Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren

Der Anti-Koch

Die Lehrjahre

(1)
Der Koch als Traumberuf, das leben uns Lafer, Lichter, Mälzer und Co. vor. Aber war das auch früher schon so? Als 1978 der kleine, ahnungslose, völlig weltunerfahrene Ralfi seine Lehre beginnt, kennt er weder Pfefferpotthast noch Krokantparfait und ist von der feinen Sterneküche meilenweit entfernt. Und dank seiner grenzwertigen Ausbildung soll das in den nächsten Jahren auch so bleiben.
Ralfi schlägt sich durch die herstellende Welt der käuflichen Speisen, kämpft mit Lebensmitteln und Vorgesetzten und deckt Vorgehensweisen auf, nach denen sich heute jedes Gesundheitsamt die Finger lecken würde.
Ein Blick hinter die Kulissen, skurril und aberwitzig, als der Beruf Koch längst noch nicht so populär war.
Portrait
Ralf Real Shock wurde 1963 in der Eifel geboren. Nach mehrjährigen wohnlichen Exkursionen im Ruhrgebiet lebt er heute mit seiner Frau am linken Niederrhein. Seine Ausbildung als Koch in den 1970er Jahren hinterliess bei Ralf Real Shock einen bleibenden Eindruck, den er auf amüsante Weise in seinem Erstlingswerk DER ANTI-KOCH (Die Lehrjahre) verwertete.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 172 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783847640219
Verlag Neobooks
Dateigröße 660 KB
eBook
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, oder.........
von einer Kundin/einem Kunden aus Vlotho am 28.11.2014

Ralf Real Shock beschreibt auf unterhaltsame Weise seinen steinigen Weg in die Gastronomie. Er beschönigt nichts, er übertreibt nicht. Man fühlt sich beim lesen wie der Azubi selber, der über putzen, spülen, Hilfsarbeiten denn auch mal "kochen" darf. Auch die Charaktere der Chefs, des Küchenchefs und der anderen Mitarbeiter... Ralf Real Shock beschreibt auf unterhaltsame Weise seinen steinigen Weg in die Gastronomie. Er beschönigt nichts, er übertreibt nicht. Man fühlt sich beim lesen wie der Azubi selber, der über putzen, spülen, Hilfsarbeiten denn auch mal "kochen" darf. Auch die Charaktere der Chefs, des Küchenchefs und der anderen Mitarbeiter ist treffend erzählt. Wir aus der Gastronomie erkennen viele Sachen wirder, die uns in den 70. Jahren in der Lehre passiert sind.