Buchhändler/-innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler/-innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Livia Buratta Livia Buratta Filiale: Orell Füssli Zürich Flughafen
0 Rezensionen 37 Follower
Meine letzte Rezension The Gentleman's Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee
I’m pretty sure this should have been fantasy, because this was just too much for a simple love story. I expected a period romance, two friends touring Europe and falling in love midway through and instead I got highwaymen, alchemy and pirates. And not only the plot is a lot, the characters have a lot to deal with as well: abuse, homophobia, racism, death, sexism, ableism, alcoholism. They get robbed and kidnapped, punched, drugged, shot at and I’m pretty sure I forgot a few things so feel free to add to the list. Amidst all this we have a love story that basically drowns in this crazy amount of plot and keeps getting interrupted by miscommunication. It was as frustrating as it sounds. I tried, I really tried to like this but I feel like the author made it her personal goal to make sure I wouldn’t. This was not for me, sorry.
ab Fr. 13.90
The Gentleman's Guide to Vice and Virtue
2/5
2/5

The Gentleman's Guide to Vice and Virtue

I’m pretty sure this should have been fantasy, because this was just too much for a simple love story. I expected a period romance, two friends touring Europe and falling in love midway through and instead I got highwaymen, alchemy and pirates. And not only the plot is a lot, the characters have a lot to deal with as well: abuse, homophobia, racism, death, sexism, ableism, alcoholism. They get robbed and kidnapped, punched, drugged, shot at and I’m pretty sure I forgot a few things so feel free to add to the list. Amidst all this we have a love story that basically drowns in this crazy amount of plot and keeps getting interrupted by miscommunication. It was as frustrating as it sounds. I tried, I really tried to like this but I feel like the author made it her personal goal to make sure I wouldn’t. This was not for me, sorry.

Livia Buratta
  • Livia Buratta
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

The Gentleman's Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee

Meine Lieblingswerke

  • Pride and Prejudice von Jane Austen
    5/5

    Pride and Prejudice

    Dieses Buch gehört zu den besten Büchern, die je geschrieben worden sind und je sein werden. Ich wünschte, ich könnte mich mit einer alternativen Meinung hervorheben, indem ich einen anderen Austen-Roman als Favoriten nenne, aber Pride and Prejudice ist einfach ihr bestes Buch. Geschichte, Charaktere, deren Entwicklung, Scharfsinn, Witz, Gefühl, Spannungsbogen, Wendungen – alles bis zur Perfektion ausgearbeitet und umgesetzt. Grossartige Figuren finden sich in diesem Buch zuhauf. Allen voran Lizzy – keck, schlau, fast unverschämt – ist eine einzigartige Protagonistin. Man fühlt mit ihr, ob sie nun jemanden auslacht, jemandes Grenzen austestet, für sich selbst einsteht, im Zorn jemanden zurechtweist oder sich in einer unangenehmen Situation unwohl fühlt. Eine Frauenfigur, deren Wut genauso ernst genommen wird wie ihre Zuneigung, und das in einem Buch geschrieben 1813. Und Mr. Darcy, zu ihm muss ich nichts weiter sagen – allein sein Name hat in der Welt der Bücher mehr Gewicht als der einiger Autoren. Austen schafft es, Nebencharaktere besser zu schreiben, als andere ihre Protagonist:innen, dazu verleiht sie ihren Texten einen Witz, der einem zuerst laut auflachen lässt, nur um die Stelle dann gleich noch einmal zu lesen, weil man kaum glauben kann, dass diese Autorin es vor 200 Jahren gewagt hat, derart lustig zu sein. All dieses Lob und ich habe die unwiderstehliche Liebesgeschichte noch nicht einmal erwähnt. Aber natürlich muss ich sie erwähnen, denn sie setzt dem Ganzen die Krone auf. Sie ist eine der berühmtesten Liebesgeschichten aller Zeiten und doch ist sie realistischer und nachvollziehbarer als die meisten, die ihr vorangingen oder folgten. Mir fehlen die Worte, um das Lob auszudrücken, das diesem Buch meiner Meinung nach zusteht. Es ist mein Lieblingsbuch und ich bin gespannt, ob es je eins geben wird, das es von seinem ersten Platz rücken kann.

