Warenkorb
 

Sterne sieht man nur im Dunkeln

Roman

Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. Nur Anni weiss nicht mehr, was sie will. Da meldet sich ihre Jugendfreundin Maria aus Norderney, und Anni beschliesst spontan, eine Auszeit zu nehmen. 6 Wochen Sand und Wind, Sterne und Meer – einfach mal durchpusten lassen. Danach sieht sicher alles anders aus. Wie anders, das hätte Anni sich allerdings nicht träumen lassen ...

Portrait
Werkmeister, Meike
Meike Werkmeister, Jahrgang 1979, lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Hamburg. Sie schreibt als freie Journalistin für verschiedene Magazine. Wann immer sie Zeit findet, fährt sie ans Meer - besonders gern nach Norderney, wo sie seit Kindertagen mit ihrer Familie Urlaub macht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 08.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48787-5
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18.5/12.8/3.5 cm
Gewicht 410 g
Abbildungen 13 schwarz-weiße und 14 farbige Abbildungen
Verkaufsrang 85
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
115 Bewertungen
Übersicht
74
35
4
2
0

Kleines Nein, große Freiheit
von Lesemama am 07.07.2019

Bewertet mit 4.5 Sternen Zum Buch: Anni arbeitet als Garfikerin bei einem Gameentwickler, sie lebt zusammen mir ihrem Freund Thies in einem schönen Haus und ist völlig zufrieden mit ihrem Leben. Auf einmal will Thies heiraten, obwohl das bei ein Thema war, und Anni bekommt das Angebot eine Zweigstelle in Berlin zu übernehmen... Bewertet mit 4.5 Sternen Zum Buch: Anni arbeitet als Garfikerin bei einem Gameentwickler, sie lebt zusammen mir ihrem Freund Thies in einem schönen Haus und ist völlig zufrieden mit ihrem Leben. Auf einmal will Thies heiraten, obwohl das bei ein Thema war, und Anni bekommt das Angebot eine Zweigstelle in Berlin zu übernehmen. Thies möchte nicht weg von Bremen, Anni weiß nicht was sie machen soll. Da kam die Postkarte ihre Schulfreundin Marie von Norderney wie gerufen und Anni nimmt sich erstmal eine Auszeit um Marie in ihrem Café zu helfen und ihr Leben zu überdenken ... Meine Meinung: Ein Cover zum Verliebeny genauso wie der Anhang, die Postkarten die Anni entworfen hat. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte hat mich teilweise sehr berührt, war aber auch ziemlich vorhersehbar. Trotzdem ist es eine gefühlvolle Erzählung für einige schöne Lesestunden, die Lust auf Urlaub an der Nordsee macht und für den Sommer einfach nur perfekt ist. Eine schöne, berührende Geschichte, die mich, trotz das sie sehr vorhersehbar war, berühren und unterhalten konnte.

Sommerbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Trittau am 06.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Klappentext: Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. ... Klappentext: Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. Nur Anni weiß nicht mehr, was sie will. Da meldet sich ihre Jugendfreundin Maria aus Norderney, und Anni beschließt spontan, eine Auszeit zu nehmen. 6 Wochen Sand und Wind, Sterne und Meer – einfach mal durchpusten lassen. Danach sieht sicher alles anders aus. Wie anders, das hätte Anni sich allerdings nicht träumen lassen ... Meinung: Das Cover ist atemberaubend schön,der Schreibstil sehr locker und angenehm zu lesen. Wie bei einem Sommerroman erwartet,wird die Landschaft sehr gut beschrieben aber auch die Charaktere kommen nicht zu kurz. Man kann sich gut in Anni hineinversetzen und sie ist einem auf Anhieb sympathisch. Man bekommt hier eine wunderschöne,teilweise dramatische und spannende Geschichte,die auch mich zum nachdenken gebracht hat. Fazit: Ein sehr berührendes Buch,dass ans Herz geht!

Ein toller Sommerroman perfekt für den Urlaub
von lese_inge am 04.07.2019

Nachdem Anni von ihrem Chef die Leitung eines neuen Büros in Berlin angeboten bekommt, reagiert ihr Freund Thies nicht gerade mit Begeisterung auf diese Nachricht. Deshalb nimmt Anni eine Postkarte ihrer Schulfreundin Maria zum Anlass, nach Norderney zu entfliehen um in deren Café zu jobben. Sie hofft in dieser Auszeit eine Antw... Nachdem Anni von ihrem Chef die Leitung eines neuen Büros in Berlin angeboten bekommt, reagiert ihr Freund Thies nicht gerade mit Begeisterung auf diese Nachricht. Deshalb nimmt Anni eine Postkarte ihrer Schulfreundin Maria zum Anlass, nach Norderney zu entfliehen um in deren Café zu jobben. Sie hofft in dieser Auszeit eine Antwort auf alle offenen Fragen zu finden. Was soll die Zukunft bringen? Ist sie bereit Thies zu heiraten? Eine Wochenendbeziehung zwischen Berlin und Bremen zu führen? Doch wie wird ihr Zusammentreffen mit Maria auf Norderney verlaufen? Ist Anni bereit die Vergangenheit ruhen zu lassen? Und vor allem Maria zu verzeihen? Meike Werkmeister hat mit "Sterne sieht man nur im Dunkeln" einen tollen Sommerroman geschaffen. Ihr Schreibstil ist wunderbar flüssig und mitreißend. Die Geschichte liest sich nur so weg. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Zwischendrin und am Ende des Buches sind immer wieder tolle Sprüche und Illustrationen zu finden, die dieses Buch zu etwas besonderem machen. Die Protagonistin Anni ist sehr gut ausgearbeitet. Sie sprüht vor Kreativität, ist mit ihrem Job aber scheinbar nicht mehr sehr glücklich. Nach und nach erfährt man was in ihrer Vergangenheit passierte und was Maria damit zu tun hat. Die Autorin hat Marias Café und die Insel Norderney so wunderbar beschrieben, dass man sofort in Urlaubsstimmung kommt. Ich war augenblicklich von dieser Geschichte begeistert. Man ist gleich mitten drin und möchte Anni nach Norderney folgen. Die Story ist so locker und leicht, dass mir das lesen unheimlichen Spaß gemacht hat. Die Illustrationen die einen durch das gesamte Buch begleiten, fand ich richtig erfrischend und haben perfekt gepasst. Wer einen abwechslungsreichen, sommerlichen Roman lesen möchte, in dem das Urlaubsfeeling nicht zu kurz kommt, ist bei diesem Buch genau richtig.