Meine Filiale
Autorenbild von Simon Geissbühler

Simon Geissbühler

Simon Geissbühler (*1973), Dr.rer.soc., hat an der Universität Bern und in den USA Geschichte und Politikwissenschaft studiert. Seit 2000 ist er Schweizer Diplomat und war u.a. in Mexiko, Rumänien, Polen und den USA auf Posten.

Amerika von Simon Geissbühler

Neuerscheinung

Amerika
  • Amerika
  • (0)

Amerika ist nicht Trump und keine klassische Nation, sondern steht für eine revolutionäre politische Idee von Freiheit, Gleichheit und Demokratie. Geprägt von Protestantismus, Aufklärung, der Amerikanischen Revolution und der Frontier wurde die amerikanische Idee von Andrew Jackson, Abraham Lincoln, Frederick Douglass und Martin Luther King beeinflusst und erneuert. Die Idee, was Amerika ist oder sein könnte, ist die Klammer, die die USA zusammenhält. Sie liegt dem spektakulären Aufstieg Amerikas zur Supermacht und der amerikanischen Wirtschafts- und Innovationskraft zugrunde. Simon Geissbühler wirft Schlaglichter auf die Geschichte und die Gegenwart, das wiederkehrende Scheitern und die Erneuerung dieser Idee. Wie wirkte sie im Alltag, in der Gesellschaft und Innen- und Aussenpolitik und auf die Institutionen? Wie strahlte sie in die Welt hinaus? Heute ist die amerikanische Idee vor allem von innen unter Druck. Doch ihre universelle Wirkungsmacht ist intakt: Amerika ist noch nicht am Ende, der amerikanische Traum noch nicht ausgeträumt.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Simon Geissbühler