Meine Filiale
Autorenbild von Stefan Hohler

Stefan Hohler

Stefan Hohler (*1954) ist seit 15 Jahren Polizeireporter beim Zürcher Tages-Anzeiger und lebt mit seiner Familie in Zürich. Er beschreibt im Buch die spannendsten Kriminalfälle, die er in seiner langjährigen Tätigkeit als Journalist vor Ort und vor Gericht erlebt hat. Stefan Hohler hat 2012 ein Buch über den Zürcher Fluchthelfer Hans Ulrich Lenzlinger geschrieben und dabei in den Stasi-Akten in Berlin recherchiert.

13 Mordfälle und eine Amour Fou von Stefan Hohler

Neuerscheinung

13 Mordfälle und eine Amour Fou
  • 13 Mordfälle und eine Amour Fou
  • (0)

Die Moorleiche vom Katzensee, Schiesserei in der Ego-Bar, erwürgtes Callgirl im Luxushotel Dolder, Exekution im Auto, Rentnerin im Altersheim erstickt, Spurlos verschwunden – Stefan Hohler, der langjährige Polizei- und Gerichtsreporter des Zürcher Tages Anzeigers, berichtet in seinem Buch über dreizehn aussergewöhnliche Tötungsdelikte in und um Zürich, wobei er auf den Vierfachmord von Rupperswil im Kanton Aargau besonders eingeht. Der vierzehnte und letzte Fall ist kein Mord, sondern eine Amour fou: Die verrückte Liebe zwischen einer Schweizer Gefängnisaufseherin und einem syrischen Häftling und die kurze Flucht des Liebespaares nach Italien.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Stefan Hohler