    Livia Buratta
    • Livia Buratta
    • Buchhändler/-in Orell Füssli Zürich Flughafen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Pride and Prejudice von Jane Austen
  • Emma von Jane Austen
    5/5

    Emma

    Eine hübsche, reiche, junge Frau. Stolz, gibt sich nicht mit Leuten unter ihrem Stand ab (es sei denn, sie sind so arm, dass ihr Besuch als wohltätig angesehen wird), manchmal eingebildet und am meisten an sich selbst interessiert. Alles Attribute, die normalerweise die böse Stiefmutter, die Hexe oder die garstige Rivalin ausmachen. Nicht bei Jane Austen. Sie zeigt, dass eine Heldin/Frauenfigur nicht immer die Verkörperung von Güte, Sanftmut und Nächstenliebe sein muss. Frauen sind auch nur Menschen. Eine köstliche Geschichte über die Gesellschaft und ihre Hauptfiguren, deren Muster heute noch genauso gut erkennbar sind wie damals. Jede Menge Drama, Missverständnisse, falsche Annahmen, verzweifelte Liebhaber, geheime Liebschaften, Eifersucht und mehr Witz und Humor als es sich für ein 200 Jahre altes Buch gehört. Jane Austen wusste einfach, was gute Figuren ausmacht; wie man Geschichten schreibt, die über Generationen hinweg relevant bleiben. Feministisch, lustig und eine Liebesgeschichte, wie sie nur Jane Austen schreiben kann! Zu kritisieren gibt es bloss zwei oder drei Aussagen, die den gesellschaftlichen Normen von damals geschuldet sind (beispielsweise was eine gute Ehefrau ausmacht oder Ähnliches). Bei dem feministischen Grundtenor sind diese aber durchaus zu verzeihen. Wie jeden Austen-Roman, sollte man auch diesen gelesen haben. Es lohnt sich.

    Livia Buratta
    • Livia Buratta
    • Buchhändler/-in Orell Füssli Zürich Flughafen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Emma von Jane Austen
  • Persuasion von Jane Austen
    5/5

    Persuasion

    Ein Austen-Roman, der oft unterschätzt oder gar ganz vergessen wird – absolut zu unrecht. Geschrieben mit unerbittlichem Scharfsinn, Witz und einer Schlagfertigkeit, die man, wäre Jane Austen nicht so unglaublich elegant, fast frech nennen könnte. Anne Elliot – besonnen, intelligent und pragmatisch – ist eine Heldin, die wenig sagt, sich viel dazu denkt und der nichts entgeht. Die Geschichte dreht sich um das vielen gut bekannte Phänomen, einer Person wiederzubegegnen, die einem früher teuer war, heute aber entfremdet ist. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie gut es Austen gelingt, solch alltägliche Situationen so greif- und nachvollziehbar zu beschreiben. Selbstverständlich sind nicht nur Geschichte und Schreibstil vortrefflich, neben Anne finden sich in diesem Buch nämlich gleich mehrere tolle Frauenfiguren: Mrs. Croft, Mrs. Smith, ja sogar Mrs. Clay. Aber auch Captain Wentworth glänzt dank der Verzweiflung, die die Liebe so mit sich bringt. Besonders gut gefällt mir, dass Anne nicht wie so viele andere Frauenfiguren von falscher Bescheidenheit verkrüppelt wird. Obschon verunsichert, wegen dem unangenehmen Wiedersehen mit Captain Wentworth, ist sie gegenüber ihrer Wirkung auf ihn nicht blind. Sie kennt ihren Wert und vertraut ihrer Wahrnehmung. Keine Kritik, nur Lob. Ein absolutes Muss, vor allem für diejenigen, die Stolz und Vorurteil gemocht haben.

    Livia Buratta
    • Livia Buratta
    • Buchhändler/-in Orell Füssli Zürich Flughafen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Persuasion von Jane Austen
  • A Little Life von Hanya Yanagihara
    5/5

    A Little Life

    You need to be in a good place if you want to read this book, because it hurts. It truly does. The pain, the desperation, the hopelessness – everything feels so real. It breaks your heart over and over again, and to know that even though this isn’t a real story it might as well could be is devastating. But all the horrors and trauma aside, this book is also filled with love, friendship and trust. It shows that people can be either the worst or the best thing in your life. This book is a masterpiece. The writing, the story structure, the characters, all the emotions this book forces you to go through. It’s been a long time since a story had me this invested, that got me to care so deeply for its protagonists. To accompany these characters through their lives felt so incredibly real. I don’t know how she did it, but this is how life feels like. It is as if she took life itself, squeezed it and let its essence pour right into her writing. I thought so much about this book and I think I will for a long time. Such a powerful story that will hold a very special place in my heart, always. Read it if you dare.

