Meine Filiale
Autorenbild von Roland Frankenberger

Roland Frankenberger

Prof. Dr. med. dent. Roland Frankenberger, geboren 1967 in Eichstätt (Bayern), studierte von 1987 bis 1992 Zahnheilkunde in Erlangen und promovierte dort 1993. Nach seiner Zeit als Stabsarzt kehrte er 1994 als wissenschaftlicher Assistent an die Universität Erlangen zurück, wo er bis zu seinem Forschungsaufenthalt als Visiting Assistant Professor an der Universität von North Carolina (USA) 1999 arbeitete. Dem schloss sich im Jahr 2000 seine Habilitation an. Bis 2006 lehrte er als Privatdozent an der Universität Erlangen, bis 2009 als apl. Professor am dortigen Universitätsklinikum in der Abteilung für Zahnerhaltung und Parodontologie. Seither ist er als Universitätsprofessor und Direktor der Abteilung für Zahnerhaltungskunde am Medizinischen Zentrum für ZMK an der Phillips-Universität Marburg tätig. Von 2000 bis 2004 war Prof. Dr. Frankenberger Generalsekretär der DGK und in den Jahren 2004/2005 Publications Committee Member der IADR. Seit 2002 gehört er dem Beirat der AG Keramik an, seit 2007 dem Wissenschaftlichen Beirat "Restaurative Zahnerhaltung" der DGZ. Er ist seit 2008 Mitglied des Advisory Board der DoooX, wissenschaftlicher Leiter des Curriculums "Restaurative Zahnmedizin" der Landeszahnärztekammer Hessen und Fortbildungsreferent der DGZ. Den 2. Vorsitz der Akademie Praxis und Wissenschaft übernahm Prof. Dr. Frankenberger 2009. Darüber hinaus ist er als Reviewer und in den Editorial Boards zahlreicher Wissenschaftsjournale aktiv. Ab 2011 wird er zudem als Chefredakteur der "Quintessenz" tätig sein. Prof. Dr. Frankenberger erhielt zahlreiche Auszeichnungen und dies mit grosser Kontinuität, so den Jahresbestpreis der DGZ in den Jahren 1993 und 2001 und den Paffenbarger Award der Academy of Dental Materials 1997, beides als Koautor. Darauf folgten 1998 der Robert Frank Award der IADR-CED (Koautor), der Jahresbestpreis der DGK und als Nachwuchsreferent des Jahres der Espe Dental Talent Award, im Jahr 2001 Miller-Preis der DGZMK und Fellowship des International College of Dentists, im Jahr 2006 Fellowship der Academy of Dental Materials und Polish Science Award (Koautor), der 2. Preis des Austrian Dental Awards 2007, der Forschungsbestpreis der AG Keramik für das Jahr 2007 der Walkhoff-Preis der DGZ 2008 und im selben Jahr, als Koautor, der Deutsche Herdforschungspreis. Ausserdem wurde Prof. Dr. Frankenberger von 2006 bis 2008 dreimal mit dem Preis für gute Lehre der Medizinischen Fakultät Erlangen ausgezeichnet. Die Ernennung zum Prof. h.c. der Stomatologischen Staatsakademie Kranojarsk, Sibirien, Russland erfolgte 2008. Bisher legte Prof. Dr. Frankenberger über 200 Publikationen in Fachjournalen, Büchern und DVDs vor und betreute zahlreiche Promotionen als Doktorvater. Auf Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen hat Prof. Dr. Frankenberger inzwischen über 500 Vorträge gehalten.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Roland Frankenberger