orellfuessli.ch

3096 Tage

(61)
Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustossen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies gefangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben. Jetzt spricht Natascha Kampusch zum ersten Mal offen über die Entführung, die Zeit der Gefangenschaft, ihre Beziehung zum Täter und darüber, wie es ihr gelang, der Hölle zu entkommen.
Portrait
Natascha Kampusch, Jahrgang 1988, war zehn Jahre alt, als sie auf dem Schulweg entführt wurde. Erst nach über acht Jahren gelang ihr die Flucht. Seitdem versucht sie, ihr Leben in Freiheit zu meistern. Seit einigen Jahren engagiert sie sich für traumatisierte Jugendliche.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783843701266
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 4.563
eBook
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34667747
    Sie nannten mich "Es"
    von Dave Pelzer
    (49)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 44563977
    Der Entführungsfall Natascha Kampusch
    von Peter Reichard
    eBook
    Fr. 19.90
  • 29359500
    Gefangen in Deutschland
    von Katja Schneidt
    (6)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 20422452
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (65)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38189423
    Fall Natascha Kampusch - Die "inoffizielle" Story
    von Guido Grandt
    eBook
    Fr. 4.90
  • 48760949
    Das Verbrechen
    von David Grann
    eBook
    Fr. 18.90
  • 31140348
    So denken Millionäre
    von Harv T. Eker
    (6)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 43979608
    Zwischen zwei Leben
    von Dominik Wichmann
    (13)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 43549816
    Der Schlafmacher
    von Michael Robotham
    (27)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45395381
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (57)
    eBook
    Fr. 23.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Endlich frei!“

Caroline Kürsteiner von Arx, Buchhandlung Basel

Nun darf Natascha Kampusch endlich selbst zu Wort kommen und ihre eigene Geschichte erzählen, so wie's wirklich war! Ein erschütternder Tatsachenbericht, der durch Mark und Bein geht, sehr differenziert und auch vom psychologischen Aspekt eindrücklich und mit viel Feingefühl beschrieben, wie sie all die vielen Jahre in der Gefangenschaft Nun darf Natascha Kampusch endlich selbst zu Wort kommen und ihre eigene Geschichte erzählen, so wie's wirklich war! Ein erschütternder Tatsachenbericht, der durch Mark und Bein geht, sehr differenziert und auch vom psychologischen Aspekt eindrücklich und mit viel Feingefühl beschrieben, wie sie all die vielen Jahre in der Gefangenschaft überleben konnte.

Dieser jungen Frau gebührt grossen Respekt, wie sie es geschafft hat, sich nicht unterkriegen zu lassen, was ihr letztlich zur Freiheit verhalf - berührend, mutig und fesselnd bis zur letzten Seite. Man fiebert und leidet mit der Autorin bis zum Ende mit und ist einfach nur dankbar und froh, dass sie ihr Leben wieder in Freiheit leben kann.

Ihre ehrlichen und offenen Hintergrundinformationen tragen wesentlich dazu bei, dass ihr Martyrium richtig verstanden wird.
Von Herzen alles Liebe und Gute, Frau Kampusch!

„Eine Heldin“

Daniela Lingg, Buchhandlung St.Margrehen

Natascha hat mir gezeigt wie grossartig ein Mensch sein kann.
Nach allem was sie durchgemacht hat, die Wahrheit über Gut und Böse nicht zu verlieren, mit einem kranken Psycho an ihrer Seite, der ihr eine völlig schräge Wahrheit gelehrt hat, hat sie nach der Flucht Mitleid mit Priklopil und vorallem seiner Mutter- alle Zyniker von Natascha,
Natascha hat mir gezeigt wie grossartig ein Mensch sein kann.
Nach allem was sie durchgemacht hat, die Wahrheit über Gut und Böse nicht zu verlieren, mit einem kranken Psycho an ihrer Seite, der ihr eine völlig schräge Wahrheit gelehrt hat, hat sie nach der Flucht Mitleid mit Priklopil und vorallem seiner Mutter- alle Zyniker von Natascha, sollten sich eine Scheibe abschneiden, und auch wie sie anstelle von Wut und Hass, Güte und Mitleid walten lässt, zeigt ihre unendliche Stärke!!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35365222
    Raum
    von Emma Donoghue
    eBook
    Fr. 12.50
  • 35123763
    Danach
    von Koethi Zan
    (25)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 40334303
    Goodbye, Jehova!
    von Misha Anouk
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33166584
    Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter
    (12)
    eBook
    Fr. 8.50
  • 41596552
    Rumpelstilz
    von Herbert Beckmann
    eBook
    Fr. 9.90
  • 41597147
    Vater unser in der Hölle
    von Ulla Fröhling
    eBook
    Fr. 13.90
  • 18455252
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (102)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 2997227
    Ich war Hitlerjunge Salomon
    von Sally Perel
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 48760938
    Drei Meter unter Null
    von Marina Heib
    eBook
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
45
14
1
0
1

Furchtbar traurig und schonunglos ehrlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Köniz am 17.08.2011

Dieses Buch ist absolut packend, schrecklich - aber dennoch spannend! Mehr als einmal hat es mich zu Tränen gerührt. Ich finde, wir sollten Frau Kampusch die Chance geben, Ihre Sicht der Dinge (nebst den Medien) darzulegen. Schliesslich ist dies ihr Schicksal!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Gänsehaut...
von Jeanette Kathmann aus Cloppenburg am 19.01.2012

Da Natascha Kampusch in meinem Alter ist, hat mich ihre Geschichte besonders interessiert. Ich habe beim Lesen die ganze Zeit über eine Gänsehaut verspürt und einige Male mit den Tränen kämpfen müssen. Natascha schreibt sehr mitfühlend und zugleich so offen, dass man meinen könnte, man hätte mit ihr zusammen... Da Natascha Kampusch in meinem Alter ist, hat mich ihre Geschichte besonders interessiert. Ich habe beim Lesen die ganze Zeit über eine Gänsehaut verspürt und einige Male mit den Tränen kämpfen müssen. Natascha schreibt sehr mitfühlend und zugleich so offen, dass man meinen könnte, man hätte mit ihr zusammen das Martyrium durchlebt. Ein Schicksalsbericht, der mich persönlich sehr berührt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Traurig aber wahr...
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2011

Als diese geschichte damals in den medien erschien, konnte ich mir nicht vorstellen warum man sie nicht gefunden hat. es war für mich eine katastrofe der polizei! Sie schreibt in diesem buch warum und ich schämte mich, solche gedanken gehabt zu haben. Für mich ist eine solche beziehung zum... Als diese geschichte damals in den medien erschien, konnte ich mir nicht vorstellen warum man sie nicht gefunden hat. es war für mich eine katastrofe der polizei! Sie schreibt in diesem buch warum und ich schämte mich, solche gedanken gehabt zu haben. Für mich ist eine solche beziehung zum Täter, wie Natascha Kampusch sie gehabt hat, unvorstellbar und grausam. Sie erlitt qualen, schläge, hunger, horror!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

3096 Tage

3096 Tage

von Natascha Kampusch

(61)
eBook
Fr. 10.50
+
=
10 Jahre Freiheit

10 Jahre Freiheit

von Natascha Kampusch

eBook
Fr. 18.50
+
=

für

Fr. 29.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen