SO

Stadtarchiv Oberhausen

Dr. phil. Magnus Dellwig, in Oberhausen geboren, ist seit 2016 Leiter des dortigen Stadtarchivs und hat bereits mehrere Bücher zur Stadtgeschichte Oberhausens publiziert. Er ist Mitglied im Förderverein LVR - Industriemuseum sowie im Historischen Verein Oberhausen. Christoph Spilling, im Ruhrgebiet aufgewachsen, ist seit 1998 Diplom-Archivar und seit 2019 im Stadtarchiv Oberhausen beschäftigt. Andreas Uecker, in Königswinter geboren, lebt in Oberhausen und ist seit 1993 Mitarbeiter im Stadtarchiv Oberhausen.

Oberhausen - gestern und heute von Stadtarchiv Oberhausen

Zuletzt erschienen

Oberhausen - gestern und heute

Oberhausen - gestern und heute

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab Fr.21.90

Die „Wiege der Ruhrindustrie“ ist heute der „Freizeitstandort des Ruhrgebiets“. Die Rede ist von der 1862 in trostloser Heide gegründeten Industriestadt Oberhausen. Obwohl Oberhausen auch heute noch eine junge Stadt ist, steht sie für Kontinuität im Wandel und für die Faszination der Veränderung. Der Wandel von Wirtschaft und Städtebau zieht sich durch die Geschichte Oberhausens: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde durch die Liquidation der Styrumer Eisenindustrie in der Innenstadt der Bereich um den Friedensplatz angelegt, die Kriegszerstörungen nach dem Zweiten Weltkrieg veränderten das Stadt- und Strassenbild und der Einbruch der Montanindustrie nach den Wirtschaftswunderjahren führten letztlich zum Bau der Neuen Mitte Oberhausen mit Centro, Freizeit, Kultur und Grün.
Dieser Bildband lädt Sie zu einer Zeitreise ein, indem er historische Stadtaufnahmen – mit einem Augenmerk auf die 50er- bis 70er-Jahre – mit aktuellen Aufnahmen vergleicht. Erleben Sie die Faszination des Wandels, aber entdecken Sie auch Kontinuitäten im Stadtbild von Oberhausen.

Alles von Stadtarchiv Oberhausen