Meine Filiale
Autorenbild von Stefan Schallenberger

Stefan Schallenberger

Der Autor: Stefan Schallenberger, geboren 1966. Von 1988 bis 1994 Studium der Philosophie und Germanistik in Siegen. 1995 bis 1997 Doktorand im Graduiertenkolleg Intermedialität in Siegen; Arbeitsschwerpunkt politische Sprachwissenschaft. Seit 1998 Studienreferendar am Gymnasium Stift Keppel, Hilchenbach-Allenbach/Siegen; Promotion 1998.

Moralisierung im Kriegsdiskurs von Stefan Schallenberger

Neuerscheinung

Moralisierung im Kriegsdiskurs
  • Moralisierung im Kriegsdiskurs
  • (0)

Moralisierung ist die Strategie der neunziger Jahre, um den Wegfall traditioneller Deutungsmuster zu kompensieren und dennoch klare Anhaltspunkte zur Einschätzung politischer Situationen zu geben. Nach einer theoretischen Reflexion von Moralisierungen zeigt eine Diskursanalyse anhand von Zeitungsartikeln zum Golfkrieg und zum Vietnamkrieg anschaulich das Potential der Strategie in unterschiedlichen historischen Kontexten auf und vermittelt einen Eindruck von der Überzeugungskraft der moralisierten Deutungsmuster. Diese zeigt sich insbesondere am moralisierten Golfkriegsdiskurs, in dem die Kriegsbefürworter die einstimmige Ablehnung von Faschismus und Krieg relativieren und sich für eine offensive Kriegsführung aussprechen. Hier verstärkt die dominant gesetzte elementare Unterscheidung von Gut und Böse mit ihrem polarisierenden Effekt die Dynamik des Meinungsumschwungs.

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Stefan Schallenberger