Warenkorb
 

Profitieren Sie von 20% Rabatt auf (fast) alles* (Code TZ9K34XV2)

Serotonin

(ungekürzte Lesung)

Als der 46-jährige Florent-Claude Bilanz zieht, beschliesst er, sich aus seinem Leben zu verabschieden – eine Entscheidung, die auch das neue Antidepressivum Captorix nicht zu ändern vermag, das ihn seine Libido kostet. Er erinnert sich an die Frauen seines Lebens, begegnet einem alten Studienfreund, der als Landwirt im globalisierten Frankreich um seine Existenz kämpft, und er rechnet ab: mit der modernen Gesellschaft, der Wirtschaft, der Politik – und mit sich selbst.
Nie hat Houellebecq so ernsthaft und voller Emotion über die Liebe geschrieben. Zugleich schildert er den Überlebenskampf des Individuums im Zeitalter der Weltmärkte und der gesichtslosen EU-Bürokratie.
Portrait
Michel Houellebecq wurde 1958 in La Réunion geboren und lebt in Irland. Er ist Preisträger des angesehenen Grand Prix National des Lettres.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Serotonin

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Serotonin
    1. Serotonin
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Christian Berkel
Erscheinungsdatum 07.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783742409324
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 569 Minuten
Format & Qualität MP3, 569 Minuten, 484.09 MB
Verkaufsrang 1199
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
12
10
9
3
2

Ging nur ums Poppen
von einer Kundin/einem Kunden aus Marburg am 28.05.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Die Hautperson suhlt sich im Selbstmitleid und berichtet über seine zahlreichen amurösen Abenteur die immer in die Brüche gehen, weil er jetzt Antidepresiva nimmt und deshalb keinen mehr hoch bekommt.

Intelligent, aber anstrengend!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich fand es sehr schwer, mich in den Hauptcharakter einzufühlen als junge Leserin. Houellebecq schockt uns dann natürlich auch wieder mit einigen pikanten Sex-Szenen. Er schreibt einfach unglaublich intelligent, trotzdem würde ich sagen, das Houellebecqs Werke nicht unbedingt was für junge Leser*innen sind.

Serotonin
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Roman erzählt die Lebensgeschichte des 46-jährigen F. C., der Paris verlässt und sich entschließt in einem Hotel zu leben. Angewidert vom multikulturellen Wahnsinn und dem übersteigerten Konsumverhalten der Gesellschaft fehlt ihm der Sinn des Lebens und es treibt ihn in die Depression. Das neue Antidepressivum Captorix verma... Der Roman erzählt die Lebensgeschichte des 46-jährigen F. C., der Paris verlässt und sich entschließt in einem Hotel zu leben. Angewidert vom multikulturellen Wahnsinn und dem übersteigerten Konsumverhalten der Gesellschaft fehlt ihm der Sinn des Lebens und es treibt ihn in die Depression. Das neue Antidepressivum Captorix vermag ihm auch nicht zu helfen. Im Gegenteil, er verliert seine Libido. Eine Spirale der Vernichtung beginnt sein Leben zu beherrschen. Provokant mit spöttischer Zeitkritik ist die Sprache excellent, abgesehen von Houellebecqs gewohnten pornographischen Wortschatz. Seine zerfallene, rohe Gebrauchssprache, manchmal monoton, setzt er dennoch gekonnt ein. Brillant versteht er es die aktuell politisch wirtschaftlichen Thematiken klar zu definieren. Hoffnungsvoll entdeckt der Protagonist am Schluß die Religion. Fazit: absolut lesenswert!