, erhalten so eine Art Steckbrief, der ihre Vergleichbarkeit deutlich verbessert."

Das vorliegende Buch beinhaltet die Motive von 505 homöopathischen Arzneimitteln. Das Wissen um ihren Inhalt erleichtert den Praxisalltag, verbessert die Genauigkeit der homöopathischen Verschreibungen und gibt vor allem kleinen Mitteln, die mit sehr viel weniger Symptomen im Repertorium vertreten sind, eine Chance.

Ähnliche Autoren

Alles von Philipp Zippermayr