    Livia Buratta
    • Livia Buratta
    • Buchhändler/-in Orell Füssli Zürich Flughafen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    A Little Life von Hanya Yanagihara
  • Der Orden des geheimen Baumes - Die Magierin von Samantha Shannon
    5/5

    Der Orden des geheimen Baumes - Die Magierin

    High Fantasy in ihrem ganzen Ausmass: durchdacht, verworren und stellenweise kompliziert. Starke Charaktere mit einer unüblichen Vielfalt an Frauenfiguren und einer Geschichte so undurchschaubar wie die wahren Absichten ihrer Protagonisten. Samantha Shannon hat geschafft, was andere noch gar nicht begreifen: Frauenfiguren nicht nur vereinzelt, sondern überall in der Geschichte zu verteilen. Denn genug Frauen kann es nicht geben. Und während andere Autor:innen Sexismus und Homophobie als so unumstösslich wie die Schwerkraft ansehen, hat Shannon beidem ihre Tragweite genommen und sie auf ihre Bedeutungslosigkeit reduziert. Wir sprechen hier von Fantasy, nicht von einem historischen Roman. Die Charaktere, egal welchen Geschlechts, sind vortrefflich geschrieben und alle auf ihre eigene Art und Weise interessant. Obwohl die Geschichte mit dem klassischen Motiv des grossen Bösen arbeitet, bleibt sie überraschend und unvorhersehbar. Ein gewaltiger Auftakt, der gute High Fantasy in all ihrem Glanz erstrahlen lässt. Wie es sich bei High Fantasy gehört, gibt es auch hier viele Namen, zahlreiche Orte und jede Menge Posten, bekleidet von verschiedenen Charakteren. Das kann verwirrend sein. Lässt man sich aber darauf ein, wird schnell klar, was wichtig ist. Ich bin sehr positiv überrascht und kann dieses Buch wärmstens allen Fantasy-Fans empfehlen.

    Livia Buratta
    • Livia Buratta
    • Buchhändler/-in Orell Füssli Zürich Flughafen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Der Orden des geheimen Baumes - Die Magierin von Samantha Shannon
    • Der Orden des geheimen Baumes - Die Magierin
    • Samantha Shannon
    • ab Fr. 31.90
  • Piff, Paff, Puff. Prostitution in der Schweiz. von Aline Wüst
    5/5

    Piff, Paff, Puff. Prostitution in der Schweiz.

    Ein erschreckendes Buch, dessen Wichtigkeit mit jeder Seite zunimmt. Beim Lesen kriegt man Bauchschmerzen. Wir alle haben eine Meinung über Prostitution: Wir verurteilen sie, verherrlichen sie oder verweisen bei genaueren Fragen dazu aufs Ausland. "In der Schweiz ist alles geregelt, alles legal, alles kontrolliert. Die Frauen hier machen es alle freiwillig." Aline Wüst gibt diesen Frauen, von denen wir so viel zu wissen glauben, eine Stimme. Sie gibt ihnen die Möglichkeit zu erzählen und überlässt den Rest ihren Leser:innen. Dieses Buch hat mich erschüttert und ich hoffe, dass es so viele Schweizer:innen wie möglich lesen.

    Livia Buratta
    • Livia Buratta
    • Buchhändler/-in Orell Füssli Zürich Flughafen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Piff, Paff, Puff. Prostitution in der Schweiz. von Aline Wüst
    • Piff, Paff, Puff. Prostitution in der Schweiz.
    • Aline Wüst
    • ab Fr. 32.90
  • Wer fürchtet den Tod von Nnedi Okorafor
    5/5

    Wer fürchtet den Tod

    Genau die Art Fantasy, die mich zum Staunen bringt. Nnedi Okorafor schafft eine Welt, eine Geschichte, eine Ordnung, wie ich sie noch nie gelesen habe. Brutal, feministisch, anders. Voller Magie und düsterer Realität. Fantasy muss überraschen, muss innovativ und gleichzeitig einzigartig sein. Fantasy muss komplex sein, ohne zu kompliziert zu werden und ausführlich, ohne die Leser:innen zu langweilen. «Wer fürchtete den Tod» schafft all das. Ein gewaltiges Buch, das mir unglaublich frei erschien, das das Bild von Frauen, ihrer Freiheit, ihrem Schicksal, ihrem täglichen Kampf und ihrer Schönheit ganz anders wiedergibt. Der afrikanische Einfluss ist ausschlaggebend und macht dieses Buch so einzigartig. Grosses Kompliment, ich habe nichts zu kritisieren. Dieses Buch kann es mit Rothfuss’ «Der Name des Windes» aufnehmen. Eine Empfehlung für alle Fantasy-Liebhaber:innen

    Livia Buratta
    • Livia Buratta
    • Buchhändler/-in Orell Füssli Zürich Flughafen

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Wer fürchtet den Tod von Nnedi Okorafor

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend