Also sprach Bellavista
Band 21670

Also sprach Bellavista

Neapel, Liebe und Freiheit

Buch (Taschenbuch)

Fr. 15.90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.10.1988

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

18/11.5/2 cm

Gewicht

235 g

Beschreibung

Rezension

»Eine solche Verbindung von Gescheitheit, nein: philosophischer Gabe mit Lustigkeit und Anmut ist einmalig. Wahrhaftig: mal ein Stück fröhlicher Wissenschaft. Bringen Sie mehr von ihm heraus!«
»Eine solche Verbindung von Gescheitheit, nein: philosophischer Gabe mit Lustigkeit und Anmut ist einmalig. Wahrhaftig: mal ein Stück fröhlicher Wissenschaft. Bringen Sie mehr von ihm heraus!«

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.10.1988

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

18/11.5/2 cm

Gewicht

235 g

Auflage

23. Auflage

Originaltitel

Così parlò Bellavista. Napoli, amore e libertà

Übersetzt von

Linde Birk

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-21670-7

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Philosophisch klug und humorvoll aufschlussreich

Bewertung aus Eisenstadt am 24.01.2020

Bewertungsnummer: 1286627

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach „Geschichte der griechischen Philosophie“ das fortführende Meisterwerk des neapolitanischsten Schriftsteller schlechthin. Mit Charme, Witz und hohen Maß an, zum Teil, griechischer Philosophie erläutert De Crescenzo‘s Professor Bellavista romanhaft die Liebe, die Freiheit und Neapel. Ein richtiger Pageturner für alle Philosophiebegeisterten. Guter Tipp am Rande; ein gewisses philosophisches Vorwissen ist gefragt. Vorher die Geschichte der alten griechischen Philosophie (ebenfalls von De Crescenzo) lesen.

Philosophisch klug und humorvoll aufschlussreich

Bewertung aus Eisenstadt am 24.01.2020
Bewertungsnummer: 1286627
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach „Geschichte der griechischen Philosophie“ das fortführende Meisterwerk des neapolitanischsten Schriftsteller schlechthin. Mit Charme, Witz und hohen Maß an, zum Teil, griechischer Philosophie erläutert De Crescenzo‘s Professor Bellavista romanhaft die Liebe, die Freiheit und Neapel. Ein richtiger Pageturner für alle Philosophiebegeisterten. Guter Tipp am Rande; ein gewisses philosophisches Vorwissen ist gefragt. Vorher die Geschichte der alten griechischen Philosophie (ebenfalls von De Crescenzo) lesen.

Phylosophisch und doch realitätsnah

Thorsten am 27.06.2005

Bewertungsnummer: 521372

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für eine Bettlektüre ist das Werk eindeutig zu phylosophisch, aber ansonsten lohnt es sich auf alle Fälle das Buch zu lesen. Die neapolitanische Lebensweise wird in diesem Buch interessant erzählt, durch kleine Geschichten aufgelockert und gleichzeitig Phylosophisch begründet...

Phylosophisch und doch realitätsnah

Thorsten am 27.06.2005
Bewertungsnummer: 521372
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für eine Bettlektüre ist das Werk eindeutig zu phylosophisch, aber ansonsten lohnt es sich auf alle Fälle das Buch zu lesen. Die neapolitanische Lebensweise wird in diesem Buch interessant erzählt, durch kleine Geschichten aufgelockert und gleichzeitig Phylosophisch begründet...

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Also sprach Bellavista

von Luciano De Crescenzo

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Also sprach Bellavista