Warenkorb
 

Der Insasse

Psychothriller

Ein vermisstes Kind - ein verzweifelter Vater - ein Höllentrip ins Innere der Psychiatrie

Zwei entsetzliche Kindermorde hat er bereits gestanden und die Berliner Polizei zu den grausam entstellten Leichen geführt. Doch jetzt schweigt der psychisch kranke Häftling Guido T. auf Anraten seiner Anwältin. Die Polizei ist sicher: Er ist auch der Entführer des sechsjährigen Max, der seit drei Monaten spurlos verschwunden ist. Die Ermittler haben jedoch keine belastbaren Beweise, nur Indizien. Und ohne die Aussage des Häftlings werden Max' Eltern keine Gewissheit haben und niemals Abschied von ihrem Sohn nehmen können.

Drei Monate nach dem Verschwinden von Max macht ein Ermittler der Mordkommission dem verzweifelten Vater ein unglaubliches Angebot: Er schleust ihn in das psychiatrische Gefängniskrankenhaus ein, in dessen Hochsicherheitstrakt Guido T. eingesperrt ist. Als falscher Patient, ausgestattet mit einer fingierten Krankenakte. Damit er dem Kindermörder so nahe wie nur irgend möglich ist und ihn zu einem Geständnis zwingen kann.

Denn nichts ist schlimmer als die Ungewissheit.
Dachte er.
Bis er als Insasse die grausame Wahrheit erfährt ...

Sebastian Fitzek, Deutschlands prominentester Autor von Psychothrillern, mit seinem neuen Bestseller aus dem Inneren der Psychiatrie!
Rezension
"'Der Insasse“ ist beängstigend, erschütternd und schnürt einem die Kehle zu – Sebastian Fitzek in Höchstform!"
denglers-buchkritik.de, 26.11.2018
Portrait
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426439814
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1298 KB
Verkaufsrang 55
eBook
eBook
Fr. 17.00
Fr. 17.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
261 Bewertungen
Übersicht
193
48
12
4
4

Perfekt!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Spannung pur. Wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch ist gelungen. Das gleichnamige Hörbuch hab ich zusätzlich verschlungen! Mega

wieder ein toller Fitzek
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe mir sofort bei Erscheinen zu Halloween 2018 die wunderbare Ausgabe mit dem roten Buchschnitt besorgt und es dann zu meiner Schande bis jetzt auf meinem SUB liegen gelassen. Nun bin ich so glücklich, endlich dazu gegriffen zu haben! Ein verzweifelter Vater lässt sich freiwillig in eine Berliner Psychiatrie einweisen, ... Ich habe mir sofort bei Erscheinen zu Halloween 2018 die wunderbare Ausgabe mit dem roten Buchschnitt besorgt und es dann zu meiner Schande bis jetzt auf meinem SUB liegen gelassen. Nun bin ich so glücklich, endlich dazu gegriffen zu haben! Ein verzweifelter Vater lässt sich freiwillig in eine Berliner Psychiatrie einweisen, um von dem dort einsitzenden Kindermörder Guido T. den Aufenthaltsort seines Sohnes zu erfahren. Nachdem er bereits zwei Morde gestanden hatte, schweigt der Täter nun auf Anraten seiner Anwältin zu Max‘ Fall. Doch ohne die Aussage des Häftlings werden seine Eltern keine Gewissheit haben und niemals Abschied von ihrem Sohn nehmen können. Als falscher Patient, ausgestattet mit einer fingierten Krankenakte, macht sich sein Vater Till auf die Suche nach der Wahrheit. Wir begleiten Till über mehrere Tage hinweg und lernen sowohl das Klinikpersonal als auch einige seiner Mitinsassen kennen, die ich zum Teil als überzeichnet empfand. Der Mörder Guido T. war ein spezieller Charakter, der mir trotz seines unsympathischen Auftretens mit am besten gefiel. Mit Till habe ich von Anfang bis Ende wirklich mitgelitten. Wir erleben den Verlauf der Geschichte aus mehreren Perspektiven, u. a. auch aus der des Mörders, und man erkennt anhand des leicht veränderten Schreibstils und der Sprache der Personen gut, aus wessen Sicht gerade erzählt wird. Sebastian Fitzek versteht es, mit kurzen Kapiteln permanent die Spannung aufrecht zu erhalten. Das Ende war im Vergleich zu anderen Werken von im Nachhinein betrachtet relativ vorhersehbar, was meiner Begeisterung aber keinen Abbruch tut. Ich habe das Buch innerhalb von drei Abenden weggelesen, da ich es nicht aus der Hand legen wollte. Ich vergebe wegen der etwas klischeehaften Charaktere 4,5 Sterne mit der Tendenz zu 5 Sternen, weil mich Sebastian Fitzek einfach immer mitreißen kann.

Empfehlenswert für Leuten die es mögen!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen! Sehr spannend, verwirrend & aufregend! Einer meiner Lieblingsbücher ist von ihm ,,Der Insasse‘‘ geworden aktuell!