Warenkorb
 

Becoming

deutschsprachige Ausgabe (ungekürzte Lesung)

Die intime, kraftvolle und inspirierende Autobiografie der ehemaligen First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika

Mit ihrem bedeutsamen und erfüllten Leben wurde Michelle Obama zu einer der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika war sie die erste Afro-Amerikanerin in dieser Position und trug in dieser Rolle massgeblich dazu bei, das wohl gastfreundlichste und offenste Weisse Haus in der Geschichte des Landes zu schaffen. Gleichzeitig wurde sie zu einer mächtigen Fürsprecherin für Frauen und Mädchen in den USA und in der ganzen Welt, trieb in der Familienpolitik den dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben voran, und stärkte ihrem Ehemann den Rücken, während dieser Amerika durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Ganz nebenbei zeigte sie uns auch ein paar Moves für die Tanzfläche, glänzte beim "Carpool Karaoke" und schaffte es ausserdem, zwei bodenständige Töchter zu erziehen – mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien.

Ihre Autobiografie ist nachdenklich und gleichzeitig voller fesselnder Geschichten. Michelle Obama nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der Person gemacht haben, die sie heute ist – von ihrer Kindheit an der South Side von Chicago über ihre Jahre als Anwältin und leitende Angestellte, in denen sie das Muttersein mit dem Beruf vereinbaren musste, bis hin zu ihrer Zeit in der berühmtesten Adresse der Welt. Gnadenlos ehrlich und mit flottem Witz schreibt sie sowohl über ihre grossen Erfolge als auch über ihre Enttäuschungen, privat wie öffentlich. Sie erzählt ihre ureigene Lebensgeschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Warmherzig, weise und unverblümt, sind BECOMING die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, einer Frau, die den Erwartungen, die an sie gestellt wurden, beharrlich getrotzt hat – und deren Geschichte uns dazu ermutigt, es ihr nachzutun.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 18h 42)
Portrait
Katrin Fröhlich synchronisiert seit ihrem siebten Lebensjahr, unter anderem war sie die Elisabeth in „Die Waltons“. Mittlerweile lebt und arbeitet die gebürtige Berlinerin in München, wo sie in verschiedenen TV- Produktionen mitwirkte. Ab und zu verirrt sie sich auf Theaterbühnen, zum Beispiel zu „Ein seltsames Paar“ mit Heiner Lauterbach und Uwe Ochsenknecht. Am ehesten kennt man sie aber wohl als die Stimme von Gwyneth Paltrow, Cameron Diaz und Heather Locklear. Immer öfter wird sie aber nicht nur als Sprecherin engagiert, sondern auch als Dialogbuchautorin und Synchronregisseurin.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Katrin Fröhlich
Erscheinungsdatum 13.11.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783844531213
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 1122 Minuten
Format & Qualität MP3, 1122 Minuten, 840.55 MB
Übersetzer Henriette Zeltner, Andrea O'Brien, Jan Schönherr, Elke Link
Verkaufsrang 81
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
92 Bewertungen
Übersicht
79
11
1
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2019
Bewertet: anderes Format

Spannend und überaus interessant, wie Michelle Obama im Nachhinein auf ihr bisheriges Leben zurückblickt! Uneingeschränkte Empfehlung.

Moschberger Ingrid
von einer Kundin/einem Kunden aus Wechingen am 10.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hat mir sehr gut gefallen. Ich war erstaunt was für hirten als Familie im Presidentenamt genommen werden müssen. Michell Obama ist eine starke, bewunderndswerte Frau.

Ernüchternd banal.
von NiWa aus Euratsfeld am 02.05.2019

Michelle Obama ist eine beeindruckende Frau. An der Seite von Barack Obama hat sie als erste afroamerikanische First Lady eindeutig Geschichte geschrieben, die sie in "Becoming" erzählt. Bei "Becoming" handelt es sich um die Memoiren von Michelle Obama. Sie war von 2009 bis 2017 First Lady der USA. Ihr Ehemann... Michelle Obama ist eine beeindruckende Frau. An der Seite von Barack Obama hat sie als erste afroamerikanische First Lady eindeutig Geschichte geschrieben, die sie in "Becoming" erzählt. Bei "Becoming" handelt es sich um die Memoiren von Michelle Obama. Sie war von 2009 bis 2017 First Lady der USA. Ihr Ehemann Barack Obama war der 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. So weit so gut. Ich bin eher kein Typ für Biografien oder Memoiren, doch bei Michelle Obama konnte ich nicht widerstehen. Ihr außerordentlicher Werdegang, ihr freundliches Wesen, ihr bestimmtes Auftreten und hunderte positiver Rezensionen haben mich auf ihre Geschichte neugierig gemacht. Michelle Obama geht ihre Lebensstationen chronologisch an. Sie erzählt von ihrer Kindheit an der South Side von Chicago. Sie berichtet von ihrem Elternhaus, den schulischen Möglichkeiten und Grenzen, die leider nur wenige überschreiten. Dabei reflektiert sie Leben und Verhalten ihrer Eltern und schielt amüsiert auf ihren kauzigen Großvater. Es geht um Klavierstunden, geliebte Eissorten und besondere Augenblicke im familiären Zusammensein. Später - nach Jurastudium und ersten Schritten im Beruf - lernt sie Barack Obama kennen, der ihr als Praktikant zugeteilt wird. Hier erfährt der Leser, wie Barack und Michelle zu den Obamas geworden sind. Außerdem tritt die lässige Art des ehemaligen Präsidenten, im Vergleich zur Pedanterie neigenden First Lady deutlich hervor. Es wird von beruflichen Stationen, der Ehe mit sanften Krisen und Empfängnisproblemen erzählt, die sich allesamt in Wohlgefallen auflösen, weil Michelle Obama ein optimistisches Wesen hat. Im Weiteren ist Wahlkampf angesagt, was in der Rolle der First Lady ihr Finale findet und mit gesellschaftspolitischen Aktivitäten sowie privaten Einschränkungen dieser Würde und Bürde geschildert wird. Zuerst war ich angetan, weil Michelle Obama offen erzählt und persönlich ist. Doch schon bei den Ereignissen ihrer Kindheit hatte ich mir mehr Tiefe erhofft. Diese Passage nimmt - zumindest gefühlt - sehr viel Raum in der gesamten Biografie ein, was mir nach einiger Zeit inhaltsleer erschienen ist. Insgesamt sind die Schilderungen der ehemaligen First Lady eher banal. Ich hatte mir eine kritische Auseinandersetzung mit ihrer Rolle, ihrem Verhalten, der Präsidentschaft Obamas und dem Geschehen erhofft. Bekommen habe ich eine - vorsichtig ausgedrückt - selbstbewusste Darstellung ihres Lebensalltags. Gartenarbeit im Weißen Haus, Einschränkung ihrer Privatsphäre, die elitäre Umgebung ihrer Kinder und Rechtfertigungen zu öffentlichen Ausrutschern haben mein Gesamtbild dieser beeindruckenden Frau stark eingeschränkt. Sie ist meinem Geschmack nach in triviale Details abgerutscht, die mich als Leser, trotz ihrer faszinierenden Person nur mäßig interessieren. Unterstrichen wird dieser Eindruck von - meiner Ansicht nach - typisch amerikanischer Art der Selbstbeweihräucherung, selbstkritische Zurückhaltung und ernüchternd banales Jammern über die Schwierigkeit eines normalen Familienlebens unter ständiger Bewachung im Weißen Haus. Im Gegensatz dazu arbeitet Michelle Obama ihre politischen Botschaften hervor, sie stellt sich als normale Frau mit alltäglichen Problemen dar, die selbst mit Widrigkeiten im Leben zu kämpfen hat. Dieser Aspekt hat mir unheimlich gut gefallen, weil sie damit als Person greifbar ist. Im Endeffekt weiß ich nicht, was ich mit dieser Biografie anfangen soll. Ich blicke zwiegespalten auf all die Eindrücke zurück, und kann mich der allgemeinen Jubelstimmung beim besten Willen nicht anschließen. Denn einerseits präsentiert Michelle Obama wichtige Themen, andrerseits jammert sie dem Hörer oder Leser auf trivial-elitären Niveau die Ohren voll. Deshalb kann ich nur empfehlen, sich bei Interesse unbedingt ein eigenes Bild zu machen, und Michelle Obamas Leben und Wirken aus erster Hand zu erfahren.