Warenkorb
 

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Roman

Ein mitreissender Roman über die verbindende Kraft der Musik und eine ungewöhnliche Freundschaft

Der Junge aus der Pariser Vorstadt und der Direktor des Konservatoriums wären sich nie begegnet, stünde da nicht ein Klavier am Gare du Nord. Der 20-jährige Mathieu ist auf die schiefe Bahn geraten und hat nichts ausser einem grossen musikalischen Talent. Pierre dagegen hat alles, steckt aber in einer tiefen Lebenskrise. Das ungleiche Paar schliesst einen Pakt: Pierre ermöglicht Mathieu die Teilnahme am renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes. Wird Mathieu die Chance seines Lebens ergreifen? Und warum tut Pierre all das für ihn? Ein bewegender Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft und die verbindende Kraft der Musik, die mehr sagt als alle Worte.
Portrait
»In keinem anderen Buch steckt so viel von mir«, sagt Gabriel Katz über den »Klavierspieler vom Gare du Nord«, seinem ersten literarischen Roman. Zuvor hat er zahlreiche Fantasy-Romane und Drehbücher geschrieben. Gabriel Katz lebt in Anières-sur-Seine bei Paris.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 26.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397465-2
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 21.1/13.1/3.2 cm
Gewicht 450 g
Originaltitel Au bout des doigts
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Anne Thomas, Eva Scharenberg
Verkaufsrang 1795
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
18
8
4
0
0

Schicksalhafte Begegnung
von Hortensia13 am 03.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inmitten im Pendlerverkehr traut der Direktor des Pariser Musikkonservatoriums Pierre Greinther seinen Ohren nicht. Auf dem Klavier im Gare du Nord spielt ein Junge herausragend Bach. Der 20jährige Mathieu steckt gerade in einer Krise, indem er auf die schiefe Bahn geraten ist. Pierre, selbst in einer Lebenskrise, setzt sich für... Inmitten im Pendlerverkehr traut der Direktor des Pariser Musikkonservatoriums Pierre Greinther seinen Ohren nicht. Auf dem Klavier im Gare du Nord spielt ein Junge herausragend Bach. Der 20jährige Mathieu steckt gerade in einer Krise, indem er auf die schiefe Bahn geraten ist. Pierre, selbst in einer Lebenskrise, setzt sich für ihn ein und biete ihm eine einmalige Chance: die Teilnahme am renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes. Wird Mathieu die Chance seines Lebens ergreifen? Ich liebe es selbst zu musizieren. Daher fand ich es schön, die Schilderungen zu lesen, was Musik in einem selbst bewirken kann. Die Geschichte ist eigentlich ein Ausschnitt von zwei Menschenleben, die sich zufällig begegnen und wie sich das auf sie auswirkt. Aber was war das bitte für ein Schluss? Ist dem Autor das Papier ausgegangen? Schade, ich hätte mir ein richtiges Ende gewünscht. Trotzdem gibt es von mir für diesen zeitgenössischen Gegenwartsroman 4 Sterne. Nett für Zwischendurch, aber nicht sehr tief gehend.

Lebe deinen Traum
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mathieu, Jugendlicher aus der Pariser Vorstadt, gerät auf der schiefen Bahn. Seine Rettung sind Sozialstunden im Konservatorium weil der Direktor ihn am Gare du Nord gehört hat als er dort Klavier spielte. Er glaubt an den Jungen und gibt ihm eine Chance. Toll geschriebener Entwicklungsroman der zeigt wie wichtig Freunde sind u... Mathieu, Jugendlicher aus der Pariser Vorstadt, gerät auf der schiefen Bahn. Seine Rettung sind Sozialstunden im Konservatorium weil der Direktor ihn am Gare du Nord gehört hat als er dort Klavier spielte. Er glaubt an den Jungen und gibt ihm eine Chance. Toll geschriebener Entwicklungsroman der zeigt wie wichtig Freunde sind um seine Träume zu verwirklichen. Es zeigt auch, dass es nie zu spät ist dafür zu kämpfen. Habe ich in einem Wochenende durchgelesen. Auch für Jugendliche und junge Erwachsene geeignet. Auch für Jungs!

von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2019
Bewertet: anderes Format

Zwei Kulturkreise treffen an einem Klavier auf dem Bahnhof aufeinander- ein musikalisch hochbegabter Junge aus der Pariser Vorstadt und der Direktor des Konservatoriums. Ein einfühlsamer Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft, die mit allen Vorurteilen aufräumt.