Meine Filiale
Autorenbild von Robert Pape

Robert Pape

Der Autor: Robert Pape wurde 1970 in Neumünster geboren. Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Kiel. Erste Juristische Staatsprüfung 1997. Danach zwei Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschafts- und Steuerrecht der Universität Kiel. Seit Anfang 2000 Rechtsreferendar in Hamburg. Promotion 2001.

Die tarifvertragliche Unkündbarkeit von Robert Pape

Neuerscheinung

Die tarifvertragliche Unkündbarkeit
  • Die tarifvertragliche Unkündbarkeit
  • (0)

Die Abdingbarkeit des arbeitgeberseitigen ordentlichen Kündigungsrechts gehört zu den nahezu unwidersprochenen Lehren im Arbeitsrecht. Das verbleibende Kündigungsrecht aus wichtigem Grund ist allerdings nicht geeignet, alle weiterhin auftretenden Kündigungssituationen angemessen zu lösen. Die Rechtsprechung ist dazu übergegangen, den normativen Gehalt des
626 BGB durch eine Relativierung des wichtigen Grundes immer weiter aufzulösen. Zudem werden die formalen Schranken der ordentlichen Kündigung im Wege der Analogie auf die ausserordentliche Kündigung übertragen. Der Versuch, wichtigen Grund, Kündigungsfrist und Kündigungserklärungsfrist miteinander in der Figur der ausserordentlichen fristgebundenen Kündigung zu vereinen, erzeugt indes ein schwer handhabbares System von Widersprüchen. Daneben kommt es für den Arbeitgeber zu einer kaum mehr zu durchschauenden Durchmengung von Elementen zweier verschiedener Kündigungsinstitute. Die Arbeit zeigt, dass aus Gründen der Sachgerechtigkeit und Wertungswiderspruchsfreiheit im Kündigungsschutzrecht den auftretenden Schwierigkeiten besser über einen zumindest partiell unabdingbaren Bereich der ordentlichen Kündigung Rechnung getragen werden kann.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Robert Pape