Meine Filiale
Autorenbild von Sophie Lange

Sophie Lange

Sophie Lange, geboren 1936 in Aachen, hat die Eifel zur Heimat ihres Herzens gemacht. Seit 1962 lebt sie in der Nordeifel. In zahlreichen Sachbüchern, Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln hat sie Eifeler Geschichte freigelegt. Dabei geht es ihr vor allem um das Wirken von Frauen und um tradierte Lebensweisheit. Bei ihren Recherchen begegnete sie auf einem Hügel in der Nähe ihres Heimatdorfes Nettersheim den von Kelten und Römern verehrten Matronen, die von dort aus als Göttinnen das Land beschützten.

Wo Göttinnen das Land beschützten von Sophie Lange

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst

Wo Göttinnen das Land beschützten
  • Wo Göttinnen das Land beschützten
  • (0)

Wiederauflage des hochgeschätzten Klassikers!

Während die Weltreiche der Antike von mächtigen Göttern beherrscht wurden, verehrte die keltische und germanische Landbevölkerung westlich des Rheins regionale Schutzgöttinnen. Die Menschen baten sie um Fruchtbarkeit und um Schutz für sich selbst, ihre Familien und ihre Heimat.
Die römischen Besatzer übernahmen diese einheimischen Gottheiten, die sie »Matronae« nannten, und schufen an besonderen Orten in der Eifel und im Rheinland kleine Tempelanlagen mit Altären aus Stein. Dort sind drei traditionell gekleidete Frauen aus drei Generationen dargestellt: Mutter, Tochter und Grossmutter. Nach wie vor bergen die Matronen viele Geheimnisse, und bis heute geht von den Orten ihrer Verehrung ein magischer Reiz aus.
In dieser umfassenden und kenntnisreichen Betrachtung widmet sich die Autorin dem Matronenkult in seinen verschiedenen Ausprägungen, von seinen Ursprüngen bei den Kelten und Germanen hin zu seinem Bedeutungswandel durch das Aufkommen des Christentums, und seinen Spuren in der rheinischen Sagenwelt. Ihr besonderes Interesse gilt dabei den regionalen Fundstellen von Matronenheiligtümern, die noch heute von dem tiefgreifenden Einfluss der Beschützerinnen zeugen.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Sophie Lange