A

Swetlana Alexijewitsch

Swetlana Alexijewitsch, 1948 in der Ukraine geboren und in Weißrussland aufgewachsen, lebt heute in Minsk. Ihre Werke, in ihrer Heimat verboten, wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, 1998 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung und 2013 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. 2015 erhielt sie den Nobelpreis für Literatur..
Ganna-Maria Braungardt, geboren 1956 in Crimmitschau, studierte russische Sprache und Literatur in Woronesh (Russland). Seit 1991 ist sie als freie Übersetzerin tätig.

Reportagen #56 von Swetlana Alexijewitsch

Zuletzt erschienen

Reportagen #56
  • Reportagen #56
  • Buch (Kunststoff-Einband)

Reportagen schickt die besten Autorinnen und Autoren rund um den Globus. Für Geschichten, die bleiben.

In dieser Ausgabe:

- Verführt Verwöhnt Verzockt. Campione am Luganersee: Erst kamen die Casino-Millionen, dann der Bankrott. Von Marzio G. Mian.

- 12 Wörter. Das liebevolle Vokabular meines Zwillingsbruders Danny. Von Brian Trapp.

- Shitstorm in Beirut. Marode Kanäle und Korruption: Beiruts Bewohnern steht die Scheisse bis zum Hals. Von Lina Mounzer.

- Fish & Chips Englands bedrohte Art. Streicht Brüssel das Nationalgericht der Briten vom Menü? Von Andrew Humphreys, Olivier Kugler.

- Die historische Reportage: Julia & Romeo 1991. Von Swetlana Alexijewitsch.

Bestseller

Alles von Swetlana Alexijewitsch