orellfuessli.ch

33 Tage

Ein Bericht (mit einem Vorwort von Antoine de Saint-Exupéry und mit einem Nachwort von Peter Stamm)

Wie kein anderer erzählt der bekannte Autor Léon Werth in seinem erschütternd aufrichtigen Bericht ›33 Tage‹ darüber, was es bedeutet, auf der Flucht zu sein. Sein enger Freund Antoine de Saint-Exupéry, der ihm den ›Kleinen Prinzen‹ widmete, schrieb ein Vorwort zu diesem einzigartigen Zeitdokument. Dies wurde erst kürzlich wiederentdeckt und ergänzt nun erstmals Léon Werths Buch. Peter Stamm hat es übersetzt und zudem ein Nachwort geschrieben.
Nachdem 1940 die deutschen Truppen in Frankreich eingefallen sind, fliehen Tausende Einwohner aus Paris. Unter ihnen auch Léon Werth und seine Frau. Sie hoffen, sich in unbesetztes Gebiet retten zu können. Aus einer geplanten achtstündigen Fahrt werden 33 Tage inmitten eines gewaltigen Exodus. Eine eine zutiefst beeindruckende Betrachtung darüber, was in Zeiten von Krisen wahre Humanität ausmacht.
»Ein grosses Buch.«
Antoine de saint-Exupéry

Rezension
Ein Buch mit Schicksal […] und ein bedeutendes Buch.
Portrait
Léon Werth (1878-1955) war ein französischer Schriftsteller und Kunstkritiker. Er war Pazifist, Linker, Kritiker Stalins und Antikolonialist. Sein Roman ›Das weisse Zimmer‹ wurde 1913 für den Prix Goncourt vorgeschlagen. 1914 zog er als Soldat in den Ersten Weltkrieg. Seine Erlebnisse fasste er in der kriegskritischen Erzählung ›Clavel Soldat‹ zusammen, die einen Skandal auslöste. 1931 machte er die Bekanntschaft von Antoine de Saint-Exupéry, woraus sich eine grosse Freundschaft entwickelte. Saint-Exupéry widmete ihm sein bekanntestes Werk, ›Der Kleine Prinz‹. Das Manuskript zu seiner Erzählung »33 Tage«, die 2016 bei S. Fischer erstmals auf Deutsch erschien, war bis 1992 verschollen. Sein Tagebuch »Als die Zeit stillstand«, 2017 endlich ins Deutsche übersetzt, ist sein literarisches Vermächtnis.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 208, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783104037523
Verlag Fischer E-Books
eBook
Fr. 21.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 21.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29288499
    Die Gestapo
    von Michael Stolle
    (1)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 45288716
    Stalingrad
    von Bernd Ulrich
    eBook
    Fr. 9.50
  • 26224423
    Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (13)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 44017403
    Muslime in der Waffen-SS
    von Zvonimir Bernwald
    eBook
    Fr. 16.90
  • 41546987
    Auschwitz
    von Sybille Steinbacher
    eBook
    Fr. 9.50
  • 44564554
    Und was hat das mit mir zu tun?
    von Sacha Batthyany
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42746012
    Hitler
    von Peter Longerich
    (3)
    eBook
    Fr. 20.90
  • 44140313
    Die Erzählung und das Feuer
    von Giorgio Agamben
    eBook
    Fr. 21.50
  • 44717739
    Meilensteine der deutschen Geschichte
    von Walter Mühlhausen
    eBook
    Fr. 21.90
  • 44199726
    1941
    von Joachim Käppner
    eBook
    Fr. 18.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

33 Tage

33 Tage

von Leon Werth

eBook
Fr. 21.50
+
=
Sarahs Gesetz

Sarahs Gesetz

von Silvia Bovenschen

eBook
Fr. 20.50
+
=

für

Fr. 42.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen