Warenkorb
 

Dear Evan Hansen

Der NYT Bestseller-Roman zum preisgekrönten Musical


Nobody Deserves to be Forgotten

Ein nie für die Augen anderer bestimmter Brief lässt Evan Hansen als engsten Freund eines toten Mitschülers erscheinen. Dem einsamen Evan eröffnet sich durch dieses Missverständnis die Chance seines Lebens: endlich dazuzugehören. Evan weiss natürlich, dass er falsch handelt, doch nun hat er plötzlich eine Aufgabe: Connors Andenken zu wahren und den Hintergründen seines Todes nachzuspüren. Alles, was er tun muss, ist weiter vorzugeben, Connor Murphy habe sich vor seinem Selbstmord allein ihm anvertraut. Plötzlich findet sich der unsicht- und unscheinbare Evan im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sogar der des Mädchens seiner Träume – Connors Schwester.

Portrait
Val Emmich ist Autor, Singer-Songwriter und Schauspieler. Er ist einer der Autoren des Romans »Dear Evan Hansen«, mit dem er sein erstes Jugendbuch vorlegt.

Steven Levenson ist der Tony Award gekrönte Drehbuchautor des Musicals »Dear Evan Hansen«, das sich seit seiner Premiere zu einem vielfach preisgekrönten Kassenschlager entwickelt hat, der 2018 durch 50 Städte tourte.

Benj Pasek und Justin Paul bilden das Tony-, Oscar- und Grammy-prämierte Songwriter-Team hinter dem Broadway-Hit-Musical »Dear Evan Hansen« und den Kino-Erfolgen »La La Land«, »Trolls« und »Greatest Showman«.

Benj Pasek und Justin Paul bilden das TONY-, OSCAR- und GRAMMY-prämierte Songwriter-Team hinter dem Broadway-Hit-Musical »Dear Evan Hansen« und den Kino-Erfolgen »La La Land«, »Trolls« und »Greatest Showman«.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16565-2
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 21.9/15/3.5 cm
Gewicht 594 g
Übersetzer Catrin Frischer
Verkaufsrang 14788
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Chance ...

Jasmin Bürki, Buchhandlung Schaffhausen

... endlich dazuzugehören und der Einsamkeit zu entfliehen - dazu muss Evan nur weiterhin eine "kleine" Lüge aufrecht erhalten. Ich brauchte etwas, bis ich in das Buch hineinfand, aber dann riss mich die Geschichte mit auf eine Achterbahn der Gefühle, sehr emotional und berührend. Und das Ende, ja, das Ende hat mir - was selten genug der Fall ist - zufrieden zurückgelassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
9
9
0
1
0

Dabei sein ist alles?
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Evan bekommt die einmalige Gelegenheit in seiner Schulgemeinschaft endlich dazu zu gehören. Diese aber ist auf eine Lüge aufgebaut. Wielange kann Evan das durchhalten? Der Hörer muss einfach Mitleid mit Evan haben, so verzeifelt ist seine Lage. Eine großartige Geschichte über die Einsamkeit und was sie mit Menschen machen kann.... Evan bekommt die einmalige Gelegenheit in seiner Schulgemeinschaft endlich dazu zu gehören. Diese aber ist auf eine Lüge aufgebaut. Wielange kann Evan das durchhalten? Der Hörer muss einfach Mitleid mit Evan haben, so verzeifelt ist seine Lage. Eine großartige Geschichte über die Einsamkeit und was sie mit Menschen machen kann. Toll vortgetragen von Julian Greis und Pascal Houdus.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2019
Bewertet: anderes Format

Ein Buch, welches einem noch lange in Erinnerung bleiben wird. Evan möchte doch nur endlich irgendwo dazugehören und bekommt nun eine Chance dazu. Doch was, wenn diese Möglichkeit mit einer Lüge beginnt? Hoch emotional und super traurig, aber trotzdem echt schön!

Keine gute Umsetzung des Musicals
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 06.10.2019

Evan Hansen fühlt sich allein. In der Schule hat er keine Bezugspersonen und leidet unter Angstzuständen. Er macht eine Therapie und soll für diese Briefe an sich selbst schreiben. Doch einer dieser Briefe gerät an Connor, einen seiner Mitschüler. Der nimmt sich kurz darauf das Leben und der Brief von Evan wird bei Connor gefund... Evan Hansen fühlt sich allein. In der Schule hat er keine Bezugspersonen und leidet unter Angstzuständen. Er macht eine Therapie und soll für diese Briefe an sich selbst schreiben. Doch einer dieser Briefe gerät an Connor, einen seiner Mitschüler. Der nimmt sich kurz darauf das Leben und der Brief von Evan wird bei Connor gefunden. Die Eltern von Connor, die ihren Sohn nicht richtig kannten, haben die Hoffnung, Evan könnte ihnen helfen, den Tod von Connor zu verstehen. Plötzlich findet Evan sich in einem Konstrukt aus Lügen wieder. Seine Mitschüler nehmen ihn nun wahr, doch schafft es Evan, dieses Schauspiel aufrecht zu erhalten? Das Cover von „Dear Evan Hansen“ ist schön schlicht und passt gut zur Geschichte. Warum erfährt man erst, wenn man sie liest, was ich persönlich sehr gerne mag. Das Buch wurde auf der Grundlage des gleichnamigen Musicals geschrieben. Leider finde ich, dass man das am Schreibstil, dem word building und den Dialogen merkt. Die Sätze wirken abgehackt, lassen sich für mich nicht flüssig lesen. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, die von Evan Hansen und dem zu dem Zeitpunkt bereits gestorbenen Connor. Die Abwechslung fand ich ganz schön, ist mal etwas anderes. Die Geschichte ist grundsätzlich sehr gefühlvoll, leider kamen die Gefühle bei mir nicht so richtig an. Ich habe wenig mitgefühlt und konnte nicht wirklich viel Bezug zu Evan und seiner Geschichte aufbauen. Die Handlung selbst fand ich interessant, wie Evan sich in seinen Lügen verstrickt, wie seine Mitschüler vorher und nachher auf ihn reagieren und wie sich alles auflöst. Ich weiß nicht, ob ihr es beim Lesen merkt, aber mir fällt es sehr schwer diese Rezension zu schreiben. Ich werde mir jetzt demnächst wohl auch mal das Musical anhören, denn ich denke, dass die Geschichte für mich als Musical besser funktioniert. Bewertung: 2/5