Warenkorb

Magische Weihnachtswelt - Lassen Sie sich von unseren Geschenkideen verzaubern

Face it

Die Autobiografie

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Mit ihren strohblonden Haaren, dem coolen Sex-Appeal und lässigen Strassenimage ist Debbie Harry viel mehr als nur eine Frau in einer Band. Sie ist eine Mode-, Musik- und Kunstikone, das Gesicht einer ganzen Ära. Als Sängerin von Blondie führte sie eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Bands der späten Siebziger und frühen Achtziger an, einer Zeit, als New York im Fokus der Aufmerksamkeit stand. Sie war Stammgast im Studio 54, auf dem Cover des Rolling Stone, Objekt von Warhols berühmten Siebdrucken und Anführerin der Musikvideo-Revolution. Harrys Einfluss auf die heutige Popkultur nicht zu unterschätzen. Sie selbst umgab sich immer mit der Aura des Mysteriösen und Unanahbaren und hielt bewusst Abstand zu den Medien und den Fans ... bis jetzt! Denn in ihrer heiss ersehenten Autobiografie erzählt sie erstmals die ganze Geschichte – von den Tagen als Adoptivkind in New Jersey bis heute, wo sie mit über siebzig Jahren immer noch ihr Publikum begeistert.

Ausstattung: durchgehend farbig illustriert

Portrait
Debbie Harry ist eine amerikanische Singer-Songwriterin und Schauspielerin, die vor allem als Leadsängerin der Band Blondie bekannt wurde. Mit der Band nahm sie in den Siebziger- und Achtzigerjahren mehrere internationale Nummer-eins-Singles auf. Ausserdem war sie als Solokünstlerin erfolgreich, bevor sie in den späten Neunzigern mit Blondie ein Comeback startete. Ihre Schauspielkarriere umfasst mehr als sechzig Filmrollen und zahlreiche Fernsehauftritte. Sie setzt sich für Umweltthemen, den Schutz von Bienen, Menschenrechte und die LGBTQ-Gemeinde ein.

Harriet Fricke, geboren 1968 in Esslingen, lebt in Hamburg und übersetzt aus dem Englischen. Zu ihren Übersetzungen zählen Sachbücher über Musik, Kunst und Mode sowie Romane für Erwachsene und Kinder.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27162-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 22.1/14.2/3.8 cm
Gewicht 971 g
Originaltitel My Story
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Übersetzer Philip Bradatsch, Frank Dabrock, Harriet Fricke, Torsten Gross
Verkaufsrang 6289
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
Fr. 32.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 10.12.2019
Bewertet: anderes Format

Popgeschichte zum Lesen und Anschauen: eine der großen Frauen des Pops (bzw. New Wave/Punk) hat ihre spannende Biografie geschrieben: must have!

Es lebe die Kunst
von Lesendes Federvieh aus München am 10.12.2019

Die Musikerin und Schauspielerin Debbie Harry erzählt aus ihrem turbulenten Leben. Als großer Blondie Fan habe ich schon gespannt auf "Face it" gewartet und war zuerst einmal von der Aufmachung des Buches total begeistert. Selten hatte ich eine Autobiografie in Händen, die so toll gestaltet war, beginnend mit dem Cover selbst... Die Musikerin und Schauspielerin Debbie Harry erzählt aus ihrem turbulenten Leben. Als großer Blondie Fan habe ich schon gespannt auf "Face it" gewartet und war zuerst einmal von der Aufmachung des Buches total begeistert. Selten hatte ich eine Autobiografie in Händen, die so toll gestaltet war, beginnend mit dem Cover selbst, den privaten Fotos und der grandiosen Sammlung an gemalten Porträts, die Fans Debbie über die Jahre geschickt haben. Das ist eine kleine Kunstsammlung im Buch. Klasse. Doch, wie hat mir nun der Inhalt gefallen, nachdem ich vom Äußeren so begeistert bin? Ebenso gut! Debbie Harry hat es mit ihrem lockeren, lebendigen Schreibstil spielend geschafft mich mitzunehmen in ihre Kindheit und Jugend und auf ihrem weiteren, nicht immer leichten Weg zu einer anerkannten Künstlerin. Sie gibt aber nicht nur interessante Einblicke in ihr Leben, sondern auch wie ein New York der Siebziger und Achtziger Jahre aussah. Sie berichtet von der Musik- aber auch von der Kunstszene um Andy Warhol, was ich total spannend und sehr lesenswert finde. Für mich ist "Face it" nicht nur die Autobiografie einer außergewöhnlichen Künstlerin mit deren Musik ich aufgewachsen bin, sondern auch ein Stückchen Zeitgeschichte. Mir hat es große Freude bereitet, Debbie Harry bei ihrem Rückblick in die Vergangenheit zu begleiten. Fazit: Es lebe die Kunst

FACE IT - Die lesenswerte Autobiographie der Punk-Sängerin Debbie Harry
von j.h. aus Berlin am 30.10.2019

Debbie Harry - 1945 als Angela Trimble geboren - blickt auf eine lange Karriere seit Mitte der 1960er Jahre zurück. Vor allem als Punk-Ikone ging sie in die Musikgeschichte ein. Mit dem Willen, Künstlerin zu werden, hatte sie als 19-jährige das Haus ihrer konservativen Adoptiveltern verlassen und in New York persönliche Freiheit... Debbie Harry - 1945 als Angela Trimble geboren - blickt auf eine lange Karriere seit Mitte der 1960er Jahre zurück. Vor allem als Punk-Ikone ging sie in die Musikgeschichte ein. Mit dem Willen, Künstlerin zu werden, hatte sie als 19-jährige das Haus ihrer konservativen Adoptiveltern verlassen und in New York persönliche Freiheit gefunden. Stets ging Debbie Harry ihren eigenen Weg und kann als Power-Frau in einer Zeit gelten, in der dieser plakative Begriff noch nicht erfunden war. Dabei lernte sie legendäre Künstler wie Salvador Dali, Andy Warhol, Jean-Michel Basquiat, David Bowie oder Marina Abramovic kennen. Ihre größten Erfolge feierte sie als Sängerin der 1974 gegründeten Band Blondie - dem Namen nach ja absolut passend. Daneben hatte Debbie Harry auch Filmauftritte bei Regielegenden wie David Cronenberg oder John Waters. Die vorliegende Autobiographie - von Fans lange erwartet und in der amerikanischen Originalausgabe nach mehrfacher Verschiebung im Oktober 2019 erschienen - ist in der Ich-Form verfasst. Dennoch wurde das kurzweilige Buch basierend auf einer Reihe exklusiver Interviews von Sylvie Simmons aufgeschrieben. Dies tut der Authentizität keinen Abbruch: "In den Achtzigerjahren hatte der Mainstream New Wave, wie zuvor schon die Punks und die Hippies, bereits für sich vereinnahmt. Wohin man auch schaute, überall aalglatte, bei Major Labels unter Vertrag stehende New-Wave-Bands. Für unseren Geschmack waren alle viel zu zahm. Wir wollten etwas radikales machen. Als New-Wave-Band hätten wir uns niemals bezeichnet - vielleicht hatten die Kritiker uns in diese Schublade gesteckt -, und wir taten das, was Punks eben so tun: Mauern einreißen. Ich hatte nämlich endgültig die Schnauze voll davon, immer nur das zu machen, was die Leute von mir erwarteten." (S. 242) Freimütig plaudert Debbie Harry ebenso über ihr Liebesleben, die langjährige Beziehung zu Chris Stein und exzessive Drogenerfahrungen. Aufgelockert ist der Text mit zahlreichen zumeist farbigen Fotos. Vier mehrseitige Bildstrecken beinhalten professionelle Porträts von Debbie Harry ebenso wie liebevolle Zeichnungen ihrer Fans. Der HEYNE-Verlag veröffentlichte das Buch erfreulich schnell in der Hardcore-Reihe. Für die deutsche Übersetzung zeichnen mit Philip Bradatsch, Torsten Groß, Harriet Fricke und Frank Dabrock gleich vier Personen. Das Hardcover-Buch in aufwendiger Bindeheftung besteht komplett aus schwerem Kunstdruckpapier (430 Seiten, 960 g). Eine innovative Künstlerbiographie - nicht nur für die Fans von Debbie Harry!