orellfuessli.ch

3096 Tage

(61)

Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustossen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies gefangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben. Jetzt spricht Natascha Kampusch zum ersten Mal offen über die Entführung, die Zeit der Gefangenschaft, ihre Beziehung zum Täter und darüber, wie es ihr gelang, der Hölle zu entkommen.

Portrait
Natascha Kampusch, Jahrgang 1988, war zehn Jahre alt, als sie auf dem Schulweg entführt wurde. Erst nach über acht Jahren gelang ihr die Flucht. Seitdem versucht sie, ihr Leben in Freiheit zu meistern. Seit einigen Jahren engagiert sie sich für traumatisierte Jugendliche.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum Januar 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37426-0
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 191/121/25 mm
Gewicht 275
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 5.278
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44441473
    Der Entführungsfall Natascha Kampusch
    von Peter Reichard
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 41037766
    Vater unser in der Hölle
    von Ulla Fröhling
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 18667181
    Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 26146311
    Was vom Tode übrig bleibt
    von Peter Anders
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 3052872
    Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter
    von Monika B.
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47789784
    Keinen Bissen mehr - Das Spiel mit dem Hunger-Tod - Autobiografisches Tagebuch über eine Magersucht
    von Luisa Schwab
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 16306628
    Sie haben mich verkauft
    von Oxana Kalemi
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 14588941
    Ich war erst 13
    von Derek Kent
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42492180
    Neuland
    von Ildikó von Kürthy
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90 bisher Fr. 26.90
  • 47839533
    Mona - Eine wahre Geschichte
    von Angelika B. Klein
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.40

Buchhändler-Empfehlungen

„Endlich frei!“

Caroline Kürsteiner von Arx, Buchhandlung Basel

Nun darf Natascha Kampusch endlich selbst zu Wort kommen und ihre eigene Geschichte erzählen, so wie's wirklich war! Ein erschütternder Tatsachenbericht, der durch Mark und Bein geht, sehr differenziert und auch vom psychologischen Aspekt eindrücklich und mit viel Feingefühl beschrieben, wie sie all die vielen Jahre in der Gefangenschaft Nun darf Natascha Kampusch endlich selbst zu Wort kommen und ihre eigene Geschichte erzählen, so wie's wirklich war! Ein erschütternder Tatsachenbericht, der durch Mark und Bein geht, sehr differenziert und auch vom psychologischen Aspekt eindrücklich und mit viel Feingefühl beschrieben, wie sie all die vielen Jahre in der Gefangenschaft überleben konnte.

Dieser jungen Frau gebührt grossen Respekt, wie sie es geschafft hat, sich nicht unterkriegen zu lassen, was ihr letztlich zur Freiheit verhalf - berührend, mutig und fesselnd bis zur letzten Seite. Man fiebert und leidet mit der Autorin bis zum Ende mit und ist einfach nur dankbar und froh, dass sie ihr Leben wieder in Freiheit leben kann.

Ihre ehrlichen und offenen Hintergrundinformationen tragen wesentlich dazu bei, dass ihr Martyrium richtig verstanden wird.
Von Herzen alles Liebe und Gute, Frau Kampusch!

„Eine Heldin“

Daniela Lingg, Buchhandlung St.Margrehen

Natascha hat mir gezeigt wie grossartig ein Mensch sein kann.
Nach allem was sie durchgemacht hat, die Wahrheit über Gut und Böse nicht zu verlieren, mit einem kranken Psycho an ihrer Seite, der ihr eine völlig schräge Wahrheit gelehrt hat, hat sie nach der Flucht Mitleid mit Priklopil und vorallem seiner Mutter- alle Zyniker von Natascha,
Natascha hat mir gezeigt wie grossartig ein Mensch sein kann.
Nach allem was sie durchgemacht hat, die Wahrheit über Gut und Böse nicht zu verlieren, mit einem kranken Psycho an ihrer Seite, der ihr eine völlig schräge Wahrheit gelehrt hat, hat sie nach der Flucht Mitleid mit Priklopil und vorallem seiner Mutter- alle Zyniker von Natascha, sollten sich eine Scheibe abschneiden, und auch wie sie anstelle von Wut und Hass, Güte und Mitleid walten lässt, zeigt ihre unendliche Stärke!!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32160075
    Raum
    von Emma Donoghue
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37619363
    Danach
    von Koethi Zan
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39237978
    Goodbye, Jehova!
    von Misha Anouk
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 3052872
    Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter
    von Monika B.
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 41016203
    Rumpelstilz
    von Herbert Beckmann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.40
  • 41037766
    Vater unser in der Hölle
    von Ulla Fröhling
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 17438236
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (102)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 2997227
    Ich war Hitlerjunge Salomon
    von Sally Perel
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 47878149
    Drei Meter unter Null
    von Marina Heib
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
45
14
1
0
1

