Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Nathalie H. Nathalie H. Filiale: Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter
0 Rezensionen 28 Follower
Meine letzte Rezension Verdunkelung von Simon Scarrow
In the darkness of war, true evil walks unseen. Simon Scarrow kann nicht nur Antike, sondern auch 2. Weltkrieg - “Blackout” (oder eben “Verdunkelung”) ist der Beweis dafür. Sein erster historischer Thriller überzeugt nicht nur durch den hervorragenden Schreibstil, unerwartete Wendungen und die nie abklingende Spannung, sondern vor allem auch durch akribische Recherche im Hintergrund und ein paar wirklich interessante Charaktere, von denen man sich am Ende der Ermittlungen gar nicht mehr verabschieden möchte. Die politischen Ereignisse und generell das Leben im düsteren Berlin 1939, kurz nach Kriegsausbruch, werden so lebendig wiedergegeben, dass sie fast schon zu real wirken, um “nur” zwischen zwei Buchdeckeln gefangen zu sein. Nebenbei zeigt einem die Handlung auch auf, welch grosse Rivalität damals zwischen Kripo, Gestapo und Abwehr geherrscht hat. Nur gut, dass der Protagonist Horst Schenke ein Mann ist, der sich mit Herzblut um seine Aufgabe als Kriminalinspektor kümmert und die Wahrheit um jeden Preis ans Licht bringen möchte, ohne sich von der schaurigen Politik des Nazi-Regimes beeinflussen zu lassen. Obwohl ich mich sonst vom Krimi/Thriller-Genre fernhalte und der 2.WK selbst ja eigentlich schon ein düsterer Thriller war, hat mich dieser gelungene erste Band wirklich gepackt. Tipp: Wenn möglich im Original lesen!
ab Fr. 23.90
Verdunkelung
4/5
4/5

Verdunkelung

In the darkness of war, true evil walks unseen. Simon Scarrow kann nicht nur Antike, sondern auch 2. Weltkrieg - “Blackout” (oder eben “Verdunkelung”) ist der Beweis dafür. Sein erster historischer Thriller überzeugt nicht nur durch den hervorragenden Schreibstil, unerwartete Wendungen und die nie abklingende Spannung, sondern vor allem auch durch akribische Recherche im Hintergrund und ein paar wirklich interessante Charaktere, von denen man sich am Ende der Ermittlungen gar nicht mehr verabschieden möchte. Die politischen Ereignisse und generell das Leben im düsteren Berlin 1939, kurz nach Kriegsausbruch, werden so lebendig wiedergegeben, dass sie fast schon zu real wirken, um “nur” zwischen zwei Buchdeckeln gefangen zu sein. Nebenbei zeigt einem die Handlung auch auf, welch grosse Rivalität damals zwischen Kripo, Gestapo und Abwehr geherrscht hat. Nur gut, dass der Protagonist Horst Schenke ein Mann ist, der sich mit Herzblut um seine Aufgabe als Kriminalinspektor kümmert und die Wahrheit um jeden Preis ans Licht bringen möchte, ohne sich von der schaurigen Politik des Nazi-Regimes beeinflussen zu lassen. Obwohl ich mich sonst vom Krimi/Thriller-Genre fernhalte und der 2.WK selbst ja eigentlich schon ein düsterer Thriller war, hat mich dieser gelungene erste Band wirklich gepackt. Tipp: Wenn möglich im Original lesen!

Nathalie H.
  • Nathalie H.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Verdunkelung von Simon Scarrow

Meine Lieblingswerke

  • Der Historiker von Elizabeth Kostova
    5/5

    Der Historiker

    Wie findet man die richtigen Worte, um sein Lieblingsbuch zu beschreiben? «Der Historiker» hat auf jeden Fall etwas ganz Besonderes an sich. Hinter den Seiten stecken zehn Jahre Recherchearbeit, die sich gelohnt haben und den Dracula-Mythos ganz neu beleuchten. Jedoch nicht auf klassische Weise als Vampirroman, sondern in Form einer kulturell, historisch und auch politisch spannenden Reise in die Vergangenheit. Für mich nicht zu übertreffen.

    Nathalie H.
    • Nathalie H.
    • Buchhändler*in Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Der Historiker von Elizabeth Kostova
  • Das Buch Ana von Sue Monk Kidd
    5/5

    Das Buch Ana

    «Das Buch Ana» erzählt von einer starken Persönlichkeit mit dem sehnlichen Wunsch, gehört zu werden – es berichtet über das fiktive Leben von Ana, der Frau von Jesus aus Nazareth. // Obwohl dies mein erstes Buch der Autorin war, bin ich davon überzeugt, dass niemand sonst diese Geschichte so wunderbar hätte verfassen können, wie sie es getan hat. Eine plötzliche Idee, ein gewagtes Unterfangen, von dem sie sich nicht abbringen liess. Und ich bin froh, dass sie dieses Werk nach vielen Jahren genauer Recherche schlussendlich geschrieben und mit uns Leserinnen und Lesern geteilt hat. // Durch die kurzen Kapitel und die fliessende, bildhafte, wunderschöne Sprache fiel es mir unglaublich leicht, Ana auf ihrer bewegenden Reise von Sepphoris nach Nazareth, Alexandria und Jerusalem zu begleiten. Jeder Ort hat die Protagonistin auf seine eigene Weise geprägt – und so ging es auch mir. Es hat sich angefühlt, als wäre ich selbst mit dabei gewesen. Als hätte ich Ana, Jesus, ihre Familie, Freunde und Feinde selbst kennengelernt und mit ihnen allen gelebt, gelacht, gekämpft, geweint, philosophiert und zusammengesessen (inkl. Besuch der Bibliothek von Alexandria). Fast konnte ich die Gerüche jener Zeit wirklich riechen und das Rascheln der Blätter in den Bäumen hören. Und ich vermisse es. Die letzten Zeilen zu lesen, war, als würde ich einen Teil von mir zurücklassen. // Ich selbst habe die Geschehnisse zwar nicht wirklich aus religiöser Perspektive betrachtet – meiner Meinung nach ist die Autorin dem historischen, kulturellen, politischen und auch religiösen Hintergrund aber sehr gerecht geworden. // Welche Stimme hättest Du haben wollen, in einer längst vergangenen und komplett anderen Zeit?

    Nathalie H.
    • Nathalie H.
    • Buchhändler*in Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Das Buch Ana von Sue Monk Kidd
  • Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness
    5/5

    Die Seelen der Nacht

    Es beginnt mit Mangel und Verlangen. Es beginnt mit Blut und Angst. Es beginnt mit einem Hexenfund. Ein verschollenes Manuskript, uralte Machtkämpfe und grosse Gefühle. Die All Souls Trilogie gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen. Deborah Harkness hat nicht nur Charaktere ins Leben gerufen (ob Vampir, Dämon, Hexe oder Mensch), die man nie wieder vergisst, sondern es auch auf beeindruckende Weise geschafft, die Vergangenheit, das Jetzt und die Zukunft zu einem phantastischen Meisterwerk zu verweben – voller Spannung und Magie.

    Nathalie H.
    • Nathalie H.
    • Buchhändler*in Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness
  • Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke von Julia Dippel
    5/5

    Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke

    «Man erwartet von mir, dass ich um deine Gunst werbe.» Damit entlockte er mir ein trockenes Lachen. «Und wenn dir das nicht gelingt? Wird die Verlobung dann gelöst?» Der Schattenprinz zuckte mit den Schultern. Er wählte eine grünliche Frucht aus und tauchte sie in Honig. «Das werden wir wohl nie herausfinden.» / Zugegeben, Cassardim war kein Kauf auf den ersten Blick. Es hat ein wenig Zeit gebraucht, bis ich es schlussendlich dann doch haben wollte. Und was soll ich sagen – nach jedem guten Buch denkt man immer, besser geht’s nun nicht mehr. Aber OH DOCH, es geht noch besser. Dies ist eines dieser seltenen Bücher. / Fantastische Geschichte, toller Schreibstil und Figuren, die einem direkt ans Herz wachsen. Amaia, Noár und Moe werde ich wohl nie mehr vergessen. / Die Autorin hat eine unglaublich schöne Welt geschaffen, in der man sich sehr schnell zuhause fühlt. Amaia, die Protagonistin, ist willensstark, frech und kritisch, was den Verlauf der Geschichte sehr spannend und abwechslungsreich macht. Und der Mann an ihrer Seite? Nun ja. Wie die Warnung zu Beginn so schön heisst: Was in Cassardim verloren geht, bleibt verloren. Auch wenn es sich um dein Herz handelt. Und ich kann garantieren, dass dies passieren wird. Unwiderruflich. / «Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke» ist direkt in meiner Top-10 gelandet und hat sich dort einen festen Platz gesichert. Auch als Hörbuch sehr zu empfehlen.

    Nathalie H.
    • Nathalie H.
    • Buchhändler*in Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke von Julia Dippel
    • Band 1
    • Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke
    • Julia Dippel
    • ab Fr. 27.90
  • Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V. E. Schwab
    5/5

    Das unsichtbare Leben der Addie LaRue

    Bezaubernd, einzigartig, poetisch. Eine beeindruckende Reise durch die Zeit, die einem zahlreiche Gedanken mit auf den Weg gibt und so zum Sinnieren anregt. Hat mich rundum fasziniert und einen tiefen Eindruck hinterlassen. Definitiv ein Jahreshighlight.

    Nathalie H.
    • Nathalie H.
    • Buchhändler*in Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V. E. Schwab
    • Das unsichtbare Leben der Addie LaRue
    • V. E. Schwab
    • ab Fr. 27.90
  • Der Bär und die Nachtigall von Katherine Arden
    5/5

    Der Bär und die Nachtigall

    «Ein Eichbaum ragt am Meeresstrande, An goldner Kette festgemacht, Kreist rund um seinen Stamm im Sande, Ein weiser Kater Tag und Nacht. Geht’s rechts, hört man ein Lied ihn surren, Geht’s linksherum – ein Märchen schnurren.» - A. S. Puschkin / «Der Bär und die Nachtigall» ist das perfekte Buch für die winterliche Jahreszeit. Denn es bezaubert, durch und durch. Einem Märchen nachempfunden, entführt uns die mutige Wasja in eine kalte, mittelalterliche Welt und lässt uns teilhaben an ihrer bewegenden Geschichte. Und an ihren Begegnungen mit Morosko - dem Winterkönig mit den frostblauen Augen - von dem ich bisher nicht wusste, dass ich ihn in meinem Leben brauche. / Von uralten Sagen inspiriert, ist dieses Buch so einnehmend, träumerisch und gleichzeitig schlicht verfasst, dass man sich gut vorstellen kann, wie solche Geschichten früher in einer eiskalten Nacht am Kaminfeuer erzählt wurden. In Zeiten, als die Menschen noch an einen versteckten, unsichtbaren Zauber glaubten. / Ich empfehle diesen ersten Band der «Winternacht-Trilogie» von Herzen und möchte nebenbei den Tipp äussern, sich vor allem auch an das Hörbuch zu wagen. Noch nie hat mich eine Sprecherin so begeistert – und mir selbst das Gefühl gegeben, vor dem Kamin zu sitzen und einer schon fast vergessenen Erzählung zu lauschen.

    Nathalie H.
    • Nathalie H.
    • Buchhändler*in Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Der Bär und die Nachtigall von Katherine Arden
    • Band 1
    • Der Bär und die Nachtigall
    • Katherine Arden
    • ab Fr. 25.90
  • Wenn die Dunkelheit endet von Constance Sayers
    5/5

    Wenn die Dunkelheit endet

    Frankreich, Vergangenheit und Gegenwart. Vier Zeitalter. Liebe, Verlust, Hoffnung. Ein Künstler und seine Muse - auf ewig aneinander gebunden... durch schwarze Magie. // Die Autorin hat für ihr Debüt einen eher ernsten und sehr detailreichen Erzählstil gewählt, der das Buch ein wenig komplex macht. Alles andere hätte aber auch nicht gepasst und der Geschichte an Tiefe genommen. Sie entführt den Leser in vier verschiedene Zeitalter und gewährt dadurch Einblick in vier bewegende Leben, die alle auf besondere Weise miteinander verbunden sind. Erst kann man sich die Situation, in der sich die Protagonisten befinden, gar nicht richtig vorstellen – doch dann wirkt alles plötzlich erschreckend real und die vielen verschiedenen Elemente fügen sich zu einem harmonischen Gesamtbild zusammen. Ich mochte die Melancholie, von der die Geschichte stets umgeben war und das Zusammenspiel aus Tragödie, Kunst, Geschichte und Magie hat mich sehr beeindruckt. // Ein Werk, welches ich nicht so schnell vergessen werde. Denn manchmal steckt hinter einer Geschichte noch so viel mehr, als man auf den ersten Blick zu erkennen glaubt. Wer keine Angst vor einem etwas anspruchsvolleren, dafür aber facettenreichen und magischen Roman hat, wird «Wenn die Dunkelheit endet» hoffentlich genauso mögen, wie ich es tue.

    Nathalie H.
    • Nathalie H.
    • Buchhändler*in Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Wenn die Dunkelheit endet von Constance Sayers
  • Waldinneres von Mónica Subietas
    4/5

    Waldinneres

    In kurzen Kapiteln, die sich zwischen Vergangenheit und Gegenwart abwechseln, kommt man der Geschichte rund um das geheimnisvolle Klimt-Gemälde “Waldinneres” langsam auf die Spur. Trotz nur knapp 250 Seiten, lässt das Buch am Ende keine Fragen offen, sondern überzeugt gerade durch die schlichte, auf den Punkt gebrachte Erzählweise und den sehr angenehmen Schreibstil. Raffiniert, berührend, einzigartig. Ein wirklich starkes Debüt und für mich definitiv ein Jahreshighlight.

    Nathalie H.
    • Nathalie H.
    • Buchhändler*in Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Waldinneres von Mónica Subietas

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend