Warenkorb

Magische Weihnachtswelt - Lassen Sie sich von unseren Geschenkideen verzaubern

Besser spät als nie

Eine Liebeserklärung an das Alter

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Wie fühlt es sich eigentlich an, alt zu sein? Mechthild Grossmann ist 79 und geniesst es. In diesem Buch erzählt sie von den grossen und kleinen Momenten des Altwerdens. Von den wundervollen Freiheiten genauso wie von dem Phänomen, dass Bekannte plötzlich nur noch über ihre Krankheiten reden wollen – und nicht mehr über gute Bücher oder Filme.

Sie erklärt, was gegen das blöde Bauchgefühl an Sonntagabenden hilft, was sie nach dem Tod eines Freundes tröstet, wie das mit dem Sex und der Liebe ist und wie sehr sie es geniesst, plötzlich in aller Ruhe im Bett frühstücken und einen Nachmittag in Jogginghose bleiben zu können. Humorvoll und warmherzig schildert sie, warum das Alter einem nicht Angst machen muss – sondern genau genommen die beste Zeit des Lebens ist.

Portrait

Mechthild Grossmann wurde im Jahr 1939 geboren und ist verwitwet, seit sie 73 Jahre alt ist. Als Hausfrau kümmerte sie sich früher darum, ihren Kindern einen warmherzigen Blick auf die Welt mitzugeben. Nun lebt sie seit ein paar Jahren alleine in einer kleinen Wohnung und kann sich seitdem vorstellen, wie sich Studenten wohl fühlen - besonders, wenn sie einen Vormittag mit Kaffee und einem guten Buch im Bett verbringt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 254
Erscheinungsdatum 27.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-36450-4
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 19.3/12.4/2.7 cm
Gewicht 335 g
Verkaufsrang 877
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Ein kluges Buch!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Krozingen am 05.12.2019

Ein kluges Buch!!! Sie muss sein, diese Überschrift mit den drei Ausrufezeichen. Denn da lese ich tatsächlich irgendwo über das vorliegende Buch, es sei banal. „Banal“ per definitionem heißt: gedanklich unbedeutend, gewöhnlich. Nein, dieses Buch ist nicht gewöhnlich, es ist gedanklich nicht unbedeutend, es ist alles andere a... Ein kluges Buch!!! Sie muss sein, diese Überschrift mit den drei Ausrufezeichen. Denn da lese ich tatsächlich irgendwo über das vorliegende Buch, es sei banal. „Banal“ per definitionem heißt: gedanklich unbedeutend, gewöhnlich. Nein, dieses Buch ist nicht gewöhnlich, es ist gedanklich nicht unbedeutend, es ist alles andere als das. Vielleicht ist derjenige, der das Urteil abgegeben hat, noch sehr jung und unbedarft. Vielleicht hat er nur ein paar Seiten gelesen und gerade ein Thema erwischt, das ihn in seinem Leben noch nicht berührt hat. Vielleicht hatte er witzige Situationsschilderungen aus dem Altersheim erwartet. Wer weiß. Auf jeden Fall bringt mich dieses Urteil dazu, vehement meiner gegenteiligen Meinung Ausdruck zu verleihen. Die Texte haben Tiefe. Die Texte sind es wert, darüber nachzudenken. Die Texte bringen Informationen über das beschwerliche, reglementierte Leben der Frau vor 60, 70 Jahren. Und die Texte bringen Einblick in das nicht immer einfache Leben im Alter. Aber die Texte bringen auch Ermutigung. Ja, es sind kurze Artikel, denn es handelt sich um eine Sammlung von Kolumnen, die in der Süddeutschen Zeitung zu lesen waren. Wie schwer gute Kolumnen zu schreiben sind, weiß nur, wer sich selbst einmal daran versucht hat. Kurze Meinungsbeiträge zu formulieren, die das jeweilige Thema pointiert auf den Punkt bringen und nicht endlos breittreten. Das kann nicht jeder. Und genau das ist dem Paar Großmutter und Enkelin hervorragend gelungen. So kurz die Texte auch sind, so eindringlich sind sie. Sie kommen ganz harmlos daher, und doch wirken sie lange nach, wenn man sich darauf einlässt. Mechthild Grossmann ist eine gebildete Frau. Sie ist weltoffen und neugierig. Dass sie alt ist, macht ihre Gedanken nicht weniger wertvoll, im Gegenteil. Sie hat alles Recht dazu, uns von ihrer Haltung dem Leben, den Menschen und dem Sterben gegenüber zu erzählen. Nichts davon ist banal. Und übrigens: Nachdenken schadet in keinem Alter.

Eine Liebeserklärung an das Alter!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2019

So lautet der Untertitel dieses kleinen gebundenen Büchleins, in dem die fast 80-jährige Mechthild Grossmann mit Hilfe ihrer Enkelin Dorothea Wagner aus ihrem Leben und Erfahrungsschatz berichtet. Es gibt angenehm kurze Kapitel mit dazu passenden Überschriften. Diese sind bereits als Kolumne in der Süddeutschen Zeitung erschiene... So lautet der Untertitel dieses kleinen gebundenen Büchleins, in dem die fast 80-jährige Mechthild Grossmann mit Hilfe ihrer Enkelin Dorothea Wagner aus ihrem Leben und Erfahrungsschatz berichtet. Es gibt angenehm kurze Kapitel mit dazu passenden Überschriften. Diese sind bereits als Kolumne in der Süddeutschen Zeitung erschienen und hier nun als Buch zusammen gefasst worden. In lockerem Plauderton erzählt uns Mechthild hier von ihrem Eheleben, der schweren Zeit, als ihr Mann zum Pflegefall wurde und starb und wie gut es ihr nun geht, da sie nur noch macht, was sie gerne möchte. Sie will kein Bratkartoffel-Verhältnis und wehrt sich gegen seltsame Anbahnungsversuche. Wir erfahren ihre Meinung zur Mode und was auf ihrer To-do-Liste noch steht. Sie legt uns nahe, sich nicht zu viel Sorgen zu machen, man sollte das Leben lieber genießen, denn niemand weiß genau, wie lange er das noch kann. Die einzelnen Abschnitte sind leicht und schnell zu lesen. Ich habe immer wieder ein paar zwischendurch gelesen und habe mich gut unterhalten gefühlt.