Warenkorb
 

Warum Jane Austen ohne Flieder nicht leben konnte

Vom Philosophieren im Garten

Weitere Formate

Paperback
Gärten können inspirieren, beruhigen und aufrichten. Und sie haben seit jeher einen besonderen Stellenwert für Künstler. Jane Austen suchte in ihrem Cottage-Garten nach Momenten der Stille. Für Marcel Proust, der seine letzten Lebensjahre bei geschlossenen Fensterläden in seinem Schlafzimmer verbrachte, hiessen drei Bonsaibäumchen Inspiration, und die als skandalös geltende französische Schriftstellerin Colette verspürte beim Anblick ihrer Rosen ein Gefühl von Frieden und Glück. Damon Young erforscht wunderbar anregend das besondere Verhältnis zwischen Schreibenden und ihren Gärten - als spazierte man mit einem sehr klugen Freund durch einen wunderschönen Garten.
Portrait
Damon Young ist Philosoph und Schriftsteller, derzeit ist er Honorary Fellow in Philosophie an der Universität von Melbourne. Damons Bücher wurden international veröffentlicht und in mehrere Sprachen übersetzt, er arbeitet für The Age , den Sydney Morning Herald, The Australian und BBC, wo er regelmässiger Gast in Radiosendungen ist. Er lebt mit seiner Frau Ruth und zwei Kindern in Melbourne.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641215552
Verlag Random House ebook
Originaltitel Philosophy in the Garden
Dateigröße 4851 KB
Übersetzer Mechthild Barth
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Neuer Blick auf alte Bekannte
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2019
Bewertet: Einband: Paperback

"Ich bin überzeugt, dass das Studium der Natur im jeden Alter...dem Geist heilsame Nahrung liefert, indem sie ihn mit einem Thema erfüllt, das einer Betrachtung mehr als würdig ist." Jean-Jacques Rousseau, 1771. In diesem schön gestaltetem Buch stellt der Autor die Beziehung von berühmten Philosophen und AutorInnen dar, dabei g... "Ich bin überzeugt, dass das Studium der Natur im jeden Alter...dem Geist heilsame Nahrung liefert, indem sie ihn mit einem Thema erfüllt, das einer Betrachtung mehr als würdig ist." Jean-Jacques Rousseau, 1771. In diesem schön gestaltetem Buch stellt der Autor die Beziehung von berühmten Philosophen und AutorInnen dar, dabei geht er auch immer darauf ein, wie sich das Naturempfinden in dem Leben und Schreiben des jeweiligen wiederspiegelt. So kriegen neben Jane Austen auch unter anderem George Orwell, Voltaire, Jean-Paul Sartre und Marcel Proust ein Kapitel. Besonders toll: das letzte Kapitel ist eine sehr gut recherchierte Liste an weiterführender Literatur von und über alle behandelten AutorInnen, für alle die auf den Geschmack kommen!