Danke für dieses Buch!
von Elisabeth aus Wien am 22.02.2012

Als sich Natascha Kampusch 2006 aus ihrer Gefangenschaft befreien konnte und ihre tragische Geschichte ans Tageslicht kam war ich zutiefst berührt und schockiert. Die späteren Medienauftritte und ihr oft merkwürdiges Verhalten konnte ich später nicht immer ganz nachvollziehen und ich verstand nicht warum sich diese junge Frau nicht einfach... Als sich Natascha Kampusch 2006 aus ihrer Gefangenschaft befreien konnte und ihre tragische Geschichte ans Tageslicht kam war ich zutiefst berührt und schockiert. Die späteren Medienauftritte und ihr oft merkwürdiges Verhalten konnte ich später nicht immer ganz nachvollziehen und ich verstand nicht warum sich diese junge Frau nicht einfach zurückzieht und sich Ruhe gönnt. Hiermit möchte ich mich für solche Gedanken entschuldigen! Nachdem ich das Buch gelesen habe, ist so vieles im Verhalten von Frau Kampusch nachvollziehbar. Niemand hat das Recht über diese Frau und ihre Persönlichkeit zu urteilen. Was sie als Kind, als junge Heranwachsende durchmachen musste ist einfach furchtbar. Der Lebenswille, den sie sich selbst zurechtgebastelt hat – einfach bewundernswert! Was für eine starke Frau! Ich finde es gut, dass sie ihre Geschichte jetzt zu Papier gebracht hat und man diese nachlesen kann um sie vielleicht danach besser zu verstehen. Bei mir hat es jedenfalls gewirkt. Ich bringe Frau Kampusch nur noch Bewunderung und große Wertschätzung entgegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
3096 Tage
von Pumamädchen am 22.05.2012

Das Buch hat insgesamt 11 Kapitel. Eins über Nataschas Leben vor der Entführung, acht über die Entführung und Gefangenschaft, eins über die Befreiung und ein weiteres über die Zeit danach. Über die Misshandlungen hat Natascha teilweise so emotionslos und neutral geschrieben, dass es mir noch schockierender und entsetzlicher vorkam. Andererseits... Das Buch hat insgesamt 11 Kapitel. Eins über Nataschas Leben vor der Entführung, acht über die Entführung und Gefangenschaft, eins über die Befreiung und ein weiteres über die Zeit danach. Über die Misshandlungen hat Natascha teilweise so emotionslos und neutral geschrieben, dass es mir noch schockierender und entsetzlicher vorkam. Andererseits konnte man durch das Buch auch einige Sachen besser nachvollziehen, wie zum Beispiel, dass Natascha auch immer das Gute in ihrem Täter gesehen hat. Das, was Natascha Kampusch widerfahren ist, ist schrecklich und unvorstellbar. Sie konnte durch ihre Selbstbefreiung entkommen und ich hoffe, dass sie weiterhin so stark bleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Positiv überrascht
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2012

Ein sehr bewegendes Buch. Es zeigt wieviel Stärke ein Mensch haben kann und daß die Hoffnung als letztes stirbt.Am meisten bewegt haben mich die ersten Jahre von Natascha Kampusches Gefangenschaft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

3096 Tage

3096 Tage

von Natascha Kampusch

(61)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
10 Jahre Freiheit

10 Jahre Freiheit

von Natascha Kampusch

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale