Warenkorb
 

War es Zufall, dass Christoph Froschauer und Huldrych Zwingli im selben Jahr ihren Dienst in Zürich antraten, nämlich 1519? Vermutlich. Mit Sicherheit war es jedenfalls eine glückliche Fügung. Denn der Drucker Froschauer half mit seinen Druckerzeugnissen, die reformatorischen Worte Zwinglis zu verbreiten, während Zwingli mit immer neuen Traktaten und seiner neuen Bibelübersetzung dazu beitrug, Froschauers Betrieb am Laufen zu halten.

Der Rest ist 500-jährige Geschichte: Dank Zwingli entwickelte sich Zürich zu der liberalen Stadt, die wir heute kennen. Dank Froschauer und seinen Nachfolgern etablierte sich ein Buchhändler, der heute aus der Limmatstadt, ja aus der Schweiz nicht mehr wegzudenken ist: Orell Füssli. In diesem Jahr dürfen wir den 500. Geburtstag des Unternehmens feiern. Orell Füssli zählt damit zu den 200 ältesten Firmen der Welt. Doch Orell Füssli ist nicht nur der grösste und älteste noch existierende Buchhändler der Schweiz. Im Lauf der Zeit stellte sich das Unternehmen immer neuen Herausforderungen, ergriff Chancen, wo sie sich boten, und diversifizierte seine Tätigkeiten.

Sind Sie neugierig geworden? Dann begleiten Sie uns dieses Jahr auf unserer Zeitreise durch 500 Jahre Orell Füssli!

Unsere 500+ April-Highlights