• Der eiserne Wal
  • Der eiserne Wal
Band 2

Der eiserne Wal

Ein historischer Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

Fr. 14.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Der eiserne Wal

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 7.50
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2002

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19/11.5/1.9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2002

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19/11.5/1.9 cm

Gewicht

224 g

Auflage

10. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-23195-7

Weitere Bände von Familie Bischop ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ulli aus Hamburg am 12.01.2021

Bewertungsnummer: 544282

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Sommer 1862 herrscht Flaute in Hamburg, so dass die großen Segelschiffe nicht auslaufen können. Die Stadt ist voller Auswanderer und in der Bürgerschaft wird über den Hafenausbau gestritten. Als dann auch noch ein englischer Toter auf dem Hafengelände zwischen mehren Kisten gefunden wird, hat Commsarius Bischop alle Hände voll zu tun. Die Kisten werden konfisziert und der Inhalt geprüft. Es handelt sich dabei um Bauteile eines modernen Krans um die Ladung der Schiffe schneller löschen zu können. Außerdem scheint der Kran im Zusammenhang mit dem Toten zu stehen. Bishop hat ein schlechtes Gewissen, weil er zu wenig Zeit mit seinem Sohn Sören verbringt. Der wiederum ist die meiste Zeit am Hafen bei den Schiffen. Auf einer Werft sollen merkwürdige Dinge vor sich gehen und als dann auch noch Sören verschwindet befürchtet Bishop das schlimmste. Auch in diesem Roman hat man das Gefühl man würde sich mitten im "Alten Hamburg" befinden. Es ist toll wie der Schriftsteller die alte Szenerie aufleben lässt. Spannend, politisch und auf gar keinen Fall langweilig.

Ulli aus Hamburg am 12.01.2021
Bewertungsnummer: 544282
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Sommer 1862 herrscht Flaute in Hamburg, so dass die großen Segelschiffe nicht auslaufen können. Die Stadt ist voller Auswanderer und in der Bürgerschaft wird über den Hafenausbau gestritten. Als dann auch noch ein englischer Toter auf dem Hafengelände zwischen mehren Kisten gefunden wird, hat Commsarius Bischop alle Hände voll zu tun. Die Kisten werden konfisziert und der Inhalt geprüft. Es handelt sich dabei um Bauteile eines modernen Krans um die Ladung der Schiffe schneller löschen zu können. Außerdem scheint der Kran im Zusammenhang mit dem Toten zu stehen. Bishop hat ein schlechtes Gewissen, weil er zu wenig Zeit mit seinem Sohn Sören verbringt. Der wiederum ist die meiste Zeit am Hafen bei den Schiffen. Auf einer Werft sollen merkwürdige Dinge vor sich gehen und als dann auch noch Sören verschwindet befürchtet Bishop das schlimmste. Auch in diesem Roman hat man das Gefühl man würde sich mitten im "Alten Hamburg" befinden. Es ist toll wie der Schriftsteller die alte Szenerie aufleben lässt. Spannend, politisch und auf gar keinen Fall langweilig.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der eiserne Wal

von Boris Meyn

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der eiserne Wal
  • Der eiserne